lauter nette Leute

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von pinklady666 31.08.07 - 20:53 Uhr

Hallo ihr Lieben

Was ist heute eigentlich los? Ich hab nur nette Leute getroffen.#herzlich
War heute Mittag mit meiner Kleinen einkaufen. Auf dem Parkplatz hab ich den Buggy aufgebaut, dann den Racaro aus dem Auto genommen und wollte ihn auf den Buggy setzen. Plötzlich stand ein älterer Herr neben mir. "Gehts, oder soll ich ihnen helfen?". Ich hab dann höflich denkend abgelehnt, da die Schale ja mit einem Handgriff auf dem Baggy festgemacht ist. #freu
Gut, dann will ich ins Geschäft, steht vor der Tür ein Mann und raucht. Schaut mich an, entschuldigt sich und wedelt den Rauch weg, damit "blos nichts ans Baby kommt. Man muss die Mäuse ja nicht auch noch damit belasten. Die Umwelt ist so schon schädlich genug." #kratz
Im Geschäft drin kam mir dann eine alte Dame entgegen, die kaum laufen konnte und sich auf ihren Einkaufswagen stützte. Der Weg zwischen den Regalen war recht eng, also wollte ich sie vorbei lassen. Sie lehnte ab und meinte "Nein, kommen sie zuerst. Ich hab Zeit." #freu
Ich war total platt. Nur nette Leute heute.
Die Kröhnung dann an der Kasse. Fragt mich die Verkäuferin doch tatsächlich "Gehts mit Baby und Einkauf oder soll einer unserer Mitarbeiter ihnen helfen die Sachen ans Auto zu tragen?" Der nette "Praktikant" hat mir dann tatsächlich alles ans Auto getragen und geholfen den Buggy und die Einkäufe zu verstauen. #freu
Sehr nett.
Einzigster negativer Punkt heute war eine ältere Dame.
Wir waren eben noch zum Babytreff. Ich hab den Buggy nebens Auto gestellt, die Schale darauf montiert und wollte die Wickeltasche noch aus dem Auto nehmen (stand zwischen Buggy und unserem Auto). Die Dame, die neben mir parkte fuhr plötzlich los (rückwärts), obwohl meine Tochter direkt zwischen beiden Autos stand :-[. Ich hab dann geschrieen, sie hielt an und meinte "Dann stellen sie das Kind doch woanders hin!" Jaja, am besten auf die Straße, denn sonst war nirgens Platz :-[! Ich hab sie dann freundlich gefragt, ob sie nicht hätte zwei Minuten warten können, da meinte sie "nein, denn ich möchte nun heim, meinen Feierabend genießen. Schließlich muss ich hart arbeiten damit anderer Leute Kinder bezahlt werden." Die Antwort, dass auch ich zur arbeitenden Bevölkerung gehöre (nur gerade im Erziehungsurlaub) hab ich mir dann gespart. ;-)

Sonst war es heute ein super Tag.
Kennt ihr das auch, dass plötzlich wildfremde Menschen ihre Hilfe anbieten?

Gruß

Bianca und Marie Danielle (10 Wochen alt)

Beitrag von yozgat 31.08.07 - 21:00 Uhr

Hallo Bianca!
Wow dein Tag war ja wirklich "zu nett";-)
Mir passiert es auch oft,dass so viele Leute ihre Hilfe anbieten und sooo nett sind.Manchmal frage ich mich,was wohl an dem Tag mit den Leuten los ist#kratzPassiert ja nicht alle Tage,das man einem Tag lauter freundlicher Menschen trifft#schein
Es ist gut zu wissen,dass es noch sooo viele nette Menschen da draussen gibt,gel?#freu

Schönen Abend
Lg
Fatma

Beitrag von pinklady666 31.08.07 - 21:04 Uhr

Ja, vor allem wundere ich mich immer über die "auch so bösen Omis und Opis". Man hört so oft die hätten kaum verständnis für kleine Kinder, und dann sowas.
Heut war echt der Tag wo man sich fragt "war was falsches im Trinkwasser?"
Ich hab mich ja schon dran gewöhnt dass jeder "nach dem Baby gucken will" und "och, ist die süß"...
Aber heute war echt super!

Beitrag von yozgat 31.08.07 - 21:08 Uhr

Tja manchmal ticken die Menschen so und manchmal halt so.
Komisch oder.So eine Situation ist mir bis jetzt 2mal passiert und
die selbe Frage habe ich mir dann auch gestellt.
Hmmm vielleicht lag es ja auch an den Tagen an uns,weil wir ja "Ach sooo nett" aussahen#freu#schein

Gruss
Fatma#babySelin

Beitrag von atarimaus 31.08.07 - 21:20 Uhr

Hi Bianca,


ich glaube ja, dass es auch zum Teil auf die Mütter ankommt. Ich sehe viele Mütter mit Kinderwagen unterwegs, die ziehen ein Gesicht, als ob sie alles Leid der Welt tragen müssten.
Meine Mutter sagte immer, ein Gesicht wie ein Birkenstockschuh: Reintreten und wohlfühlen. :-D

Und da kann ich dann schon verstehen, das wenige Leute nett sind.

Ich saß letztens mit Emma im Buchladen und hab sie gefüttert (Freundin hat mal wieder stundenlang gestöbert ;-) ), da meinte eine Omi zu mir: "Na, ihr habt ja beide viel Spaß."
Dem war auch so. Ich hab mich mit der Omi dann ne Weile unterhalten und sie meinte auch, dass viele Muttis aussehen, als ob ihnen ihr Leben nicht gefällt.

Mir persönlich begegnen die Leute, egal wie alt,eher mit einem Lächeln und bieten mir Hilfe an, als das ich böse Worte gesagt bekomme.

Aber wenn sie was böses sagen, dann gibts saures ;-)

Lieben Gruß
Beate

Beitrag von jetta1984 31.08.07 - 22:18 Uhr

Hallo Beate,

bei uns hier gibts glaube ich nur nette Menschen, ich brauche mittlerweile die dreifache Zeit zum Einkaufen, weil sämtliche, fremde Leute Baby gucken wollen und staunen wie freundlich mein Kleiner doch ist (naja er lacht halt jeden an), jedenfalls quatsche ich dann manchmal 10 Minuten mit einer wildfremden Person.

Meistens wollen uns die älteren Menschen helfen beim Tüte tragen und so, was ich immer dankend ablehne, das schaffe ich ja auch allein, wenns mal Tage gibt an denen nicht so nette Omis und Opis unterwegs sind.
Da helfe ich lieber der älteren Gesellschaft (Berufskrankheit, Arzthelferin.)

Oh sorry, für das Ganze #bla#bla#bla, aber wie gesagt bin halt ne richtige Quasseltante geworden.:-D

LG Jessi mit Maurice