Umfrage-wegen schlafenszeiten bei baby´s

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von annili 31.08.07 - 18:00 Uhr

Hallöchen Ihr lieben... #liebdrueck

Das Thema der Umfrage steht ja schon in etwa in der Überschrift.
Mich würde mal interessieren, wie Ihr das abends mit euren knirpsen handhabt.
Bei uns ist es im Moment so, das ich Tim, der nun 12 wochen alt ist ( ich stille ihn voll, aber nicht genau nach der Uhr...) immer so in dem Zeitraum von 17-19 uhr Stille und ihn wasche ( also irgendwo dazwischen uhrzeitmäßig...) und dann wecke ich Ihn nochmal so gegen 22 Uhr. Stille und wickle ihn und leg ihn dann wieder ins Bettchen. Dann schläft er durch bis 5 uhr morgens. Also da kann ich mich echt nicht beschweren.Durchschlafen tut er schon seid der 6.-7. woche.
Den Tip mit dem wecken hat mir meine Hebame gegeben.
Wielange ich das noch so mache, weiß ich allerdings noch nicht so genau.
Was meint ihr denn?

Ich hoffe das ich viele antworten bekomme

liebe grüße
Anne

Beitrag von nijura 31.08.07 - 19:43 Uhr

Hallo du,

also ich habe Max NIE geweckt. Hab mich einfach seinem Rythmus angepasst und ab der 6. Woche hat er durchgeschlafen.

Heute haben wir feste Ess und Schlafzeiten.
IMMER zwischen 19 und 19.30 geht er schlafen und das klappt wunderbar. Er schläft bis ca. 7.00 morgens durch ohne einen Piep zu sagen#huepf#huepf (es sei denn, er befindet sich gerade in so einem bösen Schub#schwitz ect...)

lg
Ela

Beitrag von annili 31.08.07 - 19:47 Uhr

Huhu Ela...
wie alt ist Max denn?
und stillst du ihn?

Liebe grüße
anne

Beitrag von nijura 31.08.07 - 20:43 Uhr

Max ist 18 Wochen alt..ich stille nicht mehr

lg
Ela

Beitrag von manfred1981 31.08.07 - 21:07 Uhr

Hi Anne,

meine Selma (Flaschenbaby seit dem 3. Monat) wird tgl. ab 18:00 Uhr bettfertig gemacht, bekommt halb 7 ungefähr die Abendflasche und pennt dann ab 19:00/19:30 Uhr bis morgens 7 oder 8 Uhr.

Mal noch zum Thema wecken, auch wenns nicht genau hierher gehört: lass es lieber. Ich habe mit nem Bekannten gesprochen, der Krankenpfleger ist, u. a. auf der Säuglingssation. Der sagt, man sollte Babys nur wecken, wenn sie eh schon im Halbschlaf, also fast wach, sind. Denn die Kleinen Mäuse erschrecken sich, wenn man sie ausm Tiefschlaf reißt. Jedes Baby wird automatisch wach, wenn es Hunger hat oder eine frische Windel braucht oder sonst etwas wie Krankheit oder so ansteht. Man braucht die Mäuse also nicht aufwecken, nur weil man meint, sie müssten jetzt etwas essen oder so. Lediglich, wenn die Kleinen krank sind und schlecht essen/trinken und schwächeln, dann ist es sinnvoll.

LG, Nora

Beitrag von annili 31.08.07 - 21:39 Uhr

Hallöchen Nora,

vielen Dank für die schnelle Antwort.
Das ich Tim abends nochmal geweckt habe, hatte weniger was damit zu tun, das ich dachte, er müsste nochmal gestillt werden, sondern vielmehr aus (ganz ehrlich gesagt) egoistischen gründen.
Ich wollte mal wenigstens 3-4 nächte durchschlafen.
Naja und nun hatte es sich so "eingebürgert" das ich ihn um 22 uhr geweckt habe um ihn nochmal zu stillen.

Aber mit dem was dein Bekannter sagt, hast du mir doch quasi ins gewissen geredet.
Ich werd also keine "weckattacken" mehr starten.
Andererseits, verlange ich vielleicht auch ein bißchen viel von meinem kleinen Engel, was?
Also ich gelobe besserung!!! #hicks

Liebe Grüße
Anne

Beitrag von manfred1981 31.08.07 - 21:42 Uhr

Hi Anne,

also ich kann Deinen Grund echt gut verstehen. Aber wie gesagt, wenns nicht absolut nötig ist, machs lieber nicht. Habs auch sofort bleiben lassen, nachdem ich das gehört hatte. Hab Selma auch manchmal noch geweckt, wenn sie nachmittags von 17 uhr an geschlafen hat, damit ich um 22 Uhr beruhigt ins Bett gehen konnte.

LG, Nora

Beitrag von annili 31.08.07 - 21:49 Uhr

hab mir eben die kleine selma in dener vk angeschaut.
mensch is die süüüüüüüüüüüüß
ich versuch mal ein bild von tim einzustellen

Beitrag von manfred1981 31.08.07 - 21:50 Uhr

Danke Anne.

Ja, würd mich freuen, Deinen Sonnenschein auch mal zu sehen.

Beitrag von annili 31.08.07 - 22:00 Uhr

ach das geht nicht... ich kann das bild nicht in meiner vk aufnehmen...so ein mist...

Beitrag von curleysue1981 31.08.07 - 21:16 Uhr

Hallo!

