Komme gerade vom FA. Würdet ihr eine Bauchspiegelung machen lassen????

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von curly77 31.08.07 - 13:30 Uhr

Hallo.
Meine Frage steht ja schon oben. Mein Mann und ich wünschen uns ein zweites Kind. Sind aber jetzt erst im 2.ten ÜZ.
War heute beim FA weil ich die letzten 2 Zyklen ziemlich starke Schmerzen hatte, fing im Rücken an und dann wie Regelschmerzen nur wesentlich stärker. Die Zyklus hat sich auch von 28-30 Tage auf 33-35 Tage verschoben.
Nun habe ich hier im Netzt einiges über Endometriose (das ist der Verdacht von meinem FA) gelesen und stelle mir nun wirklich die Frage ob ich so schnell schon eine BS machen lassen soll. Es waren doch jetzt erst 2 Zyklen wo ich diese schmerzen hatte.
Mein FA meinte wenn ich diesen Zyklus schwanger werden würde, hätte die BS sicher erledigt.
Was würdet ihr denn machen??? Ich meine es ist ja immerhin mit einer Vollnarkose verbunden.

Danke für eure Antworten.

LG
KErstin

Beitrag von schnulli6schatz3 31.08.07 - 13:41 Uhr

Hallo erstmal laß dich mal#liebdrueck ich hatte in diesem jahr auch eine BS obwohl ich da erst 3o.4 mon geübt habe(am ersten Kind)
Aber ich hatte starke US Schmerzen auch schon vor KIWU und für die weiteren übungszyklen ist es echt entspannter wenn man weiß das in seinem körper rein anatomisch alles ok ist:-D

Ich würde sagen mach die Bs dann weißt du besser bescheid und man kann dir helfen wenn irgendwas sein sollte.

Wenn du irgendwie angst hast weil du evtl.ss dann leg den termin für die bs doch kurz nach deiner mens da bist du dann bestimmt net schwanger:-)

Lg steffi

Beitrag von sunflower.1976 31.08.07 - 13:47 Uhr

Hallo!

Ja, ich würde über eine BS nachdenken.
Es gibt Ärzte, die auf Endometrionse spezialisiert sind.
Dahin würde ich mal gehen und mich beraten lasen.
Vielleicht helfen Dir der Link weiter.
http://www.endometriose-liga.eu/
Du kannst dort Deine Frage an einen Experten stellen. Vielelicht erleichtert das die Entscheidung für oder gegen eine BS oder eben einen besuch beim Spezialisten.

LG Silvia

Beitrag von nanne77 31.08.07 - 13:48 Uhr

Hallo Kerstin,

so trifft man sich wieder. War auch vor zwei Jahren schonmal hier#freu.

Also ich würde an Deiner Stelle erstmal abwarten. Sollten die Schmerzen aber unerträglich werden, so lass es untersuchen.

Musste jetzt auch die Erfahrung machen, dass ich vom ersten Kind etwas verwönt war. Damals schnaggelte es in 2.ÜZ. DIesmal kam erstmal ein halbes Jahr keine Blutung, dann in lnagen Abständen. Schaun wir mal.

Also, sei lieb #liebdrueck, und Kopf hoch. Mit Vollnarkosen würde ich nur im äußersten Notfall an die Sache ran gehen.

LG Dani

Beitrag von sonnilein 31.08.07 - 13:55 Uhr

hallo

also ich hab im Juni eine Bauchspiegelung machen lassen, ebenfalls mit dem Verdacht auf Endometriose. Und raus kam, dass es nur eine Verwachsung war. Bitte, lass es machen! Mit Endometriose sollte man nicht spaßen, gerade, weil ihr euch ein Kind wünscht!

Ich hab gute Erfahrungen damit gemacht und bin froh, dass ich weiß, wer für meine Schmerzen verantwortlich war!

lg Sonnilein