Bitte, bitte lesen! Hausarzt: Gebmutter zu klein! *lang

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von prinsina 31.08.07 - 14:01 Uhr

Hallo!

Irgendwie hat mich gestern ein Magenvirus erwischt. Weder Fluessigkeit geschweige denn feste Nahrung konnte ich bei mir halten. Mein Mann musste auch von der Arbeit wiede rnach Hause kommen, weil ich es einfach nicht mehr geschafft habe mit unserer kleinen Tochter, 15 Monate, die glaub ich auch schon anfaengt zu trotzen.#schock

Heute ging es dann erst schon besser, aber irgendwie wurd mir auf einmal wieder ganz schlecht, einemal die Treppen rauf und wieder runter, da war ich schon fix un fertig und musst emich erstmal ausruhen. Geht natuerlich eigentlich gar nicht mit Amy.

Dann konnte ich mich irgendwie dazu aufraffen zum Arzt zu gehen und der fuehlte dnn meinen Bauch: Und sie sind in der der 15. SSW.? Ich: Ja, wieso sagen sie das so seltsam? Er: Ihre Gebaermutter ist noch sehr klein. #schock

Jetzt weiss ich gar nicht was ich machen soll. Bin natuerlich total durcheinander, weil ich nicht weiss, was ich davon halten soll. Blutungen hatte ich nicht und meine letzter FA-Termin liegt beinahe 3 Wochen zurueck. Jetzt ist eh erstmal WE und ich weiss nicht, was ich machen soll. Soll ich ins KH oder soll ich mich bis kommenden Fr. gedulden, da hab ich die naechste VU.

#danke fuer eure Antworten,

Prinsina + Trotz-Amy *17.5.2006 + #ei 14+2 SSW.

Beitrag von inajk 31.08.07 - 14:09 Uhr

Das war dein Hausarzt, oder? Ich wuerde das nicht so ernst nehmen. Sooo viele Schwangere sieht der ja nicht.
Ich wuerde einfach warten bis zu deinem Termin. Sieh's mal so: WENN was passiert sein sollte, dann kann man da eh nichts mehr machen. Aber da du nichts komisches und keine Blutungen hast, wuerde ich einfach davon ausgehen, dass alles in Ordnung ist.
LG
Ina

Beitrag von susesissi 31.08.07 - 14:09 Uhr

Hallo,

ich würde ins Krhs fahren denn wie soll man mit so einer Aussage klar kommen? Du machst dir doch sicherlich voll die Gedanken?
Vielleicht können die dich ja beruhigen...

Lieben grüße suse

Beitrag von rabe0510 31.08.07 - 14:17 Uhr

Ich denke, du solltest Anfang der Woche bei deinem FA anrufen. Vielleicht kannst du ja Montag vorbeikommen. Besser als sich die ganze restliche Woche mit unangehmen Gedanken quälen.

Ins Krankenhaus würde ich nur bei Beschwerden hinfahren. Aber wenn du es gerne möchtest, kann ich das gut verstehen.

Viele Grüße

Iris