Sorgen nach U - Untersuchung

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mips 31.08.07 - 14:40 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

wir waren Mitte August mit Jule bei der U8. Sie hat alles prima mitgemacht und kann alles, was eine 4 jährige können muss.
Allerdings hat der Arzt ein Strömungsgeräusch am Herz festgestellt. **PANIK** Er will das nochmal im Oktober prüfen. Ist das Geräusch dann immer noch da, müssen wir zum Kinderkardiologen. :-((
Hat eines Eurer Kinder auch so ein Problem ?? Ich hab echt Angst, das das was Schlimmes sein könnte, zumal er mir dann mitteile, dass er auch bei der U5 ( mit 7 Monaten) ein Geräusch gehört habe. Toll, dass es mir niemand verraten hat.
Außerdem hat Jule den Hörtest nur bedingt bestanden, da sie auf dem rechten Ohr vermutlich schlecht hört.
Aber die Sprechstundenhilfe versuchte mich beruhigen: vielleicht ist sie unkonzentriert, müde....
Ja, vielleicht und wenn nicht.........?

Na ja, was positives gabs dann auch noch. Sie hat völlig überraschend einer Extra-Impfung zugestimmt und nicht geweint.
Sie ist jetzt 104 cm groß und 16,9 kg schwer.

LG

Birte

Beitrag von redhex 31.08.07 - 14:58 Uhr

Hallo Birte!


Mein Sohn (4 Jahre alt) hat ein sogenanntes Herznebengeräusch. Ursache nicht gefunden. Er hatte aber nach der Geburt ein Loch im Herzen, welches alleine verwachsen ist! Wir waren fast insgesamt 5 mal beim Kinderkardiologen.

Aber auch ich habe ein Herznebengeräusch, sowie mein Bruder und auch mein Papa. Bei allen ist das Geräusch vorhanden, aber es konnte bei keinem wirklich gesagt werden warum. Es wird vermutet, dass einfach zwei Adern/Venen oder sowas nahe beieinander liegen und dadurch halt eine Art "Echo" zu hören ist.

Also erst mal tief durchatmen, vielleicht ist es bei euch ja genauso! Versuch die nicht zu viele Gedanken zu machen, auch wenn es schwer ist! Wenn du dir zu viele Sorgen machst, dann frag doch einfach euren Kinderarzt ob er dir nicht jetzt schon die Überweisung für den Kardiologen geben kann. Meist wird das mit Ultraschall angesehen, das Herz!

LG redhex

Beitrag von antje1802 31.08.07 - 16:20 Uhr

Hallo Birte,

bei meiner Großen haben sie damals ein Nebengeräusch festgestellt.
Bei Kinderkardiologen ist dann Ultraschall gemacht worden und es hat sich rausgestellt, das sie eine faden am Herzen hat der immer mitgeschlagen und hat und somit das Nebengeräusch erzeugt hat.
Warte erst mal ab was passiert.

LG Antje

Beitrag von germany 31.08.07 - 17:52 Uhr

Huhu#liebdrueck,

mach dir keine Sorgen,ich weiß es ist leicht gesagt,aber wir hatten auch ein herznebengeräusch.Das wurde im November bei der U7 festgestllt im Juli diesen Jahres war es noch da,also zum kardiologen.Dort wurde mein schatz gemssn und gewogen und dann wurde ein ekg und ein Ultraschall am herzen gemacht.Er ist kerngesund.Die haben gesagt sowas haben kinder öfter mal nur man kontrolliert es eben um zu gucken ob da mehr ist,meist ist da aber rein gar nichts.Solche Geräusch treten schonmal auf aber in fast allen Fällen ist dort nichts.

lG germany

Beitrag von dana_maus 31.08.07 - 21:13 Uhr

Hallo,

bei meiner Tochter wurde auch schon mal so ein Herzgeräusch abgeklärt. Allerdings war sie da noch ein Baby. Glaube so 7 Monate. Da hat die Kinderärztin das zum ersten Mal gehört und uns ne Überweisung in eine Herzklinik geschrieben. Dort konnte nichts festgestellt werden, alles war i.O. und der Arzt meinte, dass ist bei kleinen Kindern häufig.

Und auch jetzt noch (mit fast 3) hört die Kinderärztin es manchmal noch, wenn sie sie abhört.

Mach dir erstmal keine Sorgen, es ist bestimmt nix. Obwohl ich weiß, wie du dich jetzt fühlst. Ich war damals völlig aus dem Häuschen und hab Rotz und Wasser geheult und hab zum Glück gleich für den nächsten Tag einen Termin dort bekommen. Das du jetzt erstmal noch bis Oktober warten sollst ist für dich natürlich blöd, aber von dem Arzt seiner Seite her verständlich, da solche Herzgeräusche auch oft nach einem Infekt auftreten können und vielleicht ist es im Oktober, wenn deine Tochter richtig gesund ist, wirklich nichts mehr zu hören.

lg Sandy