Frühstarter. Oder doch nicht?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von barberina_hibbelt 01.09.08 - 08:49 Uhr

Guten Morgääähhn!

Ich suche die ultimative Antwort auf diese Aussage hier: "Was, soo lange hat er nichts GROßES mehr dazu gelernt???!!! Aber beim Drehen war der doch so früh dran..."

Benedikt ist heute 6 Monate und 8 Tage alt. Vom Rücken in die Bauchlage dreht er sich seit er 3 Monate und 6 Tage war. Er schafft es mittlerweile auch zurück, er rutscht im Kreis und schafft es auch schon rückwärts unter z.B die Couch oder den Fernsehschrank. Letzteres allerdings macht er wohl noch eher noch unbewusst. ICH finde mein Kind super und bin mir sicher, daß er alles andere auch noch lernen wird, in seinem eigenen Tempo. Zumal er doch wirklich schon sehr aktiv und mobil ist. Gut, ich habe keinen Vergleich, weil erstes Kind, aber ich glaube schon, daß er für sein Alter sehr mobil ist!

Meine Umwelt aber scheint der Ansicht zu sein einmal früh dran- immer früh dran. Was ist dran an dieser Aussage? Teilt ihr sie, könnt ihr sie widerlegen???

Würde mich sehr über Antworten freuen!
glg B., die megastolz auf ihren Knopf ist!!!

Beitrag von berry26 01.09.08 - 09:22 Uhr

Hallo,

jedes Kind hat sein eigenes Tempo und nur weil dein Kleiner sehr schnell sich drehen konnte heisst es nicht das er auch sonst motorisch sehr früh dran ist. Beispiel: Mein Mann konnte bereits mit 6 Monaten aufstehen und mit 6,5 Monaten selbst sitzen bzw. sich hinsetzen..... Das wars dann aber für lange Zeit. Laufen gelernt hat er dann nämlich erst mit 15 Monaten.

Mal abgesehen davon ist es völlig egal was ein Kind wann kann. Man kann es ja eh nicht ändern und das ganze sagt auch rein gar nichts über die Intelligenz oder die Stärken eines Kleinkindes aus, was es wann lernt.

LG

Judith

Beitrag von mel230877 01.09.08 - 09:29 Uhr

Hallo

Also Ich denke das Dennis auch sehr früh gewisse Dinge konnte.
Mit 4Mon hat er sich gedreht.
Mit 5 Mon gerobbt.
Mit 6 Mon konnte er sich hinsetzen
Mit 7 Mon erstemal Mama und Papa gesagt, gekrabbelt
Mit 8Mon sich hochgezogen,erste schritte an den Händen.
Dafür hat er aber auch erst zwei (naja 1 1/2) Zähne
Jedes Kind ist anders. Und jedes Kind lernt in seinem Tempo. Es ist doch Quatsch zu sagen, nur weil mein Kind Gewisse dinge schnell lernt, das er in allem schnell ist.

Liebe Grüsse Mel und Dennis 9Mon

Beitrag von mutschki 01.09.08 - 11:39 Uhr

hi
romeo konnte sich "erst" mit 20 wochen vom rücken auf den bauch drehen und auch zurück.
aber einen tag bevor er 6 mon wurde konnte er sich alleine aus dem vierfüßler hinsetzen und mit 6 mon und 11 tage krabbeln.mit 6 mon und 3 wochen konnte er sich wo hochziehn und hinstellen.

lg carolin