An die zweit-Mütter. Hat der Nachwuchs dem großen was mitgebracht?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von aennsche 01.09.08 - 10:33 Uhr

Hallo und guten Morgen

Ich wollt mal fragen, ob euer erstes Kind etwas zur Begrüssung geschenkt bekommen hat (bzw. alle schon vorhandenen Kinder).
In ein paar Wochen ist es bei uns ja soweit und wir haben vor, dass Zwergine eine neue Lok für seine Holzeisenbahn mitbringt.
Also nur eine Kleinigkeit, nicht die "große Ritterburg von Playmobil" (wenn ich mir vorstelle, die müsst ich auch noch auf die Welt bringen #schwitz#schein)

Was gabs denn bei euch, oder gabs da garnichts?

Gruß, Anne

Beitrag von yvivonni 01.09.08 - 10:57 Uhr

Bei uns gab es nichts, ich denke sie müßen das Baby so nehmen wie es ist, und nicht nur weil es geschenke mitbringt.
Hatte das mal im Fernsehen gesehen, und fand es einfach schrecklich das die schon so früh mit bestechung angefangen sind.

LG Yvi die es jedem selber überläßt, ist halt meine Meinung

Beitrag von aennsche 01.09.08 - 11:14 Uhr

Na, als Bestechung sehe ich das nicht?! #kratz

Ehern als nette Geste, aber ich denke, es kommt auch drauf an, wie man das dem Kind verkauft...

Aber wenn du das so siehst - ich möcht an deiner Meinung ja nicht drehen ;-)

Gruß, Anne

Beitrag von mimi1410 01.09.08 - 10:58 Uhr

Hallo Anne,

bei uns gabs nichts für die Großen - die haben dafür für das Baby was ausgesucht und dann mit ins Krankenhaus gebracht. Das hat bei Nr. 2 funktioniert und nun auch beim Dritten.
Ist dein Großer nicht irritiert, wenn das Baby was mitbringt? Wo soll es denn die Sachen herhaben? Das war zumindest die Gegenfrage unseres "Großen" (damals 2 1/2) auf die Frage, ob ihm die KLeine was mitgebracht habe :-)

LIebe Grüße und viel Spaß mit dem Baby

Mimi

Beitrag von aennsche 01.09.08 - 11:18 Uhr

Naaaa, so pfiffig ist meiner nicht.
Im Gegenteil - der hat noch keine Ahnung was ihn erwartet, aber ich werd die Woche oder die nächste mal ein Buch kaufen (die klapp-Bücher von wieso?weshalb?warum?) um da mal ein "Bauch aufzuklappen" und ihn drauf vorbereiten.
Wobei er mit nem Baby an sich mehr anfangen kann - meine Freundin hat vor kurzem Nr. 3 auf die Welt gebracht und er will auch sowas. Wenn das kein guter Anfang ist #schein

Gruß, Anne

Beitrag von mimi1410 01.09.08 - 11:47 Uhr

Hallo Anne,

unsere beiden Großen, nun fast 3 und 6, sind auch vom Baby ganz begeistert - und das schon seit 9 Wochen!
Unser Großer hat, gerade als Nr. 2 geboren wurde, so viele Geschenke bekommen, ich denk, da muss das Baby nicht auch noch was mitbringen :-)

Grüße Mimi

Beitrag von aennsche 01.09.08 - 12:08 Uhr

Hmm
Geschenke gibts so eigentlich keine. Bis auf die Päckchen von Verwandten fürs Kind, bei denen sich die Inhalte gleichen, da man ja nicht miteinander spricht *gg
War zumindest bei Lysander so #schein

Mit Geschenke soll er ja nich überhäuft werden. Es geht ja mehr um die Geste ;-)

Ich drück dir die Daumen, dass die Begeisterung noch ne Weile anhält. Das sich Geschwister nicht immer gut riechen können, ist klar. Zumindest wollt ich regelmässig einen meiner 3 Brüder verkaufen/verschenken/umtauschen (und bin selbst Nr. 3) #hicks

gruß, Anne

Beitrag von mimi1410 01.09.08 - 16:23 Uhr

Hallo Anne,

diese Päckchen aus dem Bekannten-Verwandten-Freundeskreis meinte ich auch ... alle bringen was fürs Baby mit und damit das arme, arme Geschwisterkind nicht zu kurz kommt bekommts auch was ab :-)

Liebe Grüße

Mimi

Beitrag von tyribaby 01.09.08 - 11:01 Uhr

Hallöchen

Unser Ältester war damals 1 1/2,als sein Buder geboren wurde und bekam ein kleines Auto.
Diesmal durften sich die beiden Größeren etwas wünschen,aber die Bedingung war,dass es nur eine Kleinigkeit ist,wir habe ca. 1 Monat vor der Geburt nachgefragt,damit wir die Bestellung an den baldigen Bruder weitergeben konnten;-)
Diesmal gab es für den Ältesten etwas von Lego und für den 2.ein Playmobilmännchen.

