Stillbaby mit Bauchweh, aber kein großes Geschäft ...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von 123ninni 31.08.07 - 16:51 Uhr

Hallo alle miteinander,

ich habe eine dreieinhalb Wochen alte Tochter, die ich voll stille und die seit vorgestern ein paar Schlucke Fencheltee bekommt. Sie hat seit Sonntag nicht mehr "groß" gemacht - laut Hebi sind 5 Tage ohne okay, aber heute ist der fünfte Tag und nun denke ich an Verstopfung oder so .... habt Ihr damit Erfahrungen ? Ich möchte meine Hebi nicht anrufen und hinterher ist alles ok. Manchmal macht man sich ja wegen Sachen einen Kopf, die sich als völlig harmlos und ok herausstellen ....Würde mich über Eure Antworten echt freuen #danke

LG Ninni mit Hannah *07.08.07#klee

Beitrag von lucie_neu 31.08.07 - 16:54 Uhr

Versuche es mit schonenden Methoden...
Ein warmes Bad
Eine anschließende Massage mit warmem Öl (kreisende Bewegungen im Uhrzeigersinn um den Bauchnabel)
Viel nackt strampeln lassen (Bewegung regt die Darmtätigkeit an)

Ich würde das mit dem Fencheltee übrigens bleiben lassen... trink DU den Fencheltee lieber...

Die "harten" Methoden wie z.B. mit Fieberthermometer nachhelfen, Kümmelzäpfen rein schieben etc. würde ich nicht machen. Emma hatte mal 10 Tage keinen Stuhlgang, ist normal bei Stillkindern, da wird alles restlos verdaut...

lg
Lucie

Beitrag von 123ninni 31.08.07 - 17:23 Uhr

ich danke dir für deine tipps, wir werden gleich mal baden :)
ich selbst trinke fencheltee sehr gern :-), wirklich. aber hannah eher nicht, zumindest hat sie nur paar schlucke genommen (über die ich schon glücklich war) und angeekelt geguckt. die arme. aber wenn deine kleine schon mal 10 tage keinen stuhlgang hatte, dann kann ich den nächsten besuch der hebi am montag ruhig abwarten ?

vielen dank und schönes wochenende,

lg ninni#danke

Beitrag von osaris 31.08.07 - 17:39 Uhr

Hallo,

meine Hebi und auch mein KiA meinte beide, dass bei Stillkindern es durchaus vorkommt, dass das Kind mal 10 bis 14 Tage keinen Stuhlgang hat. Solange es scheinbar keine Schmerzen oder Probleme damit hat, ist es völlig in Ordnung.

Unser Sohn hatte jetzt 8 Tage keinen Stuhlgang und am 9. Tag kam die volle Ladung #schwitz.

Gruß Anja mit Chiara (19.02.03) und Lion (15.07.07)

Beitrag von caro_22_de 31.08.07 - 19:20 Uhr

Hallo,

im Laufe der ersten 2 Monate stellt sich (normalerweise) der Stuhlgang der vollgestillten Babies um. Von jeden Tag ein paar Mal auf einmal in ein paar Tagen. Arthur z.B. hat nur alle 5-10 Tage Stuhlgang, das ist bei gesunden (sprich: normal zunehmenden) Kindern ganz normal. Aber dafür müssen wir ihn dann auch jedes Mal nach dem Stuhlgang abduschen, weil dann die volle Ladung kommt :-P
Mach dir keine Sorgen, das ist schon OK so. Du kannst sie Baden oder auch Massieren, aber von Fieberthermometer etc. würde ich auch abraten. Einfach abwarten, das ich ganz OK so.
Maria & Emma (19 Mon) & Arthur (3 Mon)

Beitrag von 123ninni 03.09.07 - 15:44 Uhr

danke an alle, die mir geantwortet haben ! ich habe hannah gebadet und mit windsalbe massiert und siehe da, am sonntag kam tatsächlich "die volle Ladung" - da waren wir glücklich, auch wenn noch ein body "versaut" worden ist.
Sorry, daß ich mich erst jetzt bedanke, ich hoffe, ihr guckt ab und an mal in eure beiträge und seht meinen text - man hat ja mit kind doch nicht jeden tag zeit, ins netz zu schauen und wenn zeit da ist, sitzt der mann schon davor oder man will mal duschen ... *seufz*.
jedenfalls habt ihr mich beruhigt !! #danke vielmals !

lg ninni mit hannah#schrei