KHS-Anmeldung+nichts wurde gemacht!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von amidala81 31.08.07 - 17:08 Uhr

Hallo ihr Lieben,

habe mich heute im selben KHS zur Geburt angemeldet, wo ich damals auch Leon entbunden habe. Als ich mit Leon schwanger war habe ich mich bereits in der 32. SSW angemeldet. Damals hat man nur nach der Lage des Kindes geschaut, keine Untersuchung, kein US, da die letzte VU vom FA erst ein paar Tage zurücklag. So die Erkläung damals! #gruebel

Jetzt bin ich aber schon in der 36. SSW, der letzte US liegt bereits 6 Wochen zurück#schmoll, so dass ich dachte das heute im KHS auf jeden Fall noch einmal nachgesehen wird.#kratz Hab auch heute morgen hier gefragt was im KHS bei der Anmeldung gemacht wird, und alle sagten mir das sie US und CTG bekommen haben.#freu

Ich wiederum mußte nur einen Bogen ausfüllen#gruebel, bekam von der Hebi noch einige Fragen gestellt und konnte dann wieder gehen.#schmoll Es wurde noch nichtmal nach der Lage des Kindes gesehen.#heul:-[ Ist das normal??? War das bei euch auch so??? Bin jetzt grad voll entäuscht, da ich mich schon ein wenig auf den US gefreut habe. Denn wir wissen immer noch nicht zu 100%was es wird.#schock#schmoll#heul

Wer von euch hat ähnliche Erfahrungen gemacht???

LG Steffi die heute mit Himbi-Tee anfängt #huepf+ #sonneLeon (22 Monate) + #eiNeomi oder Dean 35+2 SSW + #sternim #herzlich

Beitrag von bongo77 31.08.07 - 17:11 Uhr

Hallo!

Also ich wurde auch nicht untersucht oder so. Weder beim 1. Kind noch jetzt beim zweiten. Und es sind 2 verschiedene Krankenhäuser.
Die haben nur aufgeschrieben, wann ich die nächste VU habe bzw, die letzte hatte.

liebe Grüße
bongo

Beitrag von jenny133 31.08.07 - 17:11 Uhr

Hallo Steffi!

Bitte nicht böse sein - aber bei mir wurde auch das volle Programm durchgezogen #hicks
Vielleicht war heute morgen Stress in deiner Entbindungsklinik?!

Aber weil du von Outing geschrieben hast! Eine Bekannte war einen Tag später in der gleichen Klinik wie ich. Bekam US und fragte ob man sehen könnte was es wird - da meinte der Arzt nur: "Jetzt haben sie schon so lange gewartet - die drei Wochen halten sie auch noch aus :-p "

So kanns auch gehen ;-)

Wünsch dir eine schöne Rest-SS!!

Ganz liebe Grüße
Melanie mit #baby-boy 37+0

Beitrag von emmy06 31.08.07 - 17:12 Uhr

Hallo...

Untersuchungen und CTG sowie US gehören nicht standardmäßig zur KH-Anmeldung, sondern werden nur gemacht, wenn Zeit dafür ist...

Wenn Du unter Wehen im Kreissaal liegst möchtest Du auch nicht das die Hebi weggeht um bei einer SS die zur Anmeldung da ist ein CTG zu schreiben.
Oder stell Dir vor Du bekommst einen KS und der Arzt verschiebt den, weil ein Aufnahme-US gemacht werden soll...

US, Untersuchung und CTG sind KEIN MUSS bei der KH-Anmeldung.... #liebdrueck

LG Yvonne 28.SSW

Beitrag von perlchen1979 31.08.07 - 17:17 Uhr

Huhu Steffi,

ich war Montag bei der Anmeldung und dachte auch man
wird untersucht!
Aber auch bei mir haben die nix gemacht!
Habe zwar nächste Woche nochmal eine Untersuchung
vom Chefarzt (wg. meinem beidseitigem Leistenbruch)
aber denke das er da auch kein US machen wird!

