Nachts wach und dann ins Elternbett

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von beba114 01.09.08 - 10:31 Uhr

Hallo,
wir haben seit einiger Zeit folgendes Problem. Mein Kleiner ist 7 Monate alt. Er hat nach ca. 3 Monaten durchgeschlafen und auch recht schnell bis ca. 8-9h am Morgen. Seit ca. 2 Wochen ist es nun so, dass er in der Nacht wach wird. Wir geben ihn dann seinen Schnuller und manchmal schläft er dann auch wieder ein. Manchmal wird er dann auch noch öfters in der Nacht wach und will wieder seinen Schnuller. Es kommt aber immer öfters vor, dass er nur ruhig wird, wenn wir ihn zu uns ins Bett legen. Egal wie lange er vorher schreit, sobald er bei uns im Bett liegt ist er ruhig und schläft sofort ein. Wir haben im Moment kein Problem damit ihn bei uns schlafen zu lassen, aber wir wollen auch nicht, dass es zur Dauergewohnheit wird. Kennt ihr das auch? Bzw. was können wir vielleicht anders machen.
Danke
Beba

Beitrag von perserkater 01.09.08 - 10:36 Uhr

Hallo

eigentlich zeigt euch dein Sohn ganz genau wie die Nächte für alle ruhiger sein könnten. Warum sollte es vorerst keine Lösung sein?
http://www.continuum-concept.net/familienbett/besserspaet.html

Unnötiger Stress und belastend für euch alle und bitte lass ihn doch nicht schreien! Könnte er reden würde er dich bitten, dass er bei dir schlafen darf. Würdest du ihn weiterhin betteln lassen und dabei die Tür zu machen? Nein, gelle;-)

Grüßle
Sylvia & Tim 20 Monate im Familienbett#liebdrueck

Beitrag von kyrilla 01.09.08 - 10:43 Uhr

Hallo Beba,

ich höre so oft die Befürchtung, das Kind nie wieder aus dem Elternbett ausquartieren zu können.
Aber Du kochst doch auch für Dein Kind, fütterst es, wäscht seine Wäsche, wechselst seine Windeln.
Hast Du keien Angst, dass Du das für den Rest seines Lebens machen musst?? ;-)

Tu doch Euch und Eurem Kind den Gefallen und nimm es sofort mit ins Bett, dann muss er nicht schreien und ihr könnt beruhigt weiterschlafen.

Und keine Sorge, ein gestilltes Bedürfnis verschwindet.

LG
Kyrilla

Beitrag von yelo 01.09.08 - 14:02 Uhr

Super geschrieben!

Würde mir mehr solcher antworten in diesem Forum Wünschen!

Danke
lg Yelo

Beitrag von melliweini 01.09.08 - 12:37 Uhr

Mein Sohn schläft abends in seinem Bettchen ein und kommt dann im Laufe der Nacht zu uns ins Bett.
Ich finde es schön, er kuschelt sich an mich und ist meistens sofort wieder eingeschlafen.
So haben wir alle eine ruhige, gute Nacht und alle sind am nächsten Tag ausgeschlafen. Finde das völlig okay so. Ich habe auch gerne bei meinen Eltern im Bett geschlafen, mir wurde es auch immer erlaubt und so mache ich es bei meinen Kindern auch. Bald ist er groß und dann will er das bestimmt nicht mehr.

lg Melli und Finn