Was kann ich zu essen geben?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nebelung 01.09.08 - 09:40 Uhr

Hallo.

Mein Sohn (26 Monate) hat gestern im Restaurant Wiener gegessen und abends dann gebrochen. Heute hat er noch Durchfall, wird aber schon weniger.
Ich vermute die Wiener als Ursache, weil mein Mann den Rest gegessen hat und heute auch Durchfall hat!:-[
Söhnlein hat wieder Hunger, aber die Salzstangen sind schon alle (hole nachher neue, wenn er schläft), Zwieback mag er nicht so, etwas Knäcke hat er schon geknabbert und einen Joghurt.

Was kann ich ihm denn zu essen geben, was mildes, damit der kleine Magen geschont wird?
Und zu trinken? Wasser trinkt er sonst immer, will er aber heute nicht so wirklich ran. Tee trinkt er nicht. Was ist mit Saft? Das könnte ich mir vorstellen, klappt, aber ist das gut für den Magen?
Er würde am liebsten Muffins und Obst essen.#kratz

#danke für Tipps,
nebelung

Beitrag von biko 01.09.08 - 09:50 Uhr

Guten Morgen,
als Lenny Magen-Darm hatte sollten wir beim Essen anfangen mit Karotte-Kartoffel, Kartoffeln mit Quark, keine Milch (außer HA-Nahrung), keinen Joghurt. Die nächsten Tage dann auch mal Reis mit Hühnchen. Erstmal noch keinen Kohl. Banane und geriebenen Apfel, das stopft.
Zu trinken sollten wir Traubensaft 1:3 geben. Sonst halt Wasser, so viel wie möglich
Ich denke nach 3 Tage ohne Probleme, kannst Du wieder langsam an die normale Kost gehen.
Gute Besserung!!
LG biko

Beitrag von katzebiene 01.09.08 - 10:17 Uhr

Hallo,
wenn Luis kränkelt bekommt er das was er essen möchte; will er Wurst dann eben Wurst, will er Joghurt dann eben Joghurt. Meist mag er am ersten Tag eh nur Salzbrezeln und Wasser.
Gerne isst er auch ne Suppe. Das wär doch auch was für euch; ein Hühnersüppchen mit Nudeln, schön leicht und nahrhaft.

Ich vertraue auf den UrInstinkt. Man mekrt meist selbst, was einem gut tut wenn man krank ist.... und unsere Kids merken das viel besser wie wir selbst.

Alle Gute,
Sandra