Mutter verbietet Dates mit Jungs

Archiv des urbia-Forums Jugendliche.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Jugendliche

Viele Eltern sehen der Pubertät ihrer Kinder mit Schrecken entgegen. Welche Probleme tauchen wirklich im Zusammenleben mit einem Teenager auf? Was, wenn AlkoholDrogen und Verhütung zum Thema werden? Tauscht hier eure Erfahrungen mit anderen Teenie-Eltern aus.

Beitrag von neman 31.08.07 - 19:24 Uhr

Hallo!
Ich bin 17, werde in drei Monaten 18 und bin schwul. Bei meiner Mutter, die vorgibt, kein Problem damit zu haben, bin ich geoutet.
Jedoch versucht sie permanent, mir Treffen und Dates mit anderen Jungs zu verbieten.
Die verständlichen Gründe, Angst vor Übergriffen und Gewalt, konnte ich recht schnell entkräften, da ich einen Pfefferspray bei mir trage und die Dates in der Öffentlichkeit statt finden.
Dennoch versucht sie weiterhin, mir diese Treffen zu verbieten.

Zu diesen Thema passt auch noch ein weiterer Thread von mir:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=21&tid=1045469

Beitrag von silke84 31.08.07 - 20:06 Uhr

Hallihallöle...

darf ich dich mal fragen, wann du dich geoutet hast? Gestern, vor 5 Jahren, heute?

Lass deiner Mutter die Zeit sich daran zu "gewöhnen". Denn es ist nicht nur für dich eine Umstellung, sondern auch für sie.

Grüssle Silke

Beitrag von neman 31.08.07 - 21:56 Uhr

Vor ca. 4 Wochen

Beitrag von bienchensg 31.08.07 - 22:22 Uhr

Schreibst du grad unter dem nick deiner Mutter? Oder hast du den anderen Thread aus Sicht deiner Mama geschrieben? Ist gerade ziemlich verwirrend...falls du unter dem Nick von Mama schreibst, abmelden und mit eigenem Nick anmelden .....ich würds nicht gern sehen wenn man meine Daten ausnutzt.

Was deine Ma betrifft....red mit ihr....gibt ja nunmal viele vorurteile gegen Schwule und deren Lebensweise....aber nicht alle so. IOch weiss nicht wie lange du schon weisst, das du eben auf Jungs stehst......wende dich doch mal an treffpunkte und zulaufstellen für schwule Jugendliche, so einrichtungen werden oft auch sozialpädagogisch betreut, da gibts bestimmt auch Infomaterial für Mama!
Was die Szene anbetrifft, musst du deinen eigenen Erahrungen machen....die sind genauso bunt gemisch wie die ollen normalo Heten....es gibt solche und solche. Ich selbst bin zwar auch ne Hete, aber habe ein in der Schwulenszene sehr aktives Pärchen im engen Freundeskreis....und die beiden sind nun bald fünf Jahre verpartnerschaftet, wie es jua offiziell heisst....also auch kein "schulentypischer" Lebenswandel....

Vielleicht kann Mutti doch nicht soooo gut damit umgehen wie sie vorgibt.....

Beitrag von neman 01.09.07 - 07:51 Uhr

Meine Mutter hat hier keinen Nick. Den anderen Thread habe auch ich verfasst (aus der Sicht meiner Mutter).

Beitrag von mariella70 01.09.07 - 22:14 Uhr

Und du meinst, dass du hier erst die Leute verarschen kannst und diese dann anschließend ihre Freizeit opfern, um dir Tipps zu geben?
Falscher Auftritt - wann kommt die nächst Drehbuchänderung?
Mariella

Beitrag von perlchen1979 31.08.07 - 22:41 Uhr

Huhu!!

Also meine Mutter hätte heute noch Probleme damit, wenn ich
mich mit "Fremden" daten würde, die ich z.B. im Internet
kennengelernt hätte!! #augen
Egal ob hetero oder eben nicht... das hat sicher damit zu tun
das sie sich wirklich Sorgen macht!

Also, hier bei uns in Hamburg gibt es ja z.B. auch Strassenfeste
(Bunte Reihe.. usw..) die finden tagsüber statt.
Also wenn Du da jemanden kennenlernen würdest oder
Dich da mit jemandem treffen würdest hätte sie sicher kein
Problem damit!

LG
Nicole

Beitrag von kawatina 01.09.07 - 20:53 Uhr

Hallo,
deine Mutter hat kein Problem mit deinem Outing , wohl aber mit dem Ausleben desgleichen.
Es wird sicher notwendig sein, das du dich mit deiner Mutter weiterhin über diese Thematik austauscht.
Frage sie gezielt, was sie an Dates stört und
nimm ihr in vernünftigen Gespräch ihre Ängste.

Grüße
kawatina