Verweigert Gemüse!! Was soll ich nun tun????????????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jolly12 31.08.07 - 15:25 Uhr

Hallo!!
Seit einer Woche versuche ich Rebecca als Mittagsmahlzeit Gemüse zu geben. Ich habe es mit Karotten, Pastinaken und Zuchini jeweils mit Kartoffeln versucht. Aber es ist jedes mal das gleiche. Sie würgt, schüttelt sich, versucht die Mahlzeit wieder aus ihrem Mund zu schieben. Heute hat sie angefangen zu weinen. Ich höre dann nach ein paar kleinen Löffelchen wieder auf da ich auf keinen Fall möchte, Dass sie eine Abneigung bekommt. Wie soll ich weiter machen? Es jeden Mittag neu versuchen? Aufhören und in ein paar Wochen wieder versuchen ?
Ihren Nachmittagsbrei isst sie ohne jedes Problem. Und Obstkompott kann sie nicht genügend bekommen.
Lieben Dank für eure Antworten
Gruß
Simone & Rebecca * 15.02.2007

Beitrag von lucie_neu 31.08.07 - 15:35 Uhr

Versuche doch mal, Obst unter das Gemüse zu mischen. Also zum beispiel Karotte mit Apfel... kann sein dass sich deine Tochter schon sehr an den süßen Geschmack gewöhnt hat und nun eine kleine Eingewöhnungsphase braucht...

Ein gutes, süßes Gemüse ist Fenchel, den kannst du gut mit Kartoffeln oder Karotten mischen, das schmeckt dann auch süßer...

lg
Lucie

Beitrag von lolli0815 31.08.07 - 15:56 Uhr

Hallo,

hatte mit meiner Maus das gleiche Problem. Wir versuchen es seit 3 Wochen. Erst Möhre, dann Pastinake, aber beides wäääh. Hab ihr dann ein bissi Apfelbrei gegeben um ihr zu zeigen, dass es auch was leckeres vom Löffel gibt. Das ging natürlich super. Als ich zwei Tage später bei der KiA zum Impfen war, war sie von der Apfelbrei-Variante gar nicht begeistert. Sie meinte, wenn die Kleinen am Anfang schon den süßem Geschmack erleben, ist es ganz schwer, sie an das Gemüse zu gewöhnen. Also hab ich's wieder mit Pastinake versucht. Jeden Tag ein bisschen und hab's sofort gelassen, wenn sie nicht mehr wollte. Jetzt hab ich rausgefunden, dass sie den Löffel selbst mit halten möchte und siehe da, heute hat sie schon ganze 10 Löffelchen gegessen. Ich war richtig stolz.

In deinem Fall würd ich's jetzt so machen, dass du bissi Obstbrei mit unters Gemüse mischst und die Menge immer verringerst von Tag zu Tag. Vielleicht klappt's ja dann.

LG
Kristin + Laura 12.03.2007

Beitrag von doris.r. 31.08.07 - 16:40 Uhr

Hallo!

Ich würde nicht ständig eine neue Sorte probieren, schließlich müssen sich die Kleinen ja erst an den Geschmack gewöhnen.

Elias hat auch immer an den ersten zwei Tagen einer neuen Sorten etwas geprustet, aber ab dem dritten Tag fand er es lecker.#mampf
Inzwischen schmeckt ihm fast jede Sorte;-)

Bei uns Erwachsenen ist es ja auch nicht anders. Ich fand sushi auch eine Zeit lang wiederlich und plötzlich bin ich auf den Geschmack gekommen#mampf.

lg#blume
doris