Umfrage: Wie heissen eure Kinder und warum?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von friendlyfire 31.08.07 - 21:38 Uhr

Hallo Ihr,

ich bin einfach total neugierig. Hoffe ich bin hier richtig!
Wie heissen eure Kinder und warum habt ihr sie so genannt.
Wie kamen die Namen in eurem Umfeld an und welche Resonanz habt ihr bekommen?


Also unsere Tochter (2) heisst Frida. Aus mehreren Gründen. Zum einen gefällt uns der Name natürlich. Dann bin ich absolut begeistert von Frida Kahlo (Malerin) und meine Oma hiess auch so, die Uroma meines Mannes auch.
Wir haben uns für die Variante ohne e entschieden, weil ich es schöner fand.
Das feedback auf den Namen war eher gemischt, bis negativ. Mittlerweile haben sich alle daran gewöhnt und viele finden ihn toll, weil er einfach passt.
Eine Arzthelferin meinte in der Schwangerschsft zu mir: "Na, das ist doch nicht ihr Ernst? Da werden Sies nicht leicht haben... ;-)!"

So, jetzt ihr, freue mich auf Antworten...

LG ff

Beitrag von shania1981 31.08.07 - 21:51 Uhr

Mein Großer heißt Tobias und der Kleine Maximilian.
Tobias ist selten und trotzdem ein wunderschöner Name.
Vom Namen Maximilian waren rundherum nicht alle so auf Anhieb begeistert, aber mir schnurz. Mein Mann wollte gern einen Moritz, aber es wurde dann doch ein Maximilian. Ich beharre darauf, daß man seinen Namen ganz ausspricht. Mein Mann sagt öfters "Mili", das find ich gräßlich.
In unserer Familie gibt es weder einen Tobias, noch einen Maximilian. Ich find´s #cool
Ausgefallene Namen kamen für uns nie in Frage.

LG
Manuela

Beitrag von liz 31.08.07 - 22:38 Uhr

hallo!

bei uns ist tobias grad voll der in-name. ich kenne allein in meinem freundes und verwandentkreis 5 tobias. #schock und bis auf einen haben die kaum 1 jahr altersunterschied. also alle im alter von 8 monaten bis 1,5 jahre.

lg liz

Beitrag von shania1981 31.08.07 - 22:41 Uhr

Mein Sohn wird Mitte September 5 und er ist der einzige Tobias, den ich kenne #huepf
Sonst gibt es keinen in unserem Freundes - und Verwandtenkreis, auch nicht in seinem Kindergarten #freu

Beitrag von puscheline 31.08.07 - 23:00 Uhr

Huhu!
Da hast du echt Glück....;-)
Ich habe nämlich auch einen Tobias und er ist hier weiß Gott nicht alleine mit seinem Namen. Allerdings hat er jetzt das Glück der einzige Tobias in seiner Klasse zu sein.#freu
Hier ist der Name echt häufig. Ob im Bekanntenkreis, Vereinen, Kiga....egal wo man hinkommt. Aber wir können damit Leben.
Viele Grüße,#blume
Claudia

Beitrag von lillymarleen201 31.08.07 - 21:55 Uhr

Mein Sohn heißt Luca Ben.
Meine Tochter Lilly Marleen.

Warum?

Weil ich die Namen schön finde!#augen

Beitrag von lillymarleen201 31.08.07 - 21:55 Uhr

Der #augen sollte da gar nicht hin #hicks

Wollte den hier ;-)

Beitrag von muckel1204 31.08.07 - 21:56 Uhr

Hallo Du ;-),

unser Sohn heißt Jonas-Maximilian.
Ich fand den Doppelnamen so toll, dass ich ihn meinem Mann vorgeschlagen habe und er fand ihn genauso super wie ich.
Die Bedeutung der Namen waren mir auch wichtig, außerdem ist Jonas ja mittlerweile auch sehr verbreitet, weshalb der Doppelname wohl die richtige Entscheidung war.

Wir durften und dürfen uns aber immer noch ständig anhören, ob er mit vollem Namen angesprochen wird und ob wir möchten, dass er wirklich mit vollem Namen angesprochen wird#augen(ja warum wohl hat er den Namen#kratz).
Besonders meine Schwägerin (Lehrerin) fand es wohl nicht so prickelnd, dass unser Sohn einen Doppelnamen bekommen hat , aber das is mir so Wurst:-p

LG Carina

Beitrag von struwwel 31.08.07 - 21:56 Uhr

Hallo

unsere Tochter ist 8 Jahre alt und heisst Laura, das war zu der Zeit einfach "in".
Und der Kleine heisst Bjarne, ein für Luxemburg ganz ungewöhnlicher Name. Alle fragen immer dreimal nach, und meistens wird dann trotzdem noch ein Björn draus. :-[
Wir haben uns mittlerweile schon dran gewöhnt den Namen immer mindestens dreimal zu wiederholen und bestehen auf BJARNE... #augen

lg struwwel

Beitrag von pati_78 31.08.07 - 22:02 Uhr

Mein Sohn heisst Aron Patrick (aber Gnade den, die "Aron" englisch aussprechen #schock)

Der Zweitname meines Mannes lautet Aron und ich heisse Patricia. Wir haben ihm die Namen "weitergegeben", weil er der Erstgeborene ist und irgendwo der "Stammhalter". ;-)

Beitrag von ramira2000 31.08.07 - 22:02 Uhr

Unser Kleiner heißt Nico.