LG Antonia mit ihren 3 Jungs

http://oliverhendrik.unsernachwuchs.de/home.html

Beitrag von hoffnungsvoll2005 01.09.08 - 11:10 Uhr

hallo anne!

unser Großer bekam von unserer Kleinen zur Geburt ein großes Trampolin geschenkt. (Er hatte aber auch in der gleichen Woche seinen 3. Geburtstag.)

ich finde es hat nichts mit Bestechung zu tun. nick hat sich irre gefreut und jedem erzählt dass seine schwester ihm etwas ganz tolles mitgebacht hat. ich finde es schön dass ihr verhältnis so postiv begonnen hat.

natürlich get es sicherlich auch ohne geschenke - das muss jeder für sich selbst entscheiden

lg
bine

Beitrag von danaemma 01.09.08 - 11:38 Uhr

:-Dja, meine große hat das baby born pony bekommen :-)
das hat aber nicht das baby mitgebracht (loool, alleine der karton...) sondern wir haben ihr gesagt das der tag an dem das baby kommt ihr "großer schwester tag" ist -- und dazu gabs ein geschenk.
sie war stolz wie sonst was und hat dann noch bis morgens um halb fünf damit im wohnzimmer gespielt

Beitrag von babyelfe 01.09.08 - 11:38 Uhr

Hallo,

das machen viele so, aber ich würde es auf gar keinen Fall so drehen, dass das Baby etwas für das Erstgeborene "mitbringt". Das ist sowas von unrealistisch! Babys bringen nix mit. Finde ich totalen Quatsch.

Allerdings finde ich es sehr gut, wenn auch der/die Große etwas zur Geburt des neuen Babys geschenkt bekommt. Das Baby wird ja sicher mit Geschenken überhäuft, da sollte das Geschwisterchen nicht leer ausgehen.

ICH habe meinem Sohn etwas geschenkt. Etwas von mir ganz persönlich, nicht von dem Baby. Ich habe ihm gesagt, er bekommt auch etwas, weil das Baby jetzt und in nächster Zeit auch viel geschenkt bekommt. Er hat sich sehr gefreut. Aber mein Sohn ist auch schon 6.

Musst Du wissen wie Du das machst. Ich würde es selber schenken, hübsch verpackt und von Mama - nicht vom Säugling. ;-)

LG

Beitrag von aennsche 01.09.08 - 12:12 Uhr

Da kann was dran sein #gruebel

Wobei man es nem 6jährigen auch anders verkauft als nem bisschen über 2jährigen.
Unterm Strich denke ich aber, es dürft ihm egal sein wer schenkt, ob Mama oder Baby. Hauptsache Papier drumrum und Schleife drauf #schein

Gruß, Anne

Beitrag von vik72 01.09.08 - 12:36 Uhr

Hallo Anne,

Antonia hat Mia eine Baby Born "mitgebracht" - Mia hat sie im KH bekommen, als sie uns das erste Mal besucht hat am Tag der Geburt.

Als sie fragte, ob die denn auch noch (mit Zubehör!!!) mit in meinem Bauch war habe ich ihr erklärt, dass ihre kleine Schwester die für sie bestellt hat, weil sie ihr etwas mitbringen und eine Freude machen wollte.

Hat jedenfalls geklappt, Mia hat sich sehr darüber gefreut, aber sie liebt ihre kleine Schwester ohnehin abgöttisch :-)

LG vik mit Mia 17.09.04 und Antonia 02.05.08

Beitrag von ladyswoon 01.09.08 - 13:19 Uhr

Hallo Anne!

Unser Große hat von seiner Schwester ein Playmobil Krankenwagen mitgebracht bekommen.

Ich fand es schon wichtig gleich ein positives Verhältniss zu schaffen.

Er ist super stolz auf seinen Krankenwagen und erzählt jedem das er ihn von seiner "Dolien" bekommen hat.

Wiederum hat er seiner "Dolien" eine Spieluhr geschenkt.

Er vergöttert seine kleine Schwester. (Gott sei dank!!!)

LG
Karina mit Simon 2,9 Jahre und Colleen 17 Tage

Beitrag von 377simone 01.09.08 - 14:04 Uhr

Hallo,
ich habe meiner Tochter (16 und war bei der geburt dabei) ein t-Shirt mit dem aufdruck grosse schwester und ne kette geschenkt. hat sich tierisch gefreut.
mein baby hat ein t-shirt kleiner bruder passend bekommen.

ich mach gerne geschenke und das ist ja wohl ein toller anlaß...

Gruß Simone