Selbständige - freiwillig krankenversichert, Kind familienversichert?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von pittrice 31.08.07 - 16:19 Uhr

Hallo, ich bin als Selbständige bei meiner gesetzlichen Krankenkasse freiwillig versichert. Mein Partner (nicht Ehemann) ist in Italien krankenversichert, unser Kind wird in Deutschland zur Welt kommen und wir möchten es über mich familienversichern lassen. Ist das überhaupt möglich? Bin etwas konfus in Hinsicht auf die vielen Unterschiede, die zwischen Pflichtversicherten und freiwillig Versicherten gemacht werden.
Vielen Dank für Eure Antworten,
liebe Grüsse,
Pittrice

Beitrag von janesch25 31.08.07 - 16:27 Uhr

Hallo,

also soweit ich weiß ist das kein Problem dein Kind bei dir mitzuversichern. Ich bin momentan Hausfrau und auch freiwillig familienversichert mit meinem Sohn.

LG
Jane

Beitrag von pittrice 31.08.07 - 16:34 Uhr

Danke Jane, läuft Deine Krankenversicherung mit Sohn ohne Gebührenerhöhung weiter?
LG

Beitrag von janesch25 31.08.07 - 17:53 Uhr

Ja unverändert, Kinder kosten nix extra. Ich zahl im Monat 120€.

LG

Beitrag von sandra.ms 31.08.07 - 20:11 Uhr

Hallo,

Ich bin freiwillig versichert als Selbstständige.
Du lässt ja deinen Jahresumsatz schätzen und dann wird dein Beitrag ermittelt.
Mein Sohn interessiert die gar nicht #huepf mit allem Schnickschnack ist er kostenlos dabei.
TK heißt der Verein, den ich nur empfehlen kann!

Wir waren Mitte Mai 3 Wochen im KKH und ich war vollverpflegt 3 Wochen dabei.
Gut, kein Einzelzimmer, aber ich war heil froh, dass ich bei Richard sein durfte #liebdrueck

Nebenher haben wir noch einen privaten Unfallschutz, die auch sehr großzügig waren, als es um die Entschädigung ging.

Wenn du bei denen anrufst , dann sag dass ich sie empfohlen habe. Mein Name steht auf meiner website #danke

lg sandra

Beitrag von nexel 31.08.07 - 22:24 Uhr

Der Anspruch auf Familienversicherung ist in der gestzlichen Krankenversicherung (GKV) nicht davon abhängig ob man freiwillig oder pflichtversichert ist.

Da du keinen Ehemann hast, Lebenspartner und so zählt nicht, kann dein Sohn nur über dich kostenlos versichert werden. Du solltest nur rechtzeitig einen Antrag stellen, eine weitere Prüfung ist hier nicht notwendig. Solltest du irgendwann heiraten ist das etwas anders, deine KK wird dich beraten...

LG Nexel aKa Krankenkassefuzzi