Ein ganzes verdammtes Jahr!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von inesmaus 01.09.08 - 10:29 Uhr

Guten Morgen Mädels!
Ich finde es ist Zeit für mich in die Abteilung des fortgeschrittenen Kinderwunsch zu wechseln. Ich bin im Moment ziemlich deprimiert, traurig und voller Panik das es nicht klappt bei uns.
Ich weiß das bei mir die Hormone nicht in Ordnung waren und ich abnehmen sollte, was ich auch brav gemacht habe, aber was sich natürlich nicht positiv auf meinen Gemütszustand auswirkt. Und jetzt hatten wir gestern unseren ersten Hochzeitstag und tada...heute Morgen kam die Mens!
Ich hab jetzt nen neuen Termin beim FA um die Hormone erneut zu checken und hab deswegen auch Panik das irgendwas immer noch nicht stimmt! Ihr habt hier ja Erfahrung was das angeht, was wäre der nächste Schritt für mich...was passiert mit dem Körper wenn ich jetzt Hormone einnehmen muss!
Der Termin für meinen Mann beim Urologen steht auch noch aus...ich hoffe so das die nichts schlimmes finden. Wenn es mit den Spermien Schwierigkeiten gibt, ist das glaube nicht so einfach zu behandeln, oder?

Danke das ich meinen Frust bei euch lassen darf und ich freue mich wenn mir jemand mitteilen kann was noch auf uns zukommen könnte!

Lieben Gruß an alle, Ines!

Beitrag von flohpopo 01.09.08 - 10:38 Uhr

hallo du...

du kannst nur versuchen ruhig zu bleiben....und noch mal einen kompletten check machen und sollte etwas sein dich einstellen lassen...

was danach kommt weiß man leider nicht immer so genau wenn du und dein mann noch nicht ganz durchuntersucht wurdet...

wie gesagt termin holen und los...

viel glück und kopf hoch#klee#klee#klee...alles liebe floh...

Beitrag von cherie 01.09.08 - 12:38 Uhr

Ein Jahr finde ich noch gar nicht viel - bei uns hat es 3 Jahre gedauert, bis es geklappt hat.

Ich würde Dir auch gern den Tipp geben, Dich zu entspannen, aber das ist leichter gesagt als getan. Vielleicht solltest Du es mal mit alternativen Methoden wie Homöopathie versuchen? Das hilft auch toll, den Kopf frei zu bekommen und einfach mal runterzukommen.

Ich wünsch Dir alles Gute, das wird schon noch!

Beitrag von sandra-lara 01.09.08 - 16:03 Uhr

Tja das probiere ich auch schon seit fast 4 Jahren und es funktioniert nicht. Deswegen werde ich mir ehrlich gesagt ärztliche Hilfe nehmen. Habe schon fast alles versucht ausser die Medikamente wie chlomifen und so aber wenn das nicht gehen sollte bin ich auch schon am überlegen ob ich mich befruchten lasse.

Liebe Grüße

Sandra