Pelziger Belag nach Genuss von Salatgurke

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von trixicat 31.08.07 - 13:38 Uhr

Hallo,

ich habe aus dem Gewächshaus meiner Freundin eine Salatgurke bekommen ("garantiert ungespritzt"), die auch wunderbar schmeckt - aber sie hinterlässt einen ganz pelzigen Belag im Mund, und wen man sie anschneidet und eine Weile liegenlässt, sondert sie an der Schnittfläche kleine Tröpfchen einer klaren Flüssigkeit ab. Kennt das jemand? Woran liegt das? Und ist dieser Belag in irgendeiner Form schädlich oder eben nur unangenehm?

Danke für eure Antworten.

trixi#katze

Beitrag von zauberlilly 31.08.07 - 19:33 Uhr

Hallo Trixi,

ich will nichts falsches sagen, weil ich es auch nicht so genau weiß...
Gurken sind extrem "basisch".
Es hat wohl was mit Deinem Ph-Wert zu tun.
Wenn Du den testen willst, gibt es in der Apotheke Teststreifen (für Urin). Aber wie gesagt, es ist nur eine Vermutung.

LG Lilly

Beitrag von nienchen82 01.09.07 - 15:04 Uhr

Salatgurken bestehen zu einem hohen Prozentsatz aus Wasser, die Tröpfchen sind Wasser und die werden auch bei Gurken aus dem Discounter abgesondert.
Für Macro-Fotografie ist das immer ein schönes Motiv. *lach*