Geht Pille auf die Leber??

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von manuela123 31.08.07 - 13:46 Uhr

Hallo,

also ich moecht auf keinen Fall die naechsten Jahre schwanger werden und wir verhueten mit Kondom...da ich denk das das nix auf Dauer ist mach ich mir langsam Gedanken ueber eine ernsthafte Verhuetung...so und ich denk das das sicherste entweder die Pille oder die Spirale ist... anfang dacht ich mir ich nimm die Spirale, aber andererseits hab ich keine Lust mir 1. ein Fremdkoerper einbauen zu lassen 2. kostet viel und wenn ich merk ich vertrags sie nicht oder ich hab ein ziepen im Bauch, oder Blutungen etc. dann wuerd ich sie vom FA rausholen lassen und das Geld ist sozusagen weggeschmiessen! so und bei der Pille hab ich gehoert, das sie auf Dauer wirklich auf die Leber geht und auch schadet.. ausserdem hab ich Angst das ich zunehm, Pickel bekomm usw??? was meint ihr dazu?

Danke

Manu

Beitrag von putzerle 31.08.07 - 13:56 Uhr

Hallo Manu!

Ich hab ca. 4 Jahre die Cilest genommen.
Bis ich eines Tages beim Doc war wegen wahnsinnigen Schmerzen im Oberbauch.

Mir wurde sofort Blut abgenommen. Und Ultraschall von meiner Leber wurde auch gemacht.
Nach zwei Tagen kam das Ergebnis. Meine Leberwerte waren um einiges zu hoch und die Leber war vergrößert.
Dazu sei gesagt, ich trinke äußerst selten mal ein Glas Wein.
Und das nur zum Essen.

Naja gleich nachdem der Doc das Ergebnis hatte vom Bluttest, kam schon die Frage nach der Pille....
Ich setzte sie ab. Nach einem halben Jahr musste ich mir nochmal Blut abnehmen und einen Ultraschall von der Leber machen lassen.
Und siehe da. Leber hatte normale Größe und die Blutwerte waren wieder ok.

Seitdem verhüte ich mit Persona.
Und entgegen der Meinung das Persona unzuverlässig ist, kann ich nur sagen ich bin seit zwei "Einsatzjahren" nicht schwanger geworden.

LG
Melli

Beitrag von lisanne 31.08.07 - 15:49 Uhr

Hallo,
wir verhüten seit 4 Jahren mit der Symptho-thermal-Methode Info unter www.nfp-forum.de . Das ist eine natürliche Verhütung ohne Eingriffe in den Körper und somit auch ohne Nebenwirkungen. Die Anwendung erfordert etwas Disziplin und einen relativ geregelten Tagesablauf, ist aber nach etwas Übung ganz einfach und auch sicher!! Wir haben 3 Jahre erfolgreich damit verhütet, dann haben wir mit der Methode unser Wunschkind (mit nur einem Übungszyklus) bekommen und verhüten nun wieder erfolgreich damit.
Vielleicht ist es ja eine alternative für dich. Kostet nix und hat garantiert keine Nebenwirkungen;-)Für die fruchtbare zeit brauchts dann natürlich eine andere Verhütungsmethode aber das sind nur 10-12 Tage im Zyklus.

Gruß Lisanne