Mittags oder abends Beikost-Mahlzeiten?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von eve1979 31.08.07 - 11:52 Uhr

Hallo zusammen,

meine Kleine ist jetzt 6 1/2 Monate alt und bis vor 10 Tagen wurde sie voll gestillt. Dann haben wir angefangen, mittags Karotte zu geben (was ihr nicht unbedingt gut gefallen hat ;-) )
Mittags bekommt sie also weiterhin ein halbes Gläschen, danach will sie aber wieder quasi als Dessert an die Brust.

Seit einigen Tagen merke ich, dass ich abends sehr wenig Milch habe und ihre letzte Mahlzeit, bevor sie ins Bett geht, daher gering ausfällt... Jetzt ist der Schlafrythmus auch wieder durcheinander #heul und ich bin der Meinung, sie ist einfach nicht satt geworden.

Meine Frage an euch: soll ich abends auch wieder Karotte geben oder lieber einen Brei?

Ganz #herzlich Dank für eure Antworten!
Yvonne mit Jolie

Beitrag von carlie01 31.08.07 - 12:17 Uhr

Hallo Yvonne,

ich hatte mittags das gleiche Problem - erst ein bischen von den Karöttchen genascht und dann an Mamis Brust! Das hat sich nach ein paar Wochen von alleine gegeben, dann hat er mittags richtig gegessen. Ich habe damals auch gleich angefangen ihm einen Brei zu geben (gegen 17:00Uhr) und dann noch ein Fläschen kurz vor dem Schlafengehen.
Viel Erfolg!

Beitrag von meloro 31.08.07 - 12:35 Uhr

Also ich hab zwar nicht so lange gestillt, aber ich kenn das problem von meiner freundin.
Das sie mittags nach dem Gläschen noch gestillt werden will, ist normal haben fast alle kinder. Meine Tochter bekommt auch nach dem glas ab und zu noch ein kleines fläschchen.
Ich würde den Karottenbrei nicht am abend geben, weil es die verdauung stören kann. Ich würde ihr am abend wenn du zuwenig Milch hast ein Fläschchen geben oder zusätzlich ein kleines Fläschchen.

Lg Melanie

Beitrag von magokatze 31.08.07 - 14:21 Uhr

Hi

ich hatte vor rein paar Tagen die gleiche Frage.
Da mein kleiner nicht gerne aus der Flasche trinkt er ist jetzt 5 1/2 Monate alt gebe ich ihm am Abend eine michfreien Getreidebrei mit Reisflocken die ich in wasser koche und dann rühre ich eine zerrückte Banane unter.
Das schmeckt ihm ganz gut. Ich lege mich aber danach noch mit ihm hin und stille
Ich hatte immer genug Milch doch langsam wird sie weniger darum trinke ich im Moment wieder vermehrt Stilltee. Ich möchte auf jeden Fall noch länger parallel stillen. Finde es einfach super praktisch.

Liebe Grüsse

Séverine und Marlon:-)