wie kämpft ihr um eure partner?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von wieKämpfen? 31.08.07 - 19:53 Uhr

ich habe den verdacht das mein mann mich bedrügt, wegen sachen die halt nicht zusammen passen. sicher ich weiß auch das ich sehr eifersüchtig sein kann und man evtl alles logisch erklären kann, aber es gibt halt bestimmt fakten.
er sagt er hat keine andere und das er mich über alles liebt.
es läuft auch nicht so gut in letzter zeit und mein mißtrauen tut sein übriges.
wie kann ich wieder selbstbewußt werden, so das mein partner auch merkt, ich habe echt ne tolle frau zu hause, das will ich nicht auf spiel setzen.
ich will um ihn kämpfen egal ob er mich betrügt oder nicht...
was kann ich tun (sollte es überhaupt so sein) das er von sich aus das ganze beendet?
bzw, wenn ich mir das alles einbilde mit fremdgehen, das ich wieder vertrauen fassen kann (den es gab schon ein paar lügen seinerseits)
er sagt ja auch wenn ich ihm nicht mehr vertrauen kann, hat alles keinen sinn mehr

Beitrag von schlumpfine2304 31.08.07 - 19:58 Uhr

hallo
vielleicht solltest du mal einen psychologen zu rate ziehen. irgendwoher müssen ja deine ängste und eifersüchteleien kommen. vielleicht hat es tiefere gründe. fühlst du dich selber nicht wohl in deiner haut, das du vermutest, das dein mann sich ne schönere sucht?! warum läuft eure beziehung nicht so gut? was läuft schief? warum läuft es schief? alles punkte, die geklärt werden wollen. ein patentrezept für eine glückliche beziehung gibt es nicht. fakt ist allerdings, das eine mit sich selbst zufriedene und ausgeglichene person eine ganz andere art ausstrahlt, der sich partner nicht entziehen können und wollen!
lg a.

Beitrag von pumpkin75 31.08.07 - 21:40 Uhr

Hallo,


ich weiss dass was ich nun schreibe hilft dir überhaupt nicht aber ICH würde NIE um meinen Partner kämpfen......einmal verloren ,immer verloren. Ich würde kein Vertrauen mehr haben und immer!! irgend etwas in situationen hinein intepretieren auch wenn sie nich so wären.
Auf dauer könnt ich so nicht weiter machen.....lieber schnell trennen als ewig hinziehen und dann im enddefekt doch verlieren..



Lg pumpkin75

Beitrag von gh1954 31.08.07 - 22:36 Uhr

Ich schließe mich deiner Meinung an.
Ein Mann, der meinen Wert nicht schätzen kann und sich anderweitig umschaut, wäre mir nicht gut genug.

Beitrag von jandor 01.09.07 - 11:08 Uhr

Hallöchen,

also erstmal: Du kannst niemanden halten, der nicht gehalten werden will.

Aber:

WENN MAN SICH ETWAS VON GANZEM HERZEN WÜNSCHT; DANN SOLLTE MAN ES FREILASSEN!
WENN ES DANN ZU DIR ZURÜCKKEHRT DANN GEHÖRT ES DIR FÜR ALLE ZEIT - KEHRT ES NICHT ZU DIR ZURÜCK; DANN HAT ES DIR SOWIESO NIE WIRKLICH GEHÖRT!!!!!!!!!!!!!!!

Mit andern Worten: lass ihm Freiräume, mach was alleine, zeige ihm, daß er es wert ist, daß du ihm vertraust, das er auch Dir vertrauen kann. Laß ihn los. Klammern und mit aller Macht was erzwingen geht niemals! Also komm nicht auf die Idee und versuch ihn zu Hause zu halten indem Du "alles schön machst". Das funktioniert nicht, denn aus Deinem Beitrag kann man ersehen, daß Du zu große Erwartungen an ihn hast. Lass ihn sein wie er will!!!

Und dann wirst Du sehen...

Viel Glück.



Beitrag von nick71 01.09.07 - 11:10 Uhr

"aber es gibt halt bestimmt fakten."

Die da wären?

Beitrag von popcorn 01.09.07 - 11:30 Uhr

das man überhaupt kämpfen KANN, dazu gehören 2

Beitrag von simone_2403 01.09.07 - 15:43 Uhr

Wenn mein Mann meint,er müsse seine Flöte woanders spielen lassen,dann kann er dies tun,allerdings ohne das ich sagen würde,ich kämpfe um ihn.Ist er nämlich zu zu einem Schritt bereit,ist die ganze Beziehung eh schon den Bach runter oder zumindest liegen tiefgreifende Probleme vor.DA hätte man dann doch schon früher mit dem "kämpfen" anfangen müssen.

Betrug ist Betrug und den kann man nicht mehr kitten.Wie denn auch wenn Frau dann dauernd den Gedanken im Hinterkopf hat das er es eventuell wieder tut...womit Frau warscheinlich nicht mal so unrecht hat.Die katze läßt das mausen nicht.