Fristen Elterngeld???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von momo_nrw 31.08.07 - 20:25 Uhr

Hallo,

wie sieht das aus? Mein Arbeitgeber hatte mir mal eine Liste mit Fristen zu Mutterschutz und Elternzeit gegeben... Darauf stand: 10 Tage nach ET soll der Antrag auf Elterngeld gestellt werden. Das geht aber doch gar nicht, weil man da ja noch gar nicht alle Nachweise (z.B. den vom Arbeitgeber und von der Krankenkasse) hat... Und auf dem Antrag selbst steht auch keine Frist.

Ich hoffe, ich hab jetzt nichts versäumt? Aber es gibt ja auch Frauen, die länger als 10 Tage im KH sind, wenn sie z.B. einen Notkaiserschnitt hatten... Wie sollen die das denn dann machen???

Momo mit Leandra Sophie (*17.08.2007)

Beitrag von emmy06 31.08.07 - 20:27 Uhr

Hallo..

EG wirst im Höchstfall 3 Monate rückwirkend gezahlt, dieses Zeitfenster hast Du also theoretisch...
Augrund der langen Bearbeitungszeiten so schnell wie möglich beantragen...

LG Yvonne

Beitrag von lisasimpson 31.08.07 - 21:23 Uhr

Hallo!

Ja, also Elterngeld wird 3 monate rückwirkend gezahlt, daher hast du auch 3 monate Zeit, denn die Bearbeitungszeit kann natürlich nicht zu deinen Lasten gehen- sondern beginend ab dem Eingang des Antrages wird gerechnet...

Den Antrag auf Elternzeit mußte aber so bald als möglich nach der Geburt dem Arbeitgeber zukommen lassen, den nda ist die frist glaub ich 6 Wochen (und du hast ja nur 8 Wochen Mutterschutz nach der Entbindung) bin mir jetzt abernicht sicher mit den 6 Wochen...
Liebe Grüße
lisaimpson