Bryophyllum D4

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mama-chiara 31.08.07 - 12:38 Uhr

hallo ihr lieben,
also, nachdem ich im letzten Zyklus bei ES+10 einen positiven Test hatte, (der aber leider immer schwächer wurde) und dann doch meine Mens bekam, möchte ich diesmal mit Bryo anfangen. In der Hoffnung das es was bringt.

Nun meine Fragen:

1. Muß ich mit nebenwirkung rechnen??
2. Wird sich das auf meine Tempi auswirken??
3. Muß ich direkt am tag des Tempi anstieg damit anfangen??


Ich danke euch für eure Antworten



LG mama-chiara

Beitrag von lola7 31.08.07 - 12:48 Uhr

1. Bryophyllum zeigt - bei gegebener Indikation (im Regelfall) keine Nebenwirkungen
2. Ebenso hat es keine Auswirkung auf die Temperatur
3. Man beginnt mit der Einnahme ab dem ES (=Beginn der 2. Zyklushälfte)

Nimmst Du das im Zuge einer Selbstmedikation oder hat Dir ein FA / Arzt / Homöopath dazu geraten?
Ist zwar homöopathisch, greift aber dennoch ganz schon in den Stoffwechsel ein... und kann bei nicht entsprechender Indikation auch nach hinten losgehen.

Du hast doch mal nach Tees gefragt - bist Du davon wieder abgekommen, oder trinkst Du die auch?

Liebe Grüße von lola #stern, die nicht Oberlehrerhaft erscheinen möchte... #hicks

Beitrag von mama-chiara 31.08.07 - 12:52 Uhr

nein, den Tee hab ich noch nicht. Ich dachte das der Tee in etwar das gleiche wäre wie die globoli. Ich meine in der wirkung.

Was kann denn im schlimmsten falle passieren?? Hab das nicht vom FA.

Ich weiß auch nicht mehr was ich jetzt machen soll. Ich möchte daoch nicht wieder so ein reinfall wie letzten Monat.


Wäre lieb wenn du mir ein bißchen was nahe legen kannst.


LG

Beitrag von lola7 31.08.07 - 13:13 Uhr

Ich wollte Dir keine Angst machen - das mal vorweg! :-)

Ist halt nur immer etwas schwierig mit diesen Selbstmedikationen... bei manchen wirkt es bilderbuchmäßig, bei anderen haut es den Zyklus total durcheinander (Schmierblutungen, Zyklusverlängerung etc.pp).
Bryo wirkt ja auf die GSH ein, dass sie sich besser aufbaut und so auf eine Nidation vorbereitet - so zu sagen dem befruchteten Ei ein "schönes Nest" bereitet. Es wikt also demnach ähnlich dem Progesteron.
Letztlich mußt Du aber für Dich entscheiden, ob Du es versuchen willst. Bei Google findest Du eine Menge (Gutes) zu dem Thema! :-) - schau mal nach, vielleicht hilft s Dir ja bei der Entscheidungsfindung!

Die Wirkung der Tees ist tatsächlich die gleiche. Von da her kein Unterschied. Manche (wie auch ich) finden Tee trinken aber einfach entspannend...

Liebe Grüße, lola #stern

Beitrag von silkesommer 31.08.07 - 13:50 Uhr

nicht vom arzt#schock#schock#schock#schock#schockna super....viel spaß beim ausprobieren, hoffe das dein zyklus nicht ins schwanken kommt.....