Busenansatz bei Kleinkind???!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von linchen 31.08.07 - 11:21 Uhr

Hallo,

mein Kinderarzt ist aufgefallen das meine Tochter (15 Monate) einen Busenansatz hat. Er meinte das wäre eine auffälligkeit! Ich sollte es weiter beobachten. Haben eure Kleinkinder das auch??? Ich finde es ist eher noch Babyspeck, da sie auch noch den Babybauch hat. Mein Kinderarzt meinte,wenn es noch mehr würde, dann muß sie untersucht werden da es eine Hormonellestörung sein kann. Das wäre natürlich schrecklich!! Da ich jetzt im Internet viel darüber gelesen hab. #heul

Glg Linchen #heul

Beitrag von daniko_79 31.08.07 - 11:23 Uhr

Hallo

das is bestimmt nur Babyspeck mach Dich mal nicht wild oder geh zu einem anderen Kinderarzt ...

Daniela

Beitrag von luca2006 31.08.07 - 11:35 Uhr

wollt mal fragen ob die post schon bei dir war?
lg

Beitrag von daniko_79 31.08.07 - 11:36 Uhr

Oh Nicknamen kann ich mir nicht so merken , was hab ich denn von Dir gekauft ?
Daniela

Beitrag von luca2006 31.08.07 - 16:03 Uhr

Den Mexx Pollunder und die Sweatjacke

Beitrag von daniko_79 31.08.07 - 17:02 Uhr

Jepp die Sachen sind gestern angekommen , habs nur noch net geschafft Dir zu schreiben . Der Pullunder fällt sehr klein aus , mal sehn ob Ihm der passt ! Die Sweatjacke hab ich gleich gewaschen die hat er gerade an .

Danke

Daniela

Beitrag von luca2006 31.08.07 - 19:49 Uhr

Die sachen waren auch schon gewaschen:-)
Der Pullunder fällt finde ich nicht klein aus,soll ja auch schön eng anliegen net so rum schlabbern.Aber hoffe so bist du im großen und ganzen zu frieden:-)

Beitrag von daniko_79 31.08.07 - 21:45 Uhr

Klaro bin ich zufrieden mit den Sachen . Ich wasch das immer , was ich gekauft habe , is so ne Macke von mir ...

dani

Beitrag von visilo 31.08.07 - 12:49 Uhr

Lukas hatte das nicht der war immer recht schlank aber die "kräftigeren" Kinder die ich kenne haben alle so einen Brustansatz der verschwindet aber eigentlich sobald sie mehr in die Höhe und nicht weiter in die Breite weiterwachsen;-). Ich würde mir keine Gedanken machen ist sicher wirklich nur einfach Babyspeck.

LG visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von streifenhoernchen76 31.08.07 - 15:39 Uhr

Ich kenne das auch das kommt bei Mädchen oft mal vor da hat der Kia Recht, und du brauchst nicht gleich den KIA wechseln weil er sowas sagt.
Bei Babys setztn sich der Babyspeck im Brustbereich nicht so markant ab...
Das passiert erst wenn die Kinder Größer sind.
Ich kenne alleine 4 Mädchen in der Altersgruppe meiner Großen Tochter die das als Babys auch hatten.

Beitrag von linchen 31.08.07 - 16:36 Uhr

Und was habt ihr dagegen gemacht? Oder ist das alleine weggegangen?

Beitrag von streifenhoernchen76 31.08.07 - 17:47 Uhr

Man wartet eine gewisse Zeit ich kann dir leider nicht sagen wielange, und wenn es nicht weiter "wächst"dann lässt man es auf sich beruhen. Wenn es sich verändert bekommt das Kind eine Hormonbehandlung.
Das ist aber weiter nicht schlimm..und es schadet dem Kind nicht weder im Wachstum noch Organisch...
Ich weiss das das bei den Mädchen die Ich kenne nicht behandelt wurdeund ich glaube das ist eine Gute Quote...

Beitrag von linchen 31.08.07 - 18:53 Uhr

Im Internet stehen ja böse sachen. Das ein Gehirntumor soetwas auslösen kann und wenn man sowas nicht behandelt und es kein Tumor ist, dann würden die Kinder ihre Tage früh bekommen und es würde ein Wachstumstop bei den Kindern festgestellt. Ist das bei den Kindern der Fall gewessen? Sind die den sehr groß? Was für auffälligkeiten fallen noch auf?

Beitrag von streifenhoernchen76 31.08.07 - 19:54 Uhr

Also ich habe jetzt extra eine Beroffene Mutter angerufen;-)
Und sie GELÖCHERT...
Das ist so

Wenn weiterführende Untersuchungen Gemacht werden müüssen, dann Untersuchen sie auch wie Groß das Kind wird usw.
Halt alle diese sachen
ABER:Wenn kein Anlass besteht, das heisst falls sich diese Auffälligkeiten nicht verändern,dann wird nichts gemacht, wiel es sich dannwie gesagt von slebst erledigt.
Sie sagte das bei Ihrem Mädchen mnchmal sogar etwas Klare Flüssigkeit aus den Brustwarzen gelaufen ist und es war nciuths schlimmes.
Das Mädchen ist jetzt so groß wie meine Tochter,also 12 Jahre und 1.67cm.
Völlig normal entwickelt,wie jedes andere Mädchen auch.
Und sie sagte mi auch das sie in der Ganzen Zeit sher sehr viele Mädchen mit diesem Phänomän kennengelernt hat und erst einmal von einem Tumor die Rede war,dieses Mädchen hatte aber noch andere Auffälligkeiten wie starken Haarwuchs aamganzen Körper.
Also nicht alles was man ergooglen kann ist hilfreich.
Mach dich mal nicht verrückt und beobachte es einfach nur #liebdrueck

Beitrag von linchen 31.08.07 - 21:25 Uhr

Du bist so lieb!!! #liebdrueck Jetzt hast Du mich aber beruhigt. Ich kenne bis jetzt noch keine die sowas wie meine Tochter hat. Naja, vielleicht ist es ja nichts und es geht zurück oder bleibt so.....starken Haarwuchs hat sie nicht. Ich werde es weiter beobachten und nächsten Monat muß ich eh wieder zum Kinderarzt, wegen der zweiten Marsern, Windpocken usw. Impfung. Danke für Deine Bemühen!

Glg Evelyn