Frage an alle Hämorrhoiden-gequälten Mädls...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nadinesa 31.08.07 - 12:50 Uhr

So, mich hats jetzt erwischt.:-[ Zwei Monate nach der Geburt!!!#heul
Und da hab´ich doch gedacht, dass man das höchstens während oder gleich nach der Geburt kriegen kann.#schmoll

Da ich in Irland keine Ansprechpartner wie Hebamme, etc. habe, frage ich euch:
Was kann ich jetzt dagegen tun? Welche Salbe? Hausmittelchen?

Ich möchte deshalb hier nämlich ungern zum Arzt gehen (wer hier schon mal darauf angewiesen war, weiss was ich meine...;-))

Danke schon mal im Voraus,

desperate Nadine#cool

Beitrag von jekyll 31.08.07 - 12:55 Uhr

hi,
du kannst es natürlich erstmal mit salben probieren. ich würde aber nicht faktu nehmen. dolo posterine ist gut, ist aber verschreibungspflichtig. ansonsten gibt es noch sitzbäder in der apotheke. versuche durch ballaststoffreiche nahrungn den stuhl weich zu halten. wenn das alles nix hilft, musst du wohl oder übel zum arzt oder damit leben...kann dich gut verstehen...

lg
sonja

Beitrag von 2206 31.08.07 - 12:56 Uhr

Hallo Nadine,

uuh eine unangenehme Sache#augen
Meine Hebamme hat zu mir gesagt ich soll mir ne salbe in der apotheke holen die ich auch beim stillen verwenden kann, falls du noch stillst.
Und dann so blöd wie es klingen mag aber ich sollte die "Dinger" mit dem Finger wieder zurück schieben immer wieder mal am Tag den Finger mindestens bis zum ersten Glied rein#schock#schwitz#kratz
Was soll ich sagen es hat geholfen#huepf

lg und viel Glück

anja mit laura 5 monate

Beitrag von manu72 31.08.07 - 13:17 Uhr

Hallo Nadine,

das Problem kenne ich leider allzu gut,auch Monate nach dem KS von unserer Maus!

#schmoll

Habe mir aus der Apotheke eine Salbe geholt und es fast 2 Wochen gedauert,bis sie verschwunden sind!

Ich kann Dir nur den Tipp geben viiieeeel zu trinken,damit der Stuhl weich bleibt. Auch Trockenpflaumen oder Pflaumensaft haben mir sehr geholfen!

Mit ballaststoffeeicher Nahrung vorsichtig umgehen,denn bei manchen Menschen führt das nur zu noch mehr Verstopfung!!

Wünsche Dir gute Besserung!!

#liebdrueck

GlG,die manu#blumemit Neela Marie (*12.12.06)

Beitrag von cokriloke 31.08.07 - 13:18 Uhr

Hallo,
ich habe mich jetzt fast zwei Wochen geplagt und bin dann zum Doc. Hab ne Salbe (Posterisan akut) mit Analdehner gekriegt. (ist halt vornehmer, als der Finger meiner Vorschreiberin;-), erfüllt aber den gleichen Zweck). Und Lactulose um den Stuhl weichzuhalten. Das ist vor allem beim Stillen ein Problem, weil dasganze Wasser, das ich zu mir nehme (gut 2,5l/Tag) sonstwo gebraucht wird. Das klingt alles unangenehm, ist es auch ein wenig, aber ich hab das jetzt seit vorgestern zu Hause und die Hämmorhoiden sind heute schon fast weg!

Alles andere an Hausmittelchen hatte nix gebracht!

Gruß und gute Besserung,
Christina

Beitrag von tini81 31.08.07 - 13:20 Uhr

Hallo Nadine,

ich hab welche bei der Geburt "bekommen"... Meine Hebamme hat mir empfohlen, eine Salbe in der Apotheke zu holen. Eine mit Hamamelis, also pflanzlich. Bei mir hat´s geholfen, nach fast 2 Wochen hatte ich keine mehr.

LG Tini

Beitrag von fenchurch 31.08.07 - 13:36 Uhr

Also ich hab jedesmal wenn ich auf dem Klo war Salbe auf die Finger getan und dann die Dinger zurueckgeschoben. Anschliessend hab ich dann den Analmuskel trainiert und versucht die Dinger "drinn" zu halten. Hat sueper funktioniert, eine halbe Woche spaeter waren sie "drinn" und dann auch schnell abgeheilt.