LG
Nicole 35. SSW

Beitrag von sanny2381 31.08.07 - 17:19 Uhr

Hallo Steffi.

Bei mir wurde sowas auch nicht gemacht... ich war um die 30. SSW dort zum Anmelden. Es wurden alle Daten aufgenommen, Krankheitsgeschichte, Schwangerschaftsverlauf, etc. besprochen und ein wenig über die Geburt, Abläufe und sowas gesprochen, das war´s. Anders wurde es mir auch nicht von anderen berichtet... ist wohl richtig so, wie es bei Dir gemacht wurde. #blume

Lieben Gruß
Sanny + Lena inside (35.SSW)

Beitrag von cazie71 31.08.07 - 17:35 Uhr

Hallo Steffi.

Habe mich so in der 32. SSW im KH angemeldet. Die Hebi hat für mich und drei andere Pärchen eine Kreissaalbesichtigung gemacht und anfallende Fragen beantwortet. Dann haben wir ne Art Personalienbogen mit Et ausgefüllt - und das wars dann auch!
Wieso sollte man da auch untersucht werden?!? #kratz Auf die Idee wäre ich ehrlch gesagt auch gar nicht gekommen. Dafür ist man ja eh beim zuständigen FA zu den VU oder ggf. bei der betreuenden Hebi. Außerdem: Die Lage des Kindes kann und wird sich bis zum ET eh noch einige Male ändern. Wäre also eh zwecklos diese jetzt schon festzustellen bzw. irgendwo zu notieren. Außer es soll ein KS werden und dafür bekommst du dann sowieso nen Extra-Anmeldetermin mit Untersuchung.

Lb. Grüsse
Carmen

Beitrag von babylove05 31.08.07 - 17:42 Uhr

Hallo

Ich war am montag bei Kreissaal besichtigun , da haben sie uns erklärt das wenn man zum Vorstellen kommt, abstrich ,US und der rest der untersuchen dort nochmal gemacht werden.

Ich glaub aber auch shon von vielen gehört zuhaben , das es bei ihnen im KH nicht so war. Also ist es wohl kein Standart.

Martina und Baby D. 28ssw

Beitrag von bleathel 31.08.07 - 18:44 Uhr

HI,

also bei uns im KH stand in der Infobroschüre sogar, dass die Anmeldung KEINE Untersuchung ist.


Die haben ja auch noch was anderes zu tun im KH. Wenn man mit Beschwerden hingeht, kommt man dran, dass reicht doch.




gruss
Julia mit Finn (12 Monate) und #ei 11.Woche

Beitrag von mausezahn05 31.08.07 - 21:39 Uhr

Hi,

also bei mir wurde auch keine extra Untersuchung gemacht. Schließlich ist dein Fa oder deine Hebi dafür zuständig, dass nach der kindslage geguckt wird.
Kann dich schon verstehen, manchmal habe ich mir auch gewünscht, dass ich meine maus öfter sehen könnte, aber da letzte Mal war in der 30 Ssw (und jetzt kann ich sie mir seit 19 Tagen dauernd angucken)
Als ich mich im Kh angemeldet habe, hatte mein FA wußte ich auch noch nicht sicher ob Carlotta in Schädllage liegt (obwohl ich es fast sicher selbst spüren konnte). Habe dann mit der Hebi im Kh gesprochen und die meinte, wenn das Baby bei der nächsten Untersuchung nicht richtig liegt, sollte ich nochmal wiederkommen. Dann wären auch genauere Untersuchungen gemacht worden und die Möglichkeit einer Geburt aus beckenendlage besptrochen worden.
Laut deiner Postleitzahl müsstest du aus dem Kölner Raum kommen, oder? Wo hast du denn vor zu entbinden?

Lg
Martina mit Angelina (2,6 Jahre) und Carlotta (19 Tage)

Beitrag von amidala81 03.09.07 - 11:35 Uhr

Hallo,

wohne in Köln, Stadtteil Bickendorf. Werde in Köln, Statdtteil Nippes, im St. Vinzenz Hospital entbinden...

LG Steffi