Stillen und Zufüttern?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von arosenbleek 31.08.07 - 11:23 Uhr

Hallo,

stillt jemand und füttert nebenbei auch zu?
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
Ich kann nicht so oft stillen, weil ich noch Schmerzen habe. Ich hoffe, daß sich das bald legt und ich nur noch stillen kann.
Meine Kleine ist morgen 2 Wochen alt.

Ich hoffe, ich mache damit nichts falsch. Ich würde ja lieber stillen.
Ich stille 3-4 mal am Tag und den Rest fütter ich zu.

Lg Rose

Beitrag von glasregen 31.08.07 - 12:53 Uhr

Wenn du aber schon so früh zufütterst wird sich deine Brust ja nicht auf die geforderte Milchmenge einstellen können.

Was tut dir denn noch weh beim Stillen?

liebe Grüsse

Nici + Liara Jolin (14 Wochen) + Domi (5)

Beitrag von arosenbleek 31.08.07 - 12:58 Uhr

Wenn sie saugt...

Ich mache mir auch Sorgen darum.

LG Rose

Beitrag von clautsches 31.08.07 - 14:27 Uhr

Dass es Anfangs weh tut, ist völlig normal, da musst du durch.
Ich saß die ersten paar Wochen beim Stillen immer steif wie ein Brett rum und dachte, mir ziehts vor Schmerzen die Schuhe aus.

Aber nach einiger Zeit gibt sich das ganz von selbst.

Wenn du Fläschen gibst, wird sich das Thema Stillen wahrscheinlich bald von selbst erledigt haben, da dein Körper so immer weniger Milch produziert.

Ausserdem ist bei so kleinen Babys die Gefahr der Saugverwirrung groß - gut möglich, dass die Kleine die Brust bald gar nicht mehr möchte, weils mit der Flasche ja viel einfacher geht.

Wenn du voll stillen möchtest, hilft nur eins:
Flasche weglassen, Zähne zusammenbeissen und nach Bedarf stillen.

LG Claudi + Leon Alexander *23.03.2007

Beitrag von tul 31.08.07 - 15:49 Uhr

ups ...#heul den fehler hab ich bei meinem 1. kind auch gemacht !
...du musst unbedingt weiter stillen wenn du noch stillen willst !!! wenn du zufütterst gewöhnt sich die brust nicht an dein kind und di emilch geht weg ...dann wars das mit dem stillen !!!
also wenn du noch kannst würde ich das mit der flasche so schnell wie möglich lassen ...lar tun die brustwarzen weh aber das gibt sich wieder ...

mit hat da immer so eine brustsalbe geholfen PURELAN und milch an der Brustwarze antrockenen lassen ..geh mal in die apotheke und lass dich beraten

wenn du noch fragen hast dann meld dich bei mir

liebe grüße jenny mit oli 2 jahre+celina 9 wochen

Beitrag von arosenbleek 31.08.07 - 16:07 Uhr

Ich versuche weiterzustillen.
Was kannst du mir empfehlen, damit die Milch nicht zurück geht?

Danke!

LG Rose

Beitrag von tul 31.08.07 - 16:12 Uhr

immer wieder anlegen , anlegen und nochmals anlegen !!!!! auch wenn es weh tut ..ich würde einfach keine flasche mehr geben das ist das beste was du machen kannst ...vielleicht hast du jetzt noch das glück und sie hat sich noch nicht an die flasche gewöhnt ..später ist es dann total schwierig noch zu stillen weil meist wollen die dann die brust nicht mehr wenn du erst mal mit flasche angefngen hast !und die milch ist halt weg ....du könntest abpumpen jede stunde aber das ist ja viel zu umständlich und tut übrigens nach ner weile auch weh ....am besten du pobierst es mit PURELAN ist ne salbe die machst du vor dem stillen rauf und dann tuts auch net mehr so doll weh ...so war es bei mir und es ist auch schneller wieder alles abgeheielt:-)

ich wünsche dir viel glück das noch alles klappt und du vielleicht doch nur noch stillst ..hinterher bereust du dann noch dein fehler ...so wars bei mir leider :-(

Beitrag von arosenbleek 31.08.07 - 16:15 Uhr

Danke!
Hilft da auch trinken, trinken und trinken?
Oder noch was anderes?

Lg Rose

Beitrag von tul 31.08.07 - 16:21 Uhr

hihi ....also was besseres wie immer wieder stillen gibt es da nicht ..
..aber wenn du dir streß machst wegen dem stillen dann solltest du dir vieleicht doch überlegen es zu lassen .....
am besten du lässt es einfach auf dich zukommen und stillst einfach ..ohne sich dabei streß zu machen ....
kannst es ja mal 2-5 tage probieren ohne flasche und dann mal gucken was passiert ;-) aber lass dich am besten nicht von der flasche locken ....stell sie am besten ganz weit weg :-D auch wenn dein baby vielleicht mal unruhig ist oder jede stunde hunger hat ...probier es einfach und die schmerzen an der brust werden schon bald besser sein .....
....bei der milchbildung hilf milchbildungstee und malzbier :-)

Beitrag von arosenbleek 31.08.07 - 16:25 Uhr

;-)
bin grad dabei Milchbildungstee zu trinken.

Wie lange dauern denn die Schmerzen?

Tausend Dank für deine Hilfe! :-)

Beitrag von tul 31.08.07 - 17:26 Uhr

naja wenn die milch einschießt dann wird es immer etwas zwacken aber das ist erträglich später und nicht mehr so schlimm wie am anfang .....also bei mir waren die schmerzen an der brustwarze nach 2-3 wochen weg ......aber hatte sie einmal falsch anelegt da hatte sich eine wieder kurzzeitig entzündet war aber auch wieder nach 2 tagen weg .....

also am besten nicht aufgeben :-)

ich wünsche dir vom herzen das es klappt bei dir und du wirst das schon schaffen #pro da bin ich mir sicher

Beitrag von arosenbleek 31.08.07 - 16:29 Uhr

Achso, und gibt es gute Tipps, was die Milch richtig nährhaft macht?

Daaaaaaaaaaaanke!

Beitrag von tul 31.08.07 - 17:30 Uhr

ja klar ich schlucke seid meiner schwangerschaft NeoVin( gibt es in der apotheke ..ist extra für stillende und schwangere und eisentabletten ( taxofit) gibt es bei DM ....nehme ich die ganze zeit über die Stillzeit !!!habe sie auch die schwangerschaft über genommen ...

mein FA hat mir empfohlen das ich sie noch weiter nehmen soll in der stillzeit bis ich aufhöre ....:-) geht zwar ins geld aber was solls ..was tut man nicht alles für sein kind ;-)

viel erfolg

Beitrag von arosenbleek 31.08.07 - 17:37 Uhr

Ich nehme Eisentabletten und Vitaverlan.

Genau was tut man nicht alles für sein Kind :-)

Stillst du nach feste Zeiten oder nach Bedarf?

Beitrag von tul 31.08.07 - 17:41 Uhr

ne ich stille nach bedarf weil sie immer unterschiedlich hunger hat ....und ich mach mich da auch nicht verrückt mit ...aber ich weiß in etwa das sie immer alle 2std. hunger hat bis auf nachts ...da kommt sie nur ein mal ..sie schläft von 8.30 uhr bis um 3.00 uhr und dann kommt sie wieder um 6 uhr ...