wer weiß ein Schlafgedicht?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von muffin357 01.09.08 - 07:41 Uhr

Hallo - und Guten Morgen, ....#tasse

Julian wird vom singen wieder wach, -- ausserdem kann ich leise nicht wirklich singen ... -- aber ein bisschen in den Schlaf reden funktioniert super....

ich würde so gerne Abends immer das gleiche Gute-Nacht-Gedicht sagen, aber nicht beten, weil damit hab ichs nicht so...

Die Lied-Texte gesprochen sind auch nicht so der Hit...

wer von euch weiß ein schönes Gute-Nacht-Gedicht?

Vielen lieben Dank schonmal.....
Tanja

Beitrag von schnugge05 01.09.08 - 08:55 Uhr

Moin Moin.

Also ich hab da was, ist so ne Mischung aus Gedicht und Gebet.

"Müde bin ich, geh zur Ruh.
Schließe meine Augen zu.
Vater lass die Augen dein,
Über meinem Bette sein."

"Alle die mir sind verwandt,
Gott lass ruhn in deiner Hand.
Alle Menschen groß und klein,
Sollen dir befohlen sein."

"Nasse Augen schließe zu,
Kranken Herzen sende Ruh.
Lass den Mond am Himmel stehn
Und die stille Welt besehen."
AMEN

Naja, is wohl doch eher ein Gebet ;-)

Aber uns gefällts.

LG SChnugge05:-D

Beitrag von muffin357 01.09.08 - 09:10 Uhr

.... dankedir .... -- hab auch grad ein bisschen rumgesurft --- gibt anscheinend gar nicht so viel was irgendwie nicht so ganz beterisch ist, hm? --- na mal sehn......

Beitrag von sonjahell 01.09.08 - 09:48 Uhr

ich mag das "Lügengedicht" mit dem Hasen:

Dunkel war´s der Mond schien helle,
als ein Wagen blitzeschnelle,
langsam um die Ecke fuhr.

Drinnen saßen stehend Leute,
schweigend in´s Gespräch vertieft,
als ein totgeschossner Hase
auf ner Sandbank Schlittschuh lief.

Und auf einer grünen Bank,
die Rot angestrichen war
saß ein blondgelockter Jüngling
mit kohlraben schwarzem Haar.

Neben ihm ne alte Schrulle
die kaum siebzehn Jahr alt war,
diese aß ne butterstulle,
die mit Schmlaz bestrichen war.


ob´s noch weitergeht, oder obs so stimmt weiß ich nicht mehr.

Viel Spaß,
Sonja

Beitrag von muffin357 01.09.08 - 10:52 Uhr

hihi .... -- stimmt... das war lustig, -- da erinnerst du mich an was....

übrigens: -- wers ganz auf die Spitze treiben will, der sucht sich hier http://de.wikisource.org/wiki/Dunkel_war%27s,_der_Mond_schien_helle alle verschiedenen Verse aneinander -- dann wirds lang *hihi*

lg
tanja

Beitrag von mari31 01.09.08 - 12:56 Uhr

Hallo!
Ich finde das hier ganz schön:
Komm kuschel dich ganz nah an mich,
dann spür ich dich und du spürst mich,
genauso nah wie du bei mir,
so ist der liebe Gott bei dir.
Und ich weiß genau wie ich,
so liebt der liebe Gott auch dich.

Ist zwar auch ein Gebet, aber statt "Lieber Gott" könntest du ja "lieber Papa" oder so einsetzten:-)

LG Marion

Beitrag von lina151 01.09.08 - 15:20 Uhr

Das ist hübsch! Nach so was hab ich auch schon lange gesucht! Hatte sogar ein bisschen feuchte Augen...
...muss wohl an den Hormonen liegen#hicks