sehe ich das so verkehrt? Thema Babygeschenke/-besuche

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hoffnungsvoll2005 01.09.08 - 10:09 Uhr

Hallo Ihr Lieben - bin inzwischen völlig verunsichert.

Wir haben vor 4 Wochen unser 2. Kind bekommen. Von der Familie meines Mannes (Tanten, Onkel, Cousins,usw.) und auch eingen Freunden haben wir bisher dazu nichts gehört (kein Telefonat, keine Karte, keine Geschenk) - und das obwohl wir ein gutes Verhältnis haben und beim ersten Kind alle hier aufgelaufen sind...

als mein Mann das Thema nun gestern bei seinen Eltern ansprach wurde mir gesagt, dass alle nur auf einen Anruf von mir warten würden, wann sie das Baby besuchen dürften... #kratz
ich kann doch nicht allen ernstes alle leute anrufen, von denen ich vermute, dass sie vorbeikommen wollen. ich käme mir da echt doof vor.

Wenn in unserer Verwandtschaft / Bekanntschaft ein Baby geboren wird und ich es gern sehen möchte, dann rufe ich von mir aus nach 2-3 Wochen die Eltern an und frage nach ob ich schon willkommen bin ...oder etwa nicht???

liebe grüße #kratz#gruebel
bine

Beitrag von jessy86422 01.09.08 - 10:19 Uhr

sehe ich genauso wie du, jeder hat zwar eine geburtskarte bekommen aber ich habe mich nicht aufgedrängelt zwecks besuchen. da kamen alle von alleine.

mach dir keine gedanken, du machst das schon richtig.

lg jessy und felix 9 wochen

Beitrag von bienchen807 01.09.08 - 10:20 Uhr

Hi!

Ich finde, Du verhälst Dich da vollkommen richtig!
Wieso soll man sich denn seine Glückwünsche abholen???

Bei uns ging das aber ähnlich (beim ersten Kind) und so hat die Schwester meines Mannes noch immer meinen inzwischen sechs Monate alten Sohn nicht gesehen... Ist schade, aber sie kann ja mal anrufen, ich finde das einfach nur merkwürdig!

LG

Beitrag von tweetie274 01.09.08 - 10:23 Uhr

Hallo Bine!

Ich sehe das genauso wie du.

Erst mal gibt es eine Glückwunschmail oder -karte (wenn ich keine Mailadresse habe), damit stört man nämlich erst mal nicht beim Schlafen, Stillen...

Und nach einer gewissen Zeit - meistens so drei Wochen - rufe ich an und frage, ob und wann ich kommen darf. UND: was ich mitbringen soll (Kuchen, Essen o.ä.)

Ehrlich gesagt käme ich mir ziemlich blöd vor, wenn ich um Besuch "betteln" müsste.

LG, Ulla + Theresa (12 Monate)

Beitrag von xiangwang 01.09.08 - 10:23 Uhr

HI Bine,
seh ich genauso....ich hab selbst von einer meiner Schwestern immer noch nix gehört. Inzwischen ist Joana schon 3 Monate. Und wir sind die ersten mit Nachwuchs.

Aber ich würd auch nicht anrufen und sagen....so jetzt könnt ihr kommen. Sollte schon von den leuten selbst kommen.

Ps. aber schön das man euch erstmal was zeit gelassen hat, für euch selbst. Bi uns hat es Wochen gedauert, bis wir mal einen Tag für uns hatten. Die ersten halt.

LG
Asiye & Joana

Beitrag von kathrincat 01.09.08 - 10:39 Uhr

sehe ich wie du!