Wind- und Wetterschutz für Tragetuch?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von amysweet 31.08.07 - 20:28 Uhr

Hallo,

ich bekomme ein Okober/November-Baby und würde es gerne im Tragetuch tragen. Da dieser Winter ja vielleicht nicht so mild wird wie der letzte, sondern vielleicht sogar bitterlich kalt, habe ich eine Frage an die erfahrenen (oder tragetucherprobten) Mamis von euch: Wie kann ich denn das Baby am besten vor Wind und Kälte schützen? Habe auf verschiedenen Internetseiten gestöbert und bin über Schlupfdecken, Babydos, Overalls etc. gestolpert. Was macht eurer Meinung nach den wirklich Sinn? Was hält schön warm, ist für die Allerkleinsten gut geeignet und auch noch handlich und nicht umständlich? Freue mich über eure Tipps und Erfahrungen.

Liebe Grüsse,

amy + #ei 32. SSW

Beitrag von emmy06 31.08.07 - 20:29 Uhr

Hallo...

hab zwar keine eigenen Erfahrungen, aber ich würde mal sagen eine Jacke, die sehr weit geschnitten ist und das Baby mit Tragetuch mit rein ;-)

LG Yvonne 28.SSW

Beitrag von sapf 31.08.07 - 20:41 Uhr

Ich habe dem Zwerg immer einen dicken Winteroverall angezogen (Über Strampler und Pulli), ein Mützchen drauf und dann war er geschützt.

Wenn es mal stark windig gewesen ist, einfach die eigene Jacke noch ein bißchen drüberschlagen!

Du musst auch bedenken, das Kind bekommt auch von Dir Körperwärme ab, das Tuch wärmt ebenfalls (und schützt vor Wind)!


LG, sapf mit Emil, der auch von Beginn an getragen wurde! (*12.10.06)

Beitrag von babybiest 31.08.07 - 20:43 Uhr

Ich hab meinen Großen auch mega lang im Tragtuch mit rumgeschleppt (super praktisch!) im Winter hatte er einen Skianzug an und ich hatte ne weite Jacke, die ich noch zubekommen habe. Durch deine eigene Körperwärme ist es immer ganz kuschelig warm für euch beide. Für den Rücken nimmt man am besten die Hände (man kann ja eh nicht die Finger vom Baby lassen ;-) ) ist fast wieder so wie mit dem tollen babybauch, immer dran rumfummeln...

Viel Spaß beim Tragen

Bea mit Steen (3) und Rumpelmauser (20.SSW)

Beitrag von karbolmaeuschen 31.08.07 - 21:09 Uhr

Liebe Amy!

Kauf Dir/Euch eine Tragejacke!

Schau mal unter:
http://www.babygerecht.de/Tragen/Tragekleidung/fuer-Mama-und-Papa/Suses-Tragejacke-Die-Allwetterjacke-mit-herausnehmbarem-Fleece::610.html
http://www.wickelkinder.de/felixpera.htm
http://www.wickelkinder.de/MaMtragejackedeluxe.htm

Es gibt etliche verschiedene Modelle!
Man kann sie auch schon zum ende der SS hin Anziehen.

Gruß Silke

Beitrag von amysweet 31.08.07 - 21:32 Uhr

Erst einmal dankeschön für eure zahlreichen Antworten #blume

Ich habe gerade noch ein bißchen gesurft und bin dabei auf einen Walkoverall von Disana gestossen. Den werde ich mir wohl in der Gr. 62/68 bestellen. Aber was ziehe ich dem kleinen Wutz bis dahin an (also die ersten 2-3 Monate)? Noch einen in der Gr. 50/56 bestellen, macht keinen Sinn bzw. ist zu teuer, weil vielleicht ist er ja schon bei der Geburt 54 cm lang? In meine normale Jacke werde ich ihn wohl nicht hineinbekommen, möchte mir aber für die kurze Zeit auch keine neue kaufen, weil ich letztes Jahr erst ziemlich viel investiert habe und sie deshalb auch noch mindestens für diesen Winter reichen muss (falls das figurtechnisch möglich ist ;-). Gibt es vielleicht spezielle Einschlagdecken für das Tragetuch oder ähnliches (also keine normale Sterntaler-Einschlagdecke, sondern etwas winter- und tragetuchtaugliches)?

LG,

amy + babyboy 32. SSW

Beitrag von hermiene 31.08.07 - 21:36 Uhr

Hi!

Tragejacke braucht man eigentlich nicht.

Wir hatten im ertsen (eiskalten) Winter entweder nen warmen Fleeceanzug, warme Mütze und das Tuch über die Ohren gezogen oder bei Regen ab ich ne ganz leichte Regenjacke (die, die man in eine kleine Tasche verpacken kann) über Kind und mich gezogen. Wenn Du keine Regenjacke in XXL hast lohnt sich die Anschaffung allein schon wenn Du viel Rad fährst, da paßtnämlich auch der Rucksack drunter. Oder einfach von nem kräftigen Bruder, Onkel, Freund leihen.

