schlafen eure Mäuse schon bei Oma & Opa ???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von 582 31.08.07 - 22:09 Uhr

Guten abend alle miteinander

Ich bin morgen auf einen Geburtstag eingeladen.... Ich bin alleinerziehend und habe leider keinen Papa der aufpassen kann. Meine Maus hat erst 1 Mal bei meinen Eltern geschlafen weil ich krank war.
Ich habe immer ein sehr schlechtes Gewissen wenn ich ihn alleine lasse. Schon tagsüber.

Wie ist das bei euch???

Vielen Lieben Dank für eure Antworten

die Fabi & Leo ( 23.10.2006)

Beitrag von lillymarleen201 31.08.07 - 22:11 Uhr

Nein.

Nicht mal Luca und der is schon 3.
Doch er hat mal 1 Wochenende da geschlafen weil ich mit Lilly im KH war und mein Mann alleine Umziehen mußte.

Beitrag von zwergnase1979 31.08.07 - 22:22 Uhr

Hallo Fabi,

nein, bisher noch nicht. Oma und Opa sind allerdings schon den ganzen Sommer in Spanien und kommen erst im Oktober wieder. Ich denke ich werde auch noch eine Weile damit warten. Ausserdem wird Merle voll gestillt und eine Flasche mag sie nicht. Von daher bietet sich das nicht so schnell an. Und wenn sie später Beikost bekommt möchte ich die Zu-Bett-Geh-Mahlzeit gerne so lang wie möglich als Stillmahlzeit behalten...

Also keine Chance! Aber herkommen zum Aufpassen können sie gerne mal, zumal Merle die letzte Brust immer so gegen 19:00 Uhr bekommt. Danach kann ich auch noch weggehen :-p

Lieben Gruß,
Angela + Merle *21/05/2007*
http://www.unseremerle.de

Beitrag von tonip34 31.08.07 - 22:27 Uhr

hallo, ich bin auch alleinerziehend , und mein Sohn hat von Anfang an bei meiner Mama geschlafen, ich bin selbstaendig und wenn ich Abends lange arbeite schlaeft er (und ich auch ) bei Ihr. Ich musste auch schon mal beruflich fuers WE weg , da war er auch bei meiner Mama, ein schlechtes Gewissen habe ich nicht , da ich weiss das es Ihm sehr gut geht und meine Mutter 4 Kinder und 2 Enkel grossgezogen hat und vieles besser macht als ich .
Jonn geht seit 3 Wochen schon in die Kinderkrippe und liebt es , und auch da habe ich kein schlechtes Gewissen , ich will das er ein selbstaendiger Kleiner Kerl wird und weiss das es nicht schaden kann mehrere Bezugspersonen zu haben , was ist wenn ich mal richtig krank werde , dann muss er es dann aufeinmal koennen ...ne bin froh das er nicht nur mich als Bezugsperson hat .

Lg Toni

Beitrag von zwergnase1979 31.08.07 - 22:29 Uhr

Deine Einstellung find ich super!! #pro
So wird es später bei Merle auch sein.

(wo hier in letzter Zeit so viel kritisiert wird dachte ich mir ich spreche mal ein Lob aus)

Lieben Gruß,
Angela + Merle *21/05/2007*
http://www.unseremerle.de

Beitrag von tonip34 31.08.07 - 22:35 Uhr

Oh Dankeschoen !!! Ich sehe auch das es ein guter Weg ist , und wie sich mein Kleiner entwickelt , und mir geht es auch gut und ich bin in der Lage unser Leben alleine zu finanzieren .

Lg Toni

Beitrag von hsi 31.08.07 - 22:36 Uhr

Hallo,

May-Ling hat das erste mal bei meinen Eltern geschlafen, da war sie 6 Monate alt, früher haben wir sie abends abgeholt, wenn wir heim gefahren sind. Seit dem schläft sie jeden Sa. bei meiner Mom. Wir werden es beim Kleinen genau so machen, sobald er 6 Monate alt ist, darf er auch bei der Oma schlafen. Ich stille zwar den Kleinen, aber er nimmt auch die Flasche, von daher ist es kein Thema, den Kleinen mal länger als 3 Std. bei meiner Mutter zu lassen. Ein schlechtes Gewissen habe ich nicht, den ich weiß, Oma kümmert sich gut um die zwei und die Große liebt ihre Oma über alles und die Kinder brauchen ja auch mehrere Bezugspersonen.