Entstanden ist er so: Ich heiße Nina und mein Mann heißt Marco.

Nimmt man meine ersten zwei Buchstaben und die letzten zwei meines Mannes.... Nico :-)

LG Nina

Beitrag von bambolina 03.09.07 - 22:55 Uhr

Zum Glück habt ihr nicht die letzten Buchstaben von deinem Namen und die ersten deines Mannes genommen ;-)

Bei uns wäre die Namenswahl mit den Vornamen total in die Hose gegangen #schock

Beitrag von ramira2000 03.09.07 - 23:23 Uhr

Ne, das hätte sich wohl auch nicht ganz so schön angehört :-)

Wir sind selbst gar nicht auf die Idee gekommen - es war meine Mutter. Wäre meine Mutter nicht, würde er ganz anders heißen. Aber ich find's gut :-)

Geht ja auch leider nicht mit allen Vornamen...

LG

Beitrag von bambolina 03.09.07 - 23:30 Uhr

Ne du, das geht wirklich nich mit allen Vornamen, mein Kind würde Heri heißen, das meiner Freundin Caja und der anderen Mach.... boah ey, du hast wirklcih Dusel gehabt, geht wirklich nicht mit allen Vornamen.
Zum Glück heißt du nicht Kathrin und dein Mann Karl :-p

Beitrag von ramira2000 03.09.07 - 23:37 Uhr

*lol*

Vorallem, wenn man dann von den letzten beiden Namen die ersten zwei Buchstaben nehmen würde #schock

Wir haben schon echt Schwein ;-)

Von uns gibt's ja auch so Porzellanfiguren - haben hier Nina und Marco das Hochzeitspaar stehen #freu

Heri? Wäre doch ein Name, den bestimmt sonst kein Kind hat... aber eigentlich auch kein Kind braucht ;-)

Beitrag von bambolina 03.09.07 - 23:46 Uhr

Jepp - ich habe auch Schwein, heiße nicht Kathrin und und mein Mann net Karl :-p

Heri - na ja, haut mich net vom Hocker....


Bin sicher keine die mit der Mode rennt und das Kind Leonie nennt... und trotzdem bin ich für aussprechbare Nämen :-)

Wobei gerade die ältere Generation mit Alessia so seine Problemchen hatte #kratz

lg bambolina

Beitrag von ramira2000 04.09.07 - 08:50 Uhr

Ich renne auch nicht mit der Mode - mein Mann wäre gerannt... Er wollte den Kleinen Leon nennen. Ich konnte mich dann zum Glück durchsetzen ;-)

Alessia ist ein schöner Name :-) Für unsere Generation kein Problem, aber ich kann mich vorstellen, dass die ältere Generation damit ein "Problem" hat.

Meine eine Oma schreibt den Namen vom Nico bis heute nicht richtig. Nicht auszudenken, was sie mit Alessia anstellen würde..

LG Nina

Beitrag von bambolina 04.09.07 - 19:52 Uhr

Hallo Nina,

na das mit dem falsch schreiben kenne ich... *lach* mein Vater hat es tatsächlich fertig gebracht, Alessia und Luca falsch zu schreiben (Alesia und Lucca) #augen - er hat über ein Jahr gebraucht, bis er das drauf hatte ;-)
Erst als ich eine Verkalkung nicht ausschließen könnte gab er sich Mühe #freu
Sogar mein Bruder (relativ jung - frühes Mittelalter) hat Alessia am Abfang immer Aleeesia ausgesprochen #kratz

Nachbarsoma sagt heute noch Alisia... da hilft auch kein Verbessern mehr. Das ist im Computerzentrum so abgespeichert und läßt sich nie mehr editieren ;-)

Wie schreibt denn deine Oma Nico - mit K???

Leon gefällt mir auch, aber ist einfach zu sehr verbreitet. Luca eigentlich auch... hm, aber das war MEIN Name, seit ich ein Teenie (15) war und wir in der Nähe der italienischen Stadt Lucca Urlaub machten.
Als wir ihn bei der Geburt so nannten, kannte ich kaum einen Luca, aber im KiGa gab es 4 - allein in seiner Gruppe 3...

liebe Grüße
bambolina

Beitrag von ramira2000 04.09.07 - 20:17 Uhr

Genau, meine Oma schreibt ihn immer mit k... Aber sie denkt auch, ich würde mit Nachnamen Saalfeld heißen *lach* Und mein Nachname hat nicht die geringste Ähnlichkeit....