Ich selbst hatte meist ne Fleecejacke geschloßßen an, dann Henrik drüber gewickelt und Jacke drüber offen gelassen - das Kind wärmt enorm und Du auch das Kind.

LG,
Hermiene - die das tragen im Tuch sehr vermißt und jetzt noch gerne tragen würde #schmoll

Beitrag von berchen 31.08.07 - 22:33 Uhr

Hallo!

Ich habs zwar noch nicht ausprobiert, aber ich stell mir das http://www.wickelkinder.de/tragecover.htm recht angenehm vor, weils übers Tragetuch gezogen wird und du das Kind dann nicht soo dick angezogen ins TT stopfen musst!

LG; Berchen!

Beitrag von silberlocke 01.09.07 - 09:22 Uhr

Hi
am besten sind sehr kuschelig warme Fellschühchen (am besten wie so Stiefelchen, die bis zum Knie gehen) und für Dich einen etwas größeren Wintermantel. Dann Dein Baby in normaler Wohnungskleidung ins Tragetuch binden, Mützchen auf und über Euch beide dann den "zu großen" Wintermantel drüber.
Körperwärme von Mama und Baby hält Euch beide super kuschelig warm.

LG Nita mit Marita, Luis (beides Winterkinder) und Erik 11 Wochen alt und dritter Tragling....

Beitrag von birgit2 01.09.07 - 13:20 Uhr

Hallo Amy,

ich kann Dir aus Erfahrung sagen, daß einen mit einem TT mega-warm wird! Ihr habt ja die Körperwärme die Euch beide warm hält. Also frieren wird Dein Baby darin sicherlcih nicht. Ich würde schauen, ob Du eine wetterfeste hast, die weit genug ist, um sie ums Baby zu schließen.

LG,

Birgit

Beitrag von ina1313 01.09.07 - 14:31 Uhr

Hallo Amy,

genau den von disana wollte ich Dir auch empfehlen!
Wir hatten ihn in Gr. 62/68 und von babytraeume.de.
Den roten find ich so klasse, da sehen die Zwerge aus, wie kleine Weihnachtsmänner. :-)))
Darauf sind wir echt oft angesprochen worden.

Auch wenn der Overall anfangs noch recht weit ist, wärmt er schon, wenn auch nicht sooo gut wie später, wenn er etwas enger sitzt.
Aber im Herbst muss es ja auch noch nicht ganz soo warm sein wie später, wenn es erst mal richtig kalt wird.

Darunter habe ich meiner Tochter gerne einfach nur eine Strumpfhose (es gibt auch welche mit Wollmix) und einen warmen Pullover oder einen Strampler angezogen sowie ein warmes Mützchen.
Dazu gab es noch einen Body aus Wolle-Seide (davon braucht man zum Glück nur 2-3 Stück) und im tiefsten Winter einen aus reiner Schurwolle, weil er noch einen Tick wärmer ist.

Lg und viel Spaß mit dem Walkoverall :-)))
Ina

Beitrag von taewaka 02.09.07 - 00:00 Uhr

Hi,

schön, dass du im Tragetuch tragen willst *freu*

Einen Minizwerg würde ich eingepackt in zwei bis drei Lagen Wolle oder Wolle-Seide-Gemisch ins Tuch packen und eine dicke Jacke, z.B. Fleece oder auch Regendicht günstig z.B. bei C&A oder von deinem Mann, drüber. Für dich dann noch einen dicken Schal, damit der Spalt zu ist und es ist kuschelig.
Bitte achte darauf, dass die Jacke so lang ist, dass die Füße mit bedeckt sind und zieh zwei Paar Wollsocken an und kontrolliere die Temperatur der Füßchen.

Dies wäre die kostengünstige Alternative, zumal dein Kind im nächsten Winter vermutlich laufen wird, würde ich diese wählen und dann im nächsten Jahr gucken, was du brauchst, wenn du z.B. noch auf dem Rücken trägst ;-)

Ansonsten gibt es auch tolle Tragejacken ... z.B. bei www.babygerecht.de


Nicole

Beitrag von amysweet 02.09.07 - 10:58 Uhr

Danke, ihr Lieben. Jetzt bin ich um einiges schlauer. Ein schöner, warmer Walk-Overall für den Kleinen und für die Mami eine neue Allwetterjacke (wäre eh nötig, denn der Hund möchte ja bei schlechtem Wetter auch noch zu seinem Recht kommen ;-)).

Liebe Grüsse,

Amy + Babyboy (ab heute 33. SSW)