Umfrage: Frauenarzt oder -ärztin?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von senga2311 31.08.07 - 19:29 Uhr

Mich würde echt ja interessieren was ihr bevorzugt. Bin momentan bei einer Ärztin. Hab das letztens mit einer Kollegin gesprochen und die meinte, sie würde nie zu ner ärztin gehen, die zwei Male, wo sie musste weil ihr Arzt nicht da war, hätte sie jedes Mal eine Falschdiagnose bekommen. Außerdem hört man ja ständig, dass die Männer in dem Punkt viel einfühlsamer sind, und Ärztinnen ewig grob usw.

Bestimmt kann man das nicht so pauschalisieren, würde mich dennoch interessieren, was ihr bevorzugt und warum?

Evtl. wechsle ich ja noch bevor schwanger bin.. hab noch eh fast kein verhältnis zu meiner ärztin.. erst einmal dagewesen...

na und jez nur zu.. #bla

#danke Senga

Beitrag von schlappohr996 31.08.07 - 19:34 Uhr

Hi Senga,

ich glaube das ist von Doc zu Doc einfach verschieden...hatte erst eine FÄ...bei der hat man aber keinen Termin mehr bekommen - die war auch sehr sehr gut und jetzt ist es ein FA der bös einen an der Knatter hat...aber der ist super...der ist so Bekloppt das man sich bei ihm fast schon wohl fühlt

lg
jen

Beitrag von saxony 31.08.07 - 19:35 Uhr

Alte Männliche FA´s!

Die haben genug gesehen, die wissen was sie machen und die stressen nicht so rum wie FÄ´s.... ich fühl mich bei meinem alten FA sauwohl... der arbeitet nicht mehr weil er geld braucht sondern weil es ihm gefällt.

Beitrag von mejemiigiz 31.08.07 - 19:38 Uhr

Hallo!
Also ich bin bei einer Ärztin. Ich find das auch gut so.Sie ist eigentlich sehr einfühlsam und nett , außer das sie immer kalte Hände hat, :-)

Bei einem Arzt würde ich nie hingehen , weil mir das zu unangenehm wäre.... #hicks

Gruß

meri :-D

Beitrag von caro84 31.08.07 - 19:38 Uhr

Hallo Senga

Also ich schliessemich deiner Kollegin sofort an. Frauen sind einfach viel groeber.
Manner sind da richtig vorsichtig.
Eine FÄ hat sogar mal zu mir gesagt, ich soll mich nicht so anstellen. Sie wuesste selber wie das alles ist.
Seid dem geh ich nicht mehr zu einer Frau , auch nicht zur Urlaubsvert.

LG Caro

Beitrag von annalena27 31.08.07 - 19:43 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

also ich kann nur sagen, das ich beides schon hatte. Der Arzt ging aber ziemlich "ruppig" mit mir um. Gut, vielleicht lags auch einfach an dem Mann, aber man hatte ein bißchen das Gefühl, das er gar nciht weiß was er da so macht.

Jetzt bin ich schon seit längerem bei einer Ärztin und die ist einfach super. Sie nimmt sich ganz viel Zeit und man kann ihr auch fünfmal die gleiche blöde frage stellen.

Also für mich steht fest ich bleib bei einer Frau.

LG Anna

Beitrag von senga2311 31.08.07 - 19:44 Uhr

hmm.. ich glaub zu so ner jungen würd ich auch nicht unbedingt gehen.. meine ist halt auch schon bissl älter und so.. nicht unbedingt oma-typ, aber vielleicht mama-typ... :-D

naja.. man sollte sich ja dann schon wohl fühlen da.. fänd es nicht so toll während einer schwangerschaft wechseln zu müssen... #augen

