Hilfe habe mal eine Frage wg. Arbeitszeugnis.

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von jessiewea 31.08.07 - 12:46 Uhr

Hallo,

habe ein ehemaliges Pflegeheim, wo ich vor 4 Jahren gearbeitet habe, gebeten, mir endlich mal ein Arbeitszeugnis azuszustellen. Ich habe es nicht vorher gemacht, weil ich mit der Chefin großen Ärger hatte. Ich habe Sie mal darauf hingewiesen, daß in der Küche abgelaufenes Essen an die Bewohner verteilt wird (Milch, Butter, Marmelade). Darauf bekam ich die Kündigung (während der Probezeit). Ich ließ mich krank schreiben und daraufhin sagte die Chefin ich sollte 36€ circa überweisen, wegen 3 Minusstunden. Das tat ich natürlich nicht.
Naja nun habe ich mir vor zei Wochen gedacht, ich schreibe mal, daß ich ein Arbeitszeugnis will (für 1 1/2 Monate). Heute kam dann ein Brief, drin lag aber nur eine knappe Arbeitsbescheinigung.
Meint ihr, ich kann noch ein Arbeitszeugnis verlangen oder soll ich es einfach bei der Bescheinigung belassen.

Danke und LG Jessie

Beitrag von sunjoy 31.08.07 - 12:52 Uhr

Ich glaube, wenn du da nur 1,5 Monate gearbeitet hast, ist dein AG nicht verpflichtet dir ein qualifiziertes Zeugnis auszustellen. Aber genau weiss ich das nicht ...

LG

Beitrag von ajna 31.08.07 - 12:59 Uhr

Hallo Jessie,

soweit ich weiß, kann Dein Arbeitgeber, wenn Du nicht AUSDRÜCKLICH ein qualifiziertes Arbeitszeugnis verlangst, einfach eine Arbeitsbescheinigung ausstellen, d. h. eine Bescheinigung, in der lediglich steht, was Du gemacht hast.

Schreib nochmal zurück und bitte um Erteilung eines qualifizierten Arbeitszeugnisses. In so einem Zeugnis muss dann auch Deine Arbeit beurteilt werden.

Guck mal noch einmal in Deinen alten Arbeitsvertrag rein. Ich bin mir nicht 100%ig sicher, aber wenn da was von Ausschlussfristen steht, kann es sein, dass Du nach vier Jahren keinen Anspruch mehr auf Dein Arbeitszeugnis hast....

LG Anja #blume

Beitrag von diana1608 31.08.07 - 13:54 Uhr

Hallihallo, soweit ich weiß, muss dir der Arbeitgeber ein qualifiziertes Arbeitszeugnis ausstellen.

schau mal hier.
http://www.qualifiziertes-arbeitszeugnis.de/recht.php