Utrogest ?! Wer nimmt dies auch ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mel6682 31.08.07 - 12:14 Uhr

Hi Ihr lieben,
die Frage steht ja bereits oben.
Nimmt jemand von euch auch Utrogest ?

Einerseits hab ich gelesen dass es gut für die Gebärmutterschleimhaut sein soll und der SS nicht schadet, anderer Seits habe ich von einem Arzt gehört dass dies mir mein FA gegeben hat um meine damalige FG zu beschleunigen.
Ich verstehe das nicht......
Ist das jetzt gut während der SS oder nicht...?!?!?!

Wäre super dankbar für Antoworten !
LG
Melli

Beitrag von bienchen807 31.08.07 - 12:16 Uhr

Ich mußte es bis zur 10.Woche nehmen, damit die Schwangerschft bestehen bleibt.

Kann leider nicht sehen, wie weit Du bist

Beitrag von alberith 31.08.07 - 12:23 Uhr

Hallo Melli ,

also ich musste die auch nehmen bis zur 13 ssw um eine Fehlgeburt zu verhindern .

Lg Jane+#ei 18ssw

Beitrag von kerbro 31.08.07 - 12:23 Uhr

Hallo Melli,

ist FG eine Fehlgeburt oder Frühgeburt, oder was???

Also ich nehme seit Beginn meiner SS Uterogest (abends zwei vaginal) und soll dies noch weitere 3 Wochen nehmen. Das Hormon da drin (Gelbkörperhormon) soll die Schleimhäute festigen und es dem Kind erleichtern, sich zu "halten". Meine FÄ sagte grad gestern noch, dass das überhaupt nicht schaden kann. Das Medikament sei vielfach bewährt zu diesem Zweck.

Den von Dir genannten Zweck (FG) kenne ich in diesem Zusammenhang nicht... Vielleicht verwechselst Du da was???

Liebe Grüße
und lass Dich nicht kirre machen

kerbro (SSW 9+5)

Beitrag von mel6682 31.08.07 - 12:32 Uhr

Ich bin noch nicht wieder schwanger, dachte ich hab im SS-Forum aber die Beste Chance auf Antworten.
Hatte am 02.08 eine Fehlgeburt mit Ausschabung.
Meine FA gab mir an dem morgen (da war die Fehlgeburt noch nicht passiert) Utrogest. Nach der Nachuntersuchung im Anschluß zu der Auschabung hatte sie gesagt ich soll diese jetzt ab dem 20.Zylustag 8 Tage lang nehmen weiterhin.

Ein anderer Arzt aber sagte mir das habe sie mir wohl gegeben um die Fehlgeburt zu beschleunigen und ich soll das Utrogest sobald ich merke wieder SS zu sein absetzen.

Im Beipackzettel steht ja auch was von : Nach absetzten löst es Blutungen aus.....

ich weis garnimme was ich dazu denken soll, aber beruhigend dass ihr das auch nehmt.

LG und #danke#danke#danke
MElli

Beitrag von kunigunde2 31.08.07 - 13:17 Uhr

Also ich nehme auch Utrogest (jetzt noch zwei Tage) und mein Arzt hat es mir gerade verschrieben, weil ich in der 6. und 10. SSW Blutungen hatte und er die Schwangerschaft stabilisieren wollte. Habe auch seit der Einnahme keine Blutungen mehr. Das mit den Blutungen beim absetzten passiert, soweit ich den Beipackzettel verstehe nur, wenn man gerade nicht schwanger ist.
GlG,
Kunigunde2 + #baby 13.SSW

Beitrag von beachen 31.08.07 - 13:24 Uhr

Kann mich nur anschließen!

Ich musste es bis zur 11. Woche aus zur Unterstützung der Schwangerschaft nehmen!

Jeden Abend eine Kapsel vaginal!

LG Beatrice
17+2