Lg,
Hsiuying + May-Ling *15.7.06 & Nick *09.06.07

Beitrag von popcorn 31.08.07 - 23:35 Uhr

unsere maus ist am sonntag 10 monate alt und war bisher auch noch nicht für ne studne alleine irgendwo, aucn nicht 10 min


Beitrag von jana1975 01.09.07 - 08:06 Uhr

Hallo Fabi,

Franziska hat schon ziemlich früh das erste mal bei Oma & Opa (meinen Eltern) geschlafen. Ich hab geheult wie ein Schlosshund und hab die ganze Zeit gedacht: "Hoffentlich geht alles gut. Hoffentlich schläft sie. Hoffentlich weint sie nicht"
Alles total unbegründet.
Jetzt schläft sie hin und wieder mal bei meinen Eltern wenn wir eingeladen sind. Ist aber nicht die Regel.
Franziska ist total gern bei meinen Eltern und sie weint immer wenn wir mit ihr wieder nach Hause fahren.

Jeden Mittwoch hat sie übrigens Oma-Tag und da freut sie sich auch immer. Sie winkt schon wenn sie morgens die Augen aufmacht.
Ich kann an dem Tag Arzttermine wahrnehmen oder Großeinkauf machen. Was aber meistens der Fall ist ist der Großputz!!!

Ich finde es ok, dass sie Zeit allein bei und mit Oma und Opa verbringt. Da hab ich Vertrauen und weiß das alles ok ist und das es ihr gut geht.
Kann ja immer mal was sein und dann ist sie an meine Eltern gewöhnt.

Liebe Grüße, Jana + Franziska (*08.09.06)

Beitrag von catshiller 01.09.07 - 08:36 Uhr

Guten Morgen!

Jayden (8Mon) hat noch nie woanders geschlafen Devin (3J) auch nicht!
Ich bin da etwas vergluckt veranlagt;-),aber ich bin auch nicht alleinerziehend und habe deshalb die Möglichkeit die Kinder in allen Lebenslagen zu Hause zu betreuen!

Allerdings haben die beiden Ende September Premiere,da werden sie bei meinen Eltern schlafen weil wir umziehen,mein Mann hat nen Gipsarm und schafft es nicht den Zwerg z.H. zu betreuen (es harpert am Fläschchen zu/aufdrehen und beim Windeln wechseln).Ausserdem muss ich deswegen zu 80% den Umzug und die Rennovierung alleine schmeissen,da kann ich nicht alle 2Std nach Hause rennen um Jayden zu wickeln und zu füttern!

LG Katja

Beitrag von sammy1982 01.09.07 - 11:37 Uhr

Guten morgen,

auch meine kleine (6 Monate jung) schlief nie alleine woanders...
Erstens Stille ich auch voll und zweitens wohnen meine Eltern und seine Eltern jeweils ca. 250 bis 300km weit entfernt und würde sie bei keinen abgeben zum übernachten ... Hat aber auch andere gründe und da sie aber auch noch so jung ist will ich es erst wenn sie viel viel größer ist (so vielleicht mit 6-7 Jahre) grins ... Kann sich natürlich auch früher ergeben aber in moment würde ich nein sagen ...

Zumal wenn was passiert (muss nicht sein aber kann) kann man nicht so schnell dort sein bei der Entfernung. Da sind mein Mann und ich uns aber einig ;-)

lg Jani & Anna-Lea (*28.02.2007)

Beitrag von mia_06 01.09.07 - 19:36 Uhr

Hallo Fabi! Unser kleiner Spatz schläft schon lange Zeit immer wieder zwischendurch bei Oma und Opa - und wir haben den Eindruck ihm gefällt das auch sehr gut! Und uns tut das natürlich auch sehr gut - auch wenn man gerade die ersten Male viel darüber nachdenkt, ob alles gut geht, er sich wohl fühlt - alles ganz normal. Probier das ruhig aus! Gerade als Alleinerziehende wird dir das bestimmt auch einmal gut tun. Lieben Gruß, Rebekka.