Wann habt ihr es eurer Familie erzählt.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von eva-marie 31.08.07 - 14:43 Uhr

Ich bin gerade von meinem ersten FA-Termin zurück, sie hat mir die SS bestätigt.
#freu
Auf dem Ultraschall ist ein kleiner Punkt zu erkennen, der sich korrekt eingenistet hat. Ich bin ca. 5 -6. SSW meinte sie.

Ich wollte es meine Eltern (wohnen im gleichen Haus) erst heute nachmittag nach dem Termin erzählen.

Leider hat mein Auto vorgestern auf dem Weg nach Hause den Geist aufgegeben und ich musste es verschrotten. #heul Dabei haben mich meine Eltern abgeholt und da ich so verärgert war, dass mein Auto nicht noch 9 Monate gehalten hat habe ich gesagt, es lohnt sich nicht ein neues zu kaufen. Und dann haben meine Eltern es schon erraten. Ich musste einfach losheulen #heul#heul und konnte es dann nicht mehr leugnen.

Unsere Eltern wissen es jetzt also schon, obwohl wir eigentlich noch etwas warten wollten.

Wann habt ihr es der Familie bzw. den Freunden gesagt? #gruebel




Beitrag von anjulia 31.08.07 - 14:45 Uhr

auch fast sofort, vielleicht ein oder 2 wochen später als du - aber es sind doch die eltern, da finde ich das fast selbstverständlich :-)
die freuen sich doch sicher auch über das enkelchen.
alles gute :-D
lg
anjulia (14. ssw)

Beitrag von eva-marie 31.08.07 - 14:50 Uhr

Ja,

ich bin in der Mittagspause beim FA gewesen. Mein Pa hat sofort danach bei mir im Büro angerufen, weil er es auch wissen wollte, ob ich richtig lag.

Es wird das 1. Enkelkind. Und alle sind total happy!

Ich natürlich auch!

Beitrag von anjulia 31.08.07 - 15:39 Uhr

ja, war bei mir genauso #freu
mein vater fragt bei jedem telefonat erstmal, wie es dem baby geht :-)

mir ging es dann ab der 7. woche auch ziemlich schlecht (übelkeit, kreislauf, schilddrüse, schmierblutung ...) und da war es gut, dass sie es einordnen konnten. sonst hätten sie sich ohne ende sorgen gemacht, was bloß mit mir los ist.

aber ich drücke dir die daumen, dass es dir sowas erspart bleibt!!!
es ist einfach eine freude für alle, so solls ja auch sein.

lieben gruß
anjulia


Beitrag von mirin 31.08.07 - 14:48 Uhr

Hi herzlichen Glückwunsch!!
wir haben diesmal bis zur 14 SSW gewartet , auch wenns ne frohe Botschaft für uns alle ist, hatten wir dennoch etwas Angst da ich schon zwei FGs hatte. Meine Schwester wusste es allerdings von Anfang an, da sie mir aufgrund ihrer vorahnung den SS Test " erzwungen hatt" naja ich wollt es nicht wahr haben...

LG Marina+#babygirl38SSW

Beitrag von mefi 31.08.07 - 14:57 Uhr

Hallo.

Ich bin jetzt in der 5.ssw......

ich habe es 2 freundinnen erzählt. sonst weiß keiner davon (ausser meinem mann und ich ;-) )

Ich werde es auch erstmal niemanden erzählen...

Erst so in 2 monaten... vorher nicht....

Beitrag von judith81 31.08.07 - 14:58 Uhr

Hallo
unsere Eltern erfuhren es in der 7./8. SSW - kurz vor unserer Hochzeit, ansonsten hätten wir bis zur 12. SSW gewartet. Erst dann erfuhren es Geschwister und alle andern.
Lg
Judith
20.SSW

Beitrag von eva-marie 31.08.07 - 15:01 Uhr

Und auf eurer Hochzeit hat dich keiner gefragt, warum du keinen Alkohol trinkst?

Ich werde es heute Abend meiner besten Freundin erzählen. Die hat morgen mit uns ihren Junggesellenabschied.

Meinen andreren Freundinnen werde ich erzählen, dass ich eine Blasenentzündung habe und deshalb Pennezilin nehmen muss.

Ich hoffe sie glauben es mir.