Ich wecke meine Kleine seit ich aus der Klinik bin, also seit ihrem 5. Lebenstag, nicht mehr. In der Klinik sollte ich es machen, weil sie so schlecht getrunken hatte, aber ich war fix und alle. Bin nach 4 Tagen auf eigene Verantwortung gegangen, weil ich nicht mehr konnte. Mir wurde das Baby nicht abgenommen und ich habe 3 Nächte (KS-Geburt) bis 4 Uhr morgens mein Kind angelegt, getragen, versucht hinzulegen etc. nix -> sie brüllte! Nach Absprache mit meiner Hebamme haben wir sie Zuhause nicht geweckt und was geschah: Sie meldete sich alle 4 Stunden und das ist bis heute so. Mittlerweile bekommt sie die Flasche. Sie wird gegen 20 Uhr Bettfertig gemacht und bekommt dann die Flasche. Spätestens um 21 Uhr ist sie im Bett und schläft derzeit bis ca. 6 Uhr durch und dann nochmal bis 8-9 Uhr weiter.

Wir fahren ganz gut damit. Sie hat ihre festen Trinkzeiten um 6,ca. 9, 12.30,16.30 und 20.30

Viele Grüße
Kerstin mit Rieke

Beitrag von zwergnase1979 31.08.07 - 21:36 Uhr

Hallo anne,

das mit dem Wecken habe ich auch immer gemacht. Aber als sie dann 11. Wochen alt war, hab ichs sein lassen, weil Merle mir immer so leid tat wenn ich sie geweckt habe. Sie hat dann zwar immer gut getrunken aber ich fühlte mich nicht gut dabei. Ich hatte auch gelesen man soll die Babies nochmal wecken und stillen bevor man selbst ins Bett geht, damit sie durchschlafen #augen
Aber ich habs dann irgendwann sein lassen und quasi diese Mahlzeit weggelassen. Und siehe da: Sie hat trotzdem bis morgens 6 Uhr geschlafen (gleich die erste Nacht), genau so wie mit der 22:00 Uhr Mahlzeit. Wenn du also nach meiner Meinung fragst, lass die 22:00 Uhr Mahlzeit weg!! Teste es aus, möglicherweise kommt Tim dann morgens vielleicht die ersten Tage schon um 4. Aber das pendelt sich dann bestimmt auch bald ein.

Merle hat auch seit ca. der 6. Woche durchgeschlafen.
Sehr viele Parallelen haben unsere beiden Babies :-)

Lieben Gruß und lass es mich doch bitte wissen wofür du Dich entscheidest :-)

Lieben Gruß,
Angela + Merle *21/05/2007*
http://www.unseremerle.de

Beitrag von annili 31.08.07 - 21:45 Uhr

Hallöchen Angela...

Ich habe eben schon ne Antwort an "manfred1981" geschickt.
So richtig gut habe ich mich auch nie gefühlt, wenn ich Tim geweckt habe.
Aber ich gebe auch zu, das ich einfach durchschlafen wollte und der egoismus größer war, als vielleicht der verstand.
Schäme ich mich ja inzwischen schon für! #gruebel
Ich werd das mit dem wecken jetzt lassen.
Und falls Tim nachts Hunger hat, dann ist es halt so. Dann führe ich meinen Mittagsschlaf wieder ein... das muß ich meinem Engel dann natürlich auch klar machen ;-)

Also lieben dank für deine antwort

Liebe grüße
Anne und #baby Tim *11.06.2007*

Beitrag von zwergnase1979 31.08.07 - 21:51 Uhr

Genau so ging es mir dann auch. Ich habe es einfach gelassen, es war mir dann egal ob sie nachts wach wird. Mein armes kleines Baby #liebdrueck

Du machst das Richtig!!! Ich bin stolz auf Dich :-p

LG
Angela

Beitrag von annili 31.08.07 - 22:06 Uhr

#danke #danke #danke #danke #danke #danke #danke #danke


ach is das schöööööööööööön, so liebe "gespräche" führen zu können.
ich hatte schon Angst, die Frage hier zu stellen, weil man ja oft ziemlich schräge ansagen bekommt...
aber heut zum Glück nicht.

#freu #freu #freu #freu #freu #freu #freu #freu #freu #freu #freu

Beitrag von zwergnase1979 31.08.07 - 22:17 Uhr

Erstaunlich dass die Damen heute mal so nett sind *räusper*
Ich schüttel auch immer den Kopf wenn ich manche Diskussionen hier so lese. Ich misch mich aber nicht mit ein, sondern sage höchstens mal meine Meinung. Und wenn ich (wie in deinem Fall) eine gute Erfahrung gemacht habe dann gebe ich das nur zu gerne weiter. Ich war ja selber total platt dass sie die 22:00 Mahlzeit gar nicht "brauchte".... Hatte ein ziemlich schlechtes Gewissen danach... Aber jetzt ist alles gut.

Lieben Gruß,
Angela + Merle *21/05/2007*
http://www.unseremerle.de

Beitrag von liz 31.08.07 - 23:24 Uhr

hallo!

dominik ist nun ein jahr alt. wir spielen abends. dann geht er brausen oder baden. zähne putzen, knuddeln. nachtflasche und ab ins bett.

früher hatten wir fast das selbe ritual nur dass ich ihn da gestillt habe. ich habe ihn nie dafür aufgeweckt. er meldet sich selber wenn er was mag. das war dann aber auch gern mal 3 uhr morgens. #gaehn

vor 2 wochen und vor 3 tagen hat er abends schlecht getrunken und bevor ich schlafen ging hab ich ihn rausgenommen und ihm die flasche gegeben. was bin ich für ein egoistisches miststück. *gg* hat nur leider nix genutzt. er hat sich trotzdem nachts gemeldet. obwohl er eigentlich (meistens) durchschläft. werds definetiv nicht mehr machen.

lg liz