Schwanger und finanzielles Chaos*lang*

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von m 31.08.07 - 20:55 Uhr

Hallo,

gleich vorneweg, ich suche keinen direkten Rat, ich wollte mich nur mal "ausheulen".
Habe sonst niemanden, dem ich meine ganze Situation schildern kann.

Ich bin in der 20.Woche schwanger, ungeplant aber mittlerweile nicht mehr ungewollt.
Doch oft genug frage ich mich, wie es in der Zukunft weitergehen soll. Mein Mann und ich sind beide Alg2-Empfänger, haben eine Tochter von 5 Jahren und eine kleine Wohnung, die wir wechseln müssen, da hier kein platz für ein Kinderbettchen ist, geschweige denn für ein weiteres Kinderzimmer.
Ich hatte kurz vor meiner Schwangerschaft eine Arbeit als Aushilfe angefangen um wenigstens eine kleine Reserve zu haben.
Sicher könnt ihr Euch denken, das diese Stelle natürlich gestrichen wurde, nachdem man von meiner Schwangerschaft erfahren hatte, ich konnte dagegen auch nichts machen, da es nur eine 160 Euro-Basis war.
Wir haben mittlerweile beim Amt die Zusage bekommen, das wir in eine etwas größere Wohnung ziehen können.
Leider gibt es bei uns nur 2 Wohnungsanbieter, die finanzierbare Wohnungen haben und diese lehnen ein Mietverhältnis ab.
Hinzu kommt zu unserer finanziellen Situation, das ich momentan psychisch sehr angeschlagen bin, weil meine Mutter seit 4 Wochen im Koma liegt und es nicht gut aussieht.
Wir wollten mit einem 2. Kind warten, bis mein Mann eine Arbeit hat und unserer Tochter zur Schule kommt, aber nun bin ich schwanger und eine Abtreibung war für uns nie ein Thema.
So nun habe ich mich genug ausgeheult.
Ich hoffe ich habe euch nicht zu sehr genervt mit meinem #bla#bla

Danke
xxx

Beitrag von ziege23 31.08.07 - 21:12 Uhr

hey, mir gings so ähnlich ;-)
schau doch mal in die zeitung oder schalte eine anzeige... viele vermieten ja auch von privat... nach langem suchen hab ich auch eine wohnung gefunden...
ich drück dir mal ganz feste die daumen!!!!!!! wird schon alles gut gehen ;-)
alles gute für die restliche kugelzeit

lg ziege & maus 28ssw

Beitrag von muemelkronster 31.08.07 - 21:23 Uhr

Hallo xxx!

#liebdrueck
Es ist doch oft so im Leben: 1. kommt es anders und 2. als man denkt. ;-)
Ich drück die Daumen, dass Dein Mann schnell Arbeit findet. #pro
Tipp für die Wohnungssuche: Beantragt einen Wohnberechtigungsschein (WBS). Dann bekommt Ihr auch eine Liste mit Anbietern, die diesen gefördertem Wohnraum anbieten. Und dann weiterhin viel Glück. #klee

Alles Gute für Euch!
muemel

Beitrag von sinali 01.09.07 - 23:23 Uhr

hallo, habe keinen ratschlag auf lager, wollte dir nur mut machen und dir sagen, dass auch einmal bessere tage kommen werden... nur den kopf nicht allzu tief hängen lassen.. und ausserdem wünsche ich deiner mutter von ganzem herzen gute besserung.. und dir viel kraft..
liebe grüsse sina

Beitrag von miauna 01.09.07 - 23:50 Uhr

Hi,uns ging es letztes Jahr auch finanziell mies. Wie wäre es denn,wenn Du Dir demnächst eine Stelle als Tagesmutter besorgen würdest? Da kann man etwas nebenbei verdienen und die Kinder haben jemanden zum Spielen. Ganz lieben Gruß.#klee#klee#klee