Beitrag von judith81 31.08.07 - 15:06 Uhr

Das fiel überhaupt keinem auf. Ich nippte mal ganz kurz am Sekt, des wars auch schon. Mein Mann trank das Glas dann aus, tauschten einfach Gläser. Keinem fiel es auf!!!
LG
Judith

Beitrag von eva-marie 31.08.07 - 15:09 Uhr

Das ist ja super,

ich versuche es erst mal mit der Ausrede Tabletten. Ich muss dann am 21.09.07 auf ihre Hochzeit. Bis dahin will ich es auf jeden Fall noch verheimlichen.

Irgendwie finde ich es sowieso komisch, dass man es erst so spät erzählt. Eine Schwangerschaft ist doch etwas schönes, und wenn dabei etwas schief geht ist das ja keine Schande.

Spätestens, wenn man bei einer FG eine Ausscharbung braucht fällt es doch auf, da man das doch im KH macht oder nicht?

Ich arbeite in einem...

Beitrag von judith81 31.08.07 - 15:15 Uhr

Hallo,
ich arbeite auch in einem KH.
Naja, ich denk mir halt: lieber wissen es wenige, wenns so abgeht, is mir lieber, als wenns alle wissen. Und Ausschabung - naja alle bekämen es bei den Verwandten sicher nicht mit. Wär mir lieber.
Lg
Judith

Beitrag von darie 31.08.07 - 15:20 Uhr

Hallo,

meine Eltern haben es genauso erahnt wie mein Menne. Es wusste nur meine Freundin.

Dem Rest will ich es so lang wie möglich verschweigen,damit es keiner den ***** Eltern meines Mannes erzählt. Die wussten das bei meiner 1.SS erst 15Tage vor ET, weil sich einer verplabbert hat.

LG Darie + Elisa Alice *15.01.06 + Häschen 9.ssw#blume

Beitrag von blondesgift81 31.08.07 - 15:21 Uhr

Hallo Eva-Marie,
Wir haben es der Familie bei 4+5 erzählt. Ich musste es sofort meinem Chef erzählen weil ich viel mit röntgen zu tun habe.
Bei 5+0 haben wir es dann auch den Freunden erzählt.
Wir haben uns so gefreut und wollten es auch sofort erzählen, denn die Familie hat wohl das recht es früher zu erfahren als der Chef. War ja nunmal bei mir so.
Aber ich würde es auch immer wieder sofort erzählen. Warum auch nicht? Ich kann das immer nicht verstehen, daß man bis zur 12. oder sonstwas Woche wartet, denn wenn man ne FG hat, erfährt es eh jeder...Was fürn Quatsch eigentlich. Und jeder ist ja in der heutigen Zeit auch soweit aufgeklärt, daß es sehr oft zu einer FG kommen kann und man auch keinen Grund dafür nennen kann.
Lieben Gruß und freu dich, daß du schwanger bist und lass andere sich mit euch freuen.
Mary 32SSW

Beitrag von alexis79 31.08.07 - 15:46 Uhr

Alles Gute für Deine Schwangerschaft wünsch Ich Dir.. :-D
Bei meiner ersten Schwangerschaft haben es Alle schon sehr früh gewusst,so in der sechsten Woche. Dann hatte Ich leider eine Fehlgeburt ,da wussten es auch schon paar Leute.
Jetzt bin Ich wieder schwanger in der 11 Woche und diesmal weiss es fast noch keiner was sich aber nach der 12Wocheändern wird.
Liebe Grüsse Alexis+ #ei

Beitrag von vansfee 31.08.07 - 16:15 Uhr


hab es meiner mama gleich nach dem positiven ST erzählt ( obwohl bei mir die sache etwas kritisch ist da ich zu dem zeitpunkt erst 16 war ) hat sich total gefreut!

Beitrag von balladolce 31.08.07 - 18:33 Uhr

PPPPFFFFFFF...muetter haben fuer sowas sowieso einen eingebauten senor...meine wusste schon was los ist bevor ich es rausbekam....(und sie wohnt in frankurt und ich in new york)....
war nix mit abwarten....

Beitrag von rubia 31.08.07 - 21:08 Uhr

Hallo,

ich will auch noch so lange wie möglich warten, d.h. mindestens bis zur 13. o. 14. SSW. Denn im Falle einer FG würde es mir sehr wehtun, anderen davon berichten zu müssen.
Schließlich haben wir seit April 05 geübt, um schwanger zu werden...
(auch davon wissen meine Eltern nichts, sie hätten mich nur zusätzlich verrückt gemacht)
Wenn alles gut geht, laden wir die Eltern Ende Oktober zum Kaffee und dann gibt's die gute Nachricht :-)
Die Freunde erfahren es auch erst danach.

lG rubia