Frage von Noch-Schwangeren...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jenny133 31.08.07 - 21:19 Uhr

Hallo!

Ihr habt ja die Geburt schon alle hinter euch!
Wie war das denn mit dem Abgang des Schleimpfropfs. Ich frag nur so doof, weil ich gerade zwei Tropfen braunen Ausfluss im Slip hatte - ist das dass zeichnen??

Dachte eigentlich mein kleiner lässt es ruhig angehen und ich muss bis nach ET warten. Kann es sein, dass er sich doch schon demnächst ankündigt??

LG
Melanie mit #baby-boy 37+0

Beitrag von lany 31.08.07 - 21:23 Uhr

Hallo!

Nein, ich denke Du musst Dir keine Gedanken machen.
Also bei mir war das richtig klebrig#hicks und blutig#schock

Das merkst Du dann auch sofort am Toipapier;-)

Alles Gute

Eva + Lennart - heute in einer Woche schon 1 Jahr#schock

Beitrag von zuckermama22 31.08.07 - 21:23 Uhr

Hallo Melanie

Bei mir ist der schleimpfropf morgens abgegangen, und abends war meine Maus da.
Aber soweit ich weiß ist der schleimpfropf weislich. Oder ist das bei jedem anders#gruebel#kratz.


Liebe Grüße und alles gute für die bevorstehende Geburt.
Steffie + Saskia Eleen 7 1/2 Mo#baby

Beitrag von bibi22 31.08.07 - 21:24 Uhr

Hi Melanie!

Ich kann dir nur erzählen wie es bei mir war. Also...

Ich bin um 2 Uhr Früh aufgewacht und habe mich gewundert, wieso es so feucht zwischen meinen Beinen ist. (Das war 2 Tag vor der Geburt) Ich dachte meine Fruchtblase sei geplatzt und bin ab ins KH... war aber Fehlalarm. Der Schleimpfropf war bloß abgegangen!

Bin dann 2 Tage so "rumgeschleimt" #hicks sorry, war aber wirklich nicht wenig.
Und dann am 22. 08 bin ich um 4 Uhr Früh mit wehen aufgewacht.

Muss aber dazu sagen, dass der Abgang des Schleimpfropfs nicht immer gleich zur Geburt führen muss, kann auch noch einwenig dauern.

lg bibi und carmen #blume

Beitrag von curleysue1981 31.08.07 - 21:25 Uhr

Hallo!

Bei mir ging es auch mit dem Abgang des SP los. Ich hatte aber sehr viel Schleim am Toilettenpapier und prompt als ich es sah die ersten wehen. Wobei ich im nachhinein schon in der Nacht welche hatte, aber immer wieder eingeschlafen bin. Kann gut sein, das es los geht. Wenn du dir unsicher bist, frag deine Hebamme, ob sie vorbeischauen kann.

Viele Grüße und alles Gute
Kerstin mit Rieke geb. 10.06.07

Beitrag von hering_04 31.08.07 - 21:27 Uhr

Hallo,

glaub nicht das es der Schleimpfropf war.
Da geht schon ne größere Menge Schleim ab u nicht nur 2 Tropfen.

Mein Schleimpfropf ist 3 Wochen vor der Geburt abgegangen.
Heißt also, selbst wenn er abgeht ist dies noch kein Zeichen einer bevorstehenden Geburt.

Du hast also bestimmt noch jede Menge zeit bis zur Entbindung.

LG, Kerstin

Beitrag von jenny133 31.08.07 - 21:28 Uhr

#danke euch allen!

Ohje - hoffe der kleine lässt sich noch ein bis zwei Wochen Zeit #augen
Irgendwie rechne ich jetzt noch nicht damit - sind ja noch drei Wochen bis ET!

LG
Melanie

Beitrag von piroska77 31.08.07 - 22:55 Uhr

bei mir gings erst mit wehen los (2uhr). im krankenhaus war ich dann auf toilette (8Uhr). da ging der schleimpfopf ab. hatte ich plötzlich in der hand. war auch so bräunlich und viel
und die fruchtblase platzte erst unter der geburt.