Umfrage zu einem Namen

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von jujpod 31.08.07 - 14:37 Uhr

Hallo,

ich suche Meinungen, um ein besseres Bild zu einem Namen den wir ausgesucht haben, zu bekommen:
(ich habe schon mal gefragt, aber nicht so detailiiert...)

JOLAN (deutsche Aussprache, langes aa: Joolaaan)

ist der für euch

* weiblich oder männlich
* nordisch oder osteuropäisch
* exotisch und/oder ausländisch (Chantal, Cheyenne, Damien, Jason) oder eher schlicht/normal, und nur unbekannt
* passt der als Geschwisterkind zu Clara? Oder ist das egal ob das passt?
*ist der Name international verwendbar, (nicht dass das ein Schimpfwort auf irgendeiner Sprache ist oder so), Aussprache?

Ein paar Zusatzinfos:

* passt zu unserem Nachnamen (eher norddeutscher Name)
* wir wohnen im Ausland (NL) und werden in den nächsten 6 Jahren wohl nicht nach DE zurueckgehen, eher weiter durch verschiedene Länder ziehen (USA, GB, AUS, CA, Schweden, Finnland stehen zur Debatte)

Hach das ist alles sooo schwierig... Und ich bin schon 38ssw....


Danke für Eure Hilfe #danke

Julia

Beitrag von coralynn 31.08.07 - 15:02 Uhr

Hallo Julia,

der Name ist für mich
*männlich
*nordisch, wenn er so ausgesprochen wird, wie Du es geschrieben hast
*kein Hochhausname für mich ;-), eher sehr ungewöhnlich, wenn er in den NL üblich ist, würde es mich vom Klang her nicht überraschen
*ich finde es schön, wenn die Namen der Geschwister irgendwie zusammenpassen, finde beide Namen sehr sehr unterschiedlich
* die Aussprache z.B. im englischen wird doch sehr abweichen von der von Dir beschriebenen.... Schimpfwort fällt mir nicht ein.. bin aber auch nicht in allen Sprachen zuhause..
Alles natürlich nur meine Meinung,

viel Erfolg bei der Auswahl..
LG
Cora

Beitrag von jujpod 31.08.07 - 16:15 Uhr

Hallo Cora,

Danke für Deine Meinung


Ich denke auch so wie du, aber naja, ich bin so unsicher, wie das auf andere wirkt..

Hochhausname ist eine sehr nette Umschreibung dessen, was wir vermeiden wollen ;-)

Soll ein Jungenname sein. Was mich am meisten stört ist, dass er nicht zu Clara passt, aber wir können uns auf keinen anderen Namen einigen.. (außer 3, aber die sind alle schon an nahe Verwandte vergeben...)

Gruss,

Julia (mit Jolan? inside)

Beitrag von philine 31.08.07 - 15:20 Uhr

Hallo,

der Name ist für mich männlich und klingt (und das habe ich gedacht, bevor ich den Rest gelesen habe) holländisch - ohne wirklich Ahnung zu haben. Also nordisch klingend finde ich ihn überhaupt nicht, osteuropäisch auch eher nicht (vielleicht noch so Richtung Ungarn...?). Erinnert mich an die Golan-Höhen in Israel, ob der Name vielleicht jüdisch ist?

Hm, habe gerade mal bei firstname geguckt (aber das kennst Du wahrscheinlich schon):

Jolan

- weiblich:
Jolan ist Nebenform von Jolanda/Jolande und im deutschen Sprachraum kaum belegt
- männlich:
vor allem im angloamerikanischen und südslawischen Sprachraum belegt, hier einerseits als Erweiterung von Namen, die mit Jo- anlauten wie z. B. Joel bzw. als Erweiterung des Kurznamens Jo erklärbar, Jolan ist analog entstanden
im friesisch-niederländischen Sprachraum ließen sich die männlichen Vornamen Jollan (Jolan) und Jellan (Jelan) als Erweiterungen mit der männlichen Endung -an solcher Vornamen wie Jolle / Jole und Jelle / Jele nachweisen
da Jolan nicht eindeutig als männlicher Vorname erkennbar ist, sollte er in Verbindung mit einem eindeutig männlichen Erst- oder Zweitvornamen eingetragen werden
(Beitrag von Sören Stolper, analog der Auskunft der Namensberatungsstelle der Uni Leipzig)

Aber zu Deinen weiteren Fragen:
Ich finde den Namen zwar relativ "exotisch", aber auf keinen Fall in Richtung Cheyenne oder so. Ich denke es ist ein Name, der bestimmt auf Nachfragen stößt (Hä, wie heißt das Kind?, Wie schreibt man das? Wo kommt das her?), was mir für mich und für mein Kind zu nervig wäre (vermutlich ein Ausschlusskriterium), denke aber, dass man sich gut an den Namen gewöhnen kann, weil Schriftbild und Klang an sich sehr angenehm sind.

Clara und Jolan finde ich zwar nicht wirklich "passend", muss aber auch nicht sein. Clara ist halt eher häufig und normal. Aber wie gesagt: So wichtig ist das nicht und entscheidender ist doch, dass ihr einen Namen gefunden habt, der Euch gefällt. Zu ähnlich finde ich auch nicht schön (z.B. Julia und Julian) und ZU unterschiedlich finde ich die Namen auch nicht (wie z.B. Cheyenne und Leopold *lach*).

Ob der Name in anderen Sprachen verunstaltet werden kann, weiß ich nicht, sorry!

Alles Gute! #liebdrueck
philine

Beitrag von jujpod 31.08.07 - 16:24 Uhr

Hallo Philine,

danke für Deine ausführliche Antwort.

Ja, ich habe Jolan als weiblich und männlich (allerdings männlich nur in niederländischen Vornamendatenbanken) gefunden. Ich finde allerdings auch, das man (wenn man aus dem deutschen Kulturkreis kommt) bei Jolan erstmal an einen Jungen denkt, bei Jolanda eher an ein Mädchen.

Das Leute uns fragen, wie man unsere Namen schreibt, wird uns und unseren Kinder nicht erspart bleiben - da wir im Ausland leben und so schnell nicht zurückkommen (ich hab nen Umlaut ö im Namen und ein "sch" und mein Freund und die Kinder dann nur ein "sch" - was ein Grund ist, warum die Kinder seinen Namen haben, das ist nervig genug). Wir müssen eh immer alles buchstabieren, selbst Clara... #augen. Deshalb ist das eher nebensächlich.

Ich mache mir nur Sorgen, dass uns die zweite Schwangerschaft alles Gehirn aus dem Kopf geblasen hat und wir jetzt auf "Hochhausnamen" abfahren, und das nicht mitkriegen.. ;-)

Wir hatten für Clara auch noch Rosa zur Debatte und jetzt im Nachinein sagten uns unsere spanischen Freunde, dass das in Spanien ein typischer Prostituiertenname ist.... Super doof. Und Clara heissen in Holland immer alle Kühe - auch das wussten wir vorher nicht. Obwohl, bis jetzt hat noch niemand unser Kind gehänselt... Kann man halt nicht wissen... Da wollten wir diesmal vorsorgen..


LG und danke

Julia