Übelkeit

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lulla02 01.09.08 - 09:52 Uhr

Guten Morgen,

hat denn jemand von euch noch ein par Tipps wie ich meine Übelkeit in den Griff bekomme? Bin Jetzt 6+3 und es wird jeden Tag schlimmer.
Ich ess schon morgens vor dem aufstehen Brot oder Kekse, esse auch zwischendurch kleine Mahlzeiten, bringt aber alles nix.
Bei meiner ersten Schwangerschaft wars auch so, da hatte ich aber eigentlich schnell ruhe. Aber diesemal....

Danke schon mal im voraus!

Sina

Beitrag von miss-sheep 01.09.08 - 09:56 Uhr

Hallo Sina.
Meine FÄ hat mir Nausan verschrieben. Das ist aein Medi aus verschiedenen Vitamin B`s. Also b12. b6.usw. Es hilft ganz gut, finde ich. Die Übelkeit kommt zwar manchmal immernoch durch, aber nicht mehr so stark wie vorher..
lg isa

Beitrag von pueppypod 01.09.08 - 09:57 Uhr

Hallo es gibt so bänder in der apo zu kaupen die einen bestimmten akkupressur punkt am handgelenk treffen.kosten 10 euro oder so.sind gegen reisekrankheiten.davon geht dei übelkeit weg und du musst nix einnehmen.

gruß pueppy 38ssw

Beitrag von jacqueline-tomek 01.09.08 - 10:01 Uhr

morgen,

ich hatte auch damit zu kämpfen. ich sag dir lieber nicht wie lange ;-)

es gibt im grunde nichts was wirklich hilft. aber hier mal ein paar sachen die ich bekommen habe:

vomex zäpfchen/ vomex tabletten/ vomex für babys

wenn du kreislaufprobleme hast solltest du die finger von vomex lassen! ansonsten hilft es dir vielleicht- bei mir leider null

verschiedene globuli - haben es teilweise schlimmer gemacht und mir auch überhaupt nicht geholfen

sickbands aus der apotheke - hab ich selber nicht ausprobiert - sind gegen übelkeit - vielleicht mal ein versuch wert

ingwertee - ging irgendwann einfach nicht mehr runter - bietet aber zumindest eine kleine linderung. ingwer mit heißem wasser überbrühen

postafen - ein verschreibungsplichtiges medikament - war das einzige was linderung und besserung für mich (zumindest was das brechen angeht) gebracht hat

nausan vitamin b12 präparat - hilft einigen frauen sehr, mir leider nicht

ansonsten ab zum fa - der hat vielleicht noch andere möglichkeiten...

ich drück dir die daumen, dass es bald besser wird!

jacqueline mit baby inside (17+5)

Beitrag von temari1 01.09.08 - 10:18 Uhr

Hallo!

Ich hab Cocculus Globoli D12 aus der Apotheke genommen. Die haben spitze geholfen. Vorallem haben die nicht nur mir geholfen. Ich hab sie 2 meiner Freundinnen gegeben. Denen ging es viel schlechter als mir und bei denen war nach der Einnahme der Globoli auch alles verschwunden. Ich hab immer so ne halbe Stunde vor dem Aufstehen 10 Stück genommen und dann 1 mal Mittags und Abends vor dem Essen Auch jeweils 10 Stück! Ich hab bis jetzt nur positives gehört und es ist im Gegensatzt zu den Medikamenten nicht schädlich für dein Baby!

Ich wünsch dir alles Gute!

LG Yvonne + Ü-#ei

Beitrag von karbolmaeuschen 01.09.08 - 11:58 Uhr

Hallihallo!

Such Dir am besten eine Hebi!

Sie ist die Fachfrau und kann Dich z.B. gegen die Übelkeit Akupunktieren.

Bei mir hat es sehr gut geholfen.
Ich habe von ende der 6 ssw bis zur 17.ssw Übelkeit und massiven Brechreiz gehabt. Vor der Akupunktur habe ich etwa 20x am Tag gebrochen (alle1/2 Stunde). Nach Beginn der Akupunktur hat sich das auf 4x Tag reduziert.
Das war schon echt eine Erleichterung...

Die Leistung bei Schwangerschaftsbeschwerden rechnet die Hebi mit der KK ab. also einfach Chipkarte mitnehmen.

Gruß Silke