Luca fand ich als Namen auch sehr sehr schön. Wollte unseren Kleinen auch gerne so nennen, aber mein Mann war total dagegen :-( Also heißt er Nico ;-)

Was mir leider immer mehr auffällt ist, dass die "asozialen" Eltern, die hier unterwegs sind, meist ihre Kinder mit "Nico" anbrüllen #schock:-[

LG Nina

Beitrag von bambolina 04.09.07 - 21:15 Uhr

Saalfeld LOL so hieß mein ehemaliger Gyn :-)
Na ja, solange dich deine Oma mit dem richtigen Vornamen anspricht, ist ja alles in Butter - wie alt ist sie eigentlich?

Dein Mann hat übrigens ein schlechter Geschmack, wenn er gegen Luca ist ;-) obwohl, Nico gefällt mir auch gut.
Möchtest du noch ein Kind, wenn ja, welche Namens-Favoriten habt ihr?

Na ja, bei mir ist der Zug ja abgefahren, aber sollte ich einen Jungen bekommen, boah, das würde schwierig werden, ein Mädchen - vielleicht Amalia... so hieß meine Oma.

lg bambolina

Beitrag von schwalbenvogel 31.08.07 - 22:08 Uhr

Unsre Tochter heißt

♥ Sophie Katharina ♥

Rufname ist Sophie

weil:

- wir einen "alten" Namen wollten

- den man nicht abkürzen kann

- wir verbinden damit "Katharina die Große" ( die hieß tatsächlich Sophie Katharina #cool hab ich mal gelesen )

- die UR Oma von meiner Tochter hieß Katharina




LG Tanja + ♥ Sophie ♥ *8.10.2006; mit Bild in der VK

Beitrag von tweetie1180 31.08.07 - 22:13 Uhr

Hallo ff,

unser Sohn heißt Colin.

Wir haben sehr sehr lange gebraucht, um einen Namen zu finden, der mir und meinem Mann gefällt und der zu unserem (deutschen) Nachnamen passt. Es sollte was "englisches" sein, das stand fest. Irgendwann fiel mir "Colin" ein. Das fand mein Mann total super.
(Er dachte da gleich an Colin McRae, den findet er toll. Ich meinte eher Colin Farrell :-p)

Der Name passt irgendwie super zu unserem Sohn. Ich könnte mir gar keinen anderen für ihn vorstellen.
Der Vorteil an dem Namen ist auch, man kann ihn nicht verniedlichen.

Negative Erfahrungen haben wir mit dem Namen bisher nicht gemacht. Nur das die etwas "ältere" Generation manchmal Probleme hat, den Namen richtig auszusprechen. Bei vielen klingt "Colin" dann immer wie "Collien".

lg
Anja

Beitrag von ninamama 31.08.07 - 22:16 Uhr

Meine Tochter - ihr ahnt es schon - heißt Nina.
Weil ich ihr einen Namen geben wollte, mit dem ich etwas Positives verbinde. Ich kannte mal eine Nina, die für mich die absolut geborene Krankenschwester war.
Sie hat mich dazu gebracht, diesen Beruf zu erlernen und war auch sonst menschlich ein absolutes Vorbild. #liebdrueck
Außerdem ist das ein Name, den man nicht abkürzen kann und man hat bei Formularen nicht so viel Schreibarbeit. #hicks #schein
Leider ist meine Tochter nicht so zufrieden damit und hätte gerne noch einen Zweitnamen.
Tja, wie man's macht... #schmoll

Beitrag von babymika 31.08.07 - 22:22 Uhr

Hallo

Unser Söhnche heißt: MIKA-LEVIN #huepf

Er hat diesen Namen bekommen weil wir ihn sehr schön finden und weil wir einen ausgefallenen Namen für unser Kind wollten. Wir haben aber schon seit Mika-Levin´s Geburt mit den schäusslichen Verniedlichungen zu kämpfen. :-[

Aber für unseren Engel können wir uns keinen schöneren Namen vorstellen, er ist einfach ein Mika-Levin


Liebe Grüße

Christine mit Mika-Levin (*1.4.04 mit einem Hirntumor)

Beitrag von micha1980 31.08.07 - 22:25 Uhr

Hallo,

mein Großer heißt Leon, einmal weil wir die Bedeutung passend fanden. Leon=der Starke, der Löwe

Zum zweiten weil das einer der wenigen Namen war,
der uns beiden gefiel, zum dritten weil er zum Zeitpunkt
seiner Geburt noch nicht soooo in war.

Mein Kleiner heißt John Noel auch aus mehreren Gründen
zum ersten hat er einen Doppelnamen weil wir uns nicht einig
werden konnten, zum zweiten wegen der Bedeutung
John= Gott ist gnädig, Noel= der an Weihnachten geborene,
der vorweihnachtliche(passt nicht deswegen als Zweitname)
Zum dritten weil Noel umgedreht Leon heißt
Ja und der wichtigste Grund uns gefielen die Namen

LGMicha