Beitrag von sweetbaby06 31.08.07 - 19:48 Uhr

Mein erster FA war ein Mann. War total zufrieden mit ihm. Hab ihn dann aber wechseln müssen, weil wir umgezogen sind.
Bin jetzt bei einer Ärztin und auch voll u ganz zufrieden. Sie ist total nett, erklärt alles u nimmt sich auch Zeit für die Patientinnen.
Allerdings bin ich mir nicht sooo sicher ob ich bei einer nächsten SS auch dort bleiben würde...#kratz Sie hat halt "nur" Standardausrüstung... sprich einfaches Ulltraschallgerät u so. Ich mein, wenn da mal was sein sollte, müsste ich dann zur Vertretung, der total auf´m neuesten Stand der Technik ist. Aber noch ist es ja leider nicht so weit:-(

LG Dani mit Talida 12.02.06#klee

Beitrag von gini1 31.08.07 - 19:50 Uhr

Hi,

also ich war früher bei einer Frauenärztin und war begeistert. Sie war lieb, einfühlsam und man konnte mit ihr über alles reden.

Dann bin ich umgezogen.

Bin hier dann auch wieder zu einer FÄ gegangen. Die war grob, nervig und die Praxis roch die ganze Zeit nach abgestandem Rauch! Einfach nur wiederlich.

Ich hab dann zu einem FA gewechselt. Der sollte "Alt" sein, sagte meine Kollegin. Ja, nur hatte er eine Herzinfarkt und sein Sohn (ca. anfang 30) hat die Praxis übernommen. Der ist nett, kompetent und ich viel mich bei ihm richtig wohl.

Ich denke das kommt immer auf die Menschen an, nicht ob sie männlich oder weiblich sind! ;-)

So ist etwas lang geworden. #bla

sorry

LG

Carola

Beitrag von michi0512 31.08.07 - 20:26 Uhr

ich hab die beste ärztin der welt. immer einfühlsam, geduldig, imemr ein offenes ohr, weiß genau was sie tut!

bin froh diese ärztin gefunden zu haben!

Beitrag von janetter 31.08.07 - 21:33 Uhr

Hi,ich bin durch meine Mutter zu einer FÄ gekommen. Ist auch schon älter gewesen. Was ich immer komisch fand, das da immer eine Sprechstundenhilfe mit im Zimmer war.#hicks Als ich umgezogen bin bin ich auch wieder zu einer FÄ gekommen. Bei ihr finde ich aber, sie nimmt sich keine Zeit und bekommt schlecht einen Termin. Praxis ist immer voll. Man könnt fast meinen sie ist die einzige da!!
Habe jetzt durch meine Kollegin einen Termin bei einem Spezialisten für Kinderwunsch. Diesmal Mann!! Damit mein Wunsch war wird nehme ich das in Kauf. Für sie hat er gesagt, er hat eine Liste bzw ein Soll an Babys. Soviele Baby macht er im Jahr. Fand ich ganz lustig. Bei ihr ist es ein bißchen kompliziert. Da hat er gesagt, sie bringt alles durcheinander also macht er ihr Drillinge.;-)
Lass mich überraschen. Habe am 24.09. Termin.
Kann ja dann berichten wie es war.
Janette

Beitrag von sohnemann_max 31.08.07 - 21:57 Uhr

Hi Senga,

interessante Umfrage....#freu

Ich bevorzuge eigentlich Ärzte. Fühl mich dort einfach wohler und sicherer aufgehoben. Außerdem kann man die besser um den Finger wickeln :-p.

Mir hat nie eine Ärztin irgendwas getan, noch habe ich schlechte Erfahrungen mit Ärztinnen gemacht. Ist einfach schon immer so gewesen und daran wird sich auch nix ändern.

Egal ob FA, Zahnarzt, Hausarzt - sind immer Männer. Ach doch ja, mit unserem Sohn gehe ich zu einer Ärztin - aber auch nur aus Zufall...ist eine große Gemeinschaftspraxis und wie wir zum ersten mal dort waren, war der Herr Doktor an diesem Tag krank. #schock

Liebe Grüße
Caro