Brauche drinend Hilfe! Abstillen, Sohn 22 Monate

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bosseinlove 31.08.07 - 17:27 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Ich brauche wirklich dringend eure Hilfe, ich kann einfach nicht mehr.
Mein Sohn wird im Oktober 2 und ich stille ihn immernoch, wenn er möchte- was nicht gerade selten ist.

Jetzt hatte er eine schlimme Magen Darm Grippe, immer wenn er an der Brust war, hat er alles wieder erbrochen- das macht er immernoch, obwohl er wieder gesund ist. Ich weiß nichrt warum.

Ja, wenn es nach mir ginge- keine Brust mehr- fertig.
Aber erzählt das mal meinen Sohn. Er schreit und schreit und schreit, wird richtig hysterisch, lässt sich nicht beruhigen, bis er doch wieder die Brust bekommt. Doch danach erbricht er wieder.
Ich bin aber auch ehrlich gesagt zu kraftlos um das knallhart mit dem abstillen durchzuziehen, also einfach nicht mehr anlegen.
Ich bin alleinerziehend und gehe Vollzeit arbeiten.
Nach der Arbeit kümmere ich mich intensiv um meinen Sohn und habe Nachts nur 5 Stunden Schlaf.

Hat jemand einen guten Rat für mich?
Ich bin wirklich verzweifelt.

Viele liebe Grüße,
eure Christin

Beitrag von i_eisenhut 31.08.07 - 18:50 Uhr

Hallo Christin,

ich wollte auch schon lange abstillen. Leonie ist jetzt 15 Monate und wir hatten zuletzt das Ritual nur morgens, aber jetzt will sie auch ganz oft die Brust. Sie braucht das einfach.

Warum dein kleiner wieder alles bricht verstehe ich auch nicht.
Aber vielleicht hängt es mit der Magen-Darm-Geschichte zusammen.

Das geht wieder vorüber.

LG Isabel

Beitrag von sparrow1967 31.08.07 - 20:18 Uhr

Je älter sie werden, desto öfter wollen sie an die Brust- die Erfahrung mahe ich auch gerade. Sie fordern "ihre" Brust so richtig ein.
Mir scheint es wie der Endspurt.... nochmal schnell alles mitnehmen und genug für die nächsten 50 Jahre auftanken ;-)

Ich denke, dein Kleiner hat die Magen-Darm-Sache noch nicht hinter sich.


sparrow & langzeitstillkind Moritz*21Monate*