Jeden Abend Drama...

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von simone0979 01.09.08 - 10:51 Uhr

Hallo zusammen,

ich brauche bitte mal eure Hilfe. Unser Sohn Nikolas ist jetzt 13 Wochen alt und seit etwa 5 Wochen versuchen wir, ihn zu einer festen Zeit ins Bett zu bringen damit er und wir zur Ruhe kommen. Die ersten beiden Wochen hat es auch wunderbar funktioniert aber seit 2 Wochen ist es jeden Abend ein Drama. Er schreit wie am Spieß und läßt sich auch nicht mehr beruhigen. Ich habe die Vermutung, daß er Bauchschmerzen hat, mein Mann ist da anderer Meinung. Er denkt, daß der Kleine einfach nicht ins Bett will und deshalb so durchdreht. Also haben wir versucht ihn früher oder später ins Bett zu bringen, sind mit ihm ins Bett gegangen, dann mal ohne ihn, haben ihn auch schonmal schreien lassen, aber das Ergebnis ist immer das gleiche: DRAMA!#schrei
Ich gebe ihm auch Lefax und habe bei unserem Schlafritual, daß ich etwa eine halbe bis ganze Stunde vorm zu Bett gehen anfange, eine Bauchmassage mit Weleda Bäuchleinöl "eingebaut", zudem wärme ich seinen Bauch mit einem Kirschkernkissen aber all das hilft nix und ich weiß nicht mehr weiter... vielleicht hat mein Mann Recht und der Kleine will einfach nicht ins Bett gehen!? Sollen wir ihn dann gewähren lassen und ihn mit uns bis kurz vor Mitternacht wach lassen?
Was meint ihr? Bitte helft mir, bin so langsam wirklich verzweifelt und mir graut es jetzt schon vor abends:-(

Liebe Grüße

Simone

Beitrag von smily1309 01.09.08 - 11:52 Uhr

Hallo,

ich kann nur von uns berichten:
Wir dachten immer, Ruby MUSS allein einschlafen, zu FESTEN Zeiten und und und. Pustekuchen, wenn die Kleinen nicht wollen. Ruby hat sich vor ca. 4 Wochen selbst einen Rhythmus angeeignet und schläft (außer sie steckt in einem Schub) allein in ihrem Bett ein (auf dem Arm ist sie total unruhig). Sie geht nun jeden Abend zwischen 18:30 und 19:30 Uhr ins Bett, ohne Geschrei (vorher mit Geschrei) und ist frühs punkt 7 munter :) Dazwischen kommen allerdings zwischen 1-3 Flaschen...

Laßt den Kleinen Zeit, die meisten eignen sich selbst einen Rhythmus an!!!

LG Smily

PS: KEIN Kind will gern ins Bett, könnte ja was verpassen ;) Aber wir sind keine schlechten Eltern, weil wir auf das Signal unserer Kinder warten (das dachten wir nämlich immer).

Beitrag von simone0979 01.09.08 - 13:57 Uhr

Hallo Smily,

du hast absolut recht, wir sollten dem Kleinen wirklich Zeit lassen. Ich habe ja gemerkt, daß er sich nicht "zwingen" läßt. Es macht mir schon Mut, daß sich bei deiner Kleinen von alleine eine Routine eingestellt hat.

Danke für deine Antwort!

LG
Simone

Beitrag von erbse1978 01.09.08 - 12:12 Uhr

Lass deinen Kleinen einen eigenen Rhythmus finden.

Bei uns war anfangs auch alles durcheinander. Wir haben zwar versucht, alles jeden abend gleich zu machen, sind aber gescheitert. Amelie hat es uns gezeigt, wie sie es haben will. (Nein, sie tanzt uns nicht auf der Nase rum;-))

Momentan bekommt unsere Maus 20:00 Uhr die letzte Flasche und fängt danach an zu ningeln. Dann will sie gepukt werden und schläft auf unserm Arm ein.
Schlafen tut sie dann bis früh gegen 7:oo durch und in ihrem eigenen Bett.

Wir haben eher das Problem, das wir sie nicht wieder aus dem Puk-sack rausbekommen. Wir haben es versucht. Sie Amelie braucht das einfach.

Du muß dich nach deinem Kind richten und nicht dein Kind nach dir. Das klingt zwar sch...., ist aber so.

Bleib ruhig, ihr schafft das schon.

jana mit ihrer schlafenden Amelie

Beitrag von mugelz 01.09.08 - 12:23 Uhr

hallo jana,

man hast du ein süßes baby, total zum knuffeln....und auch FAST so hübsch wie meine tochter...:-p

musst ich jetzt mal los werden..

lg
mugelz + emilia

Beitrag von erbse1978 01.09.08 - 12:32 Uhr

Ich bin leider nicht dein Freund und so kann ich deine Emilia nicht bewundern.

und:

Danke, wir sind auch ganz stolz auf unser kleines "Wunder".

J.

Beitrag von mugelz 01.09.08 - 16:41 Uhr

bin auch zu doof um bilder hoch zu laden. sind immer zu groß...;-)
lg
mugelz

Beitrag von simone0979 01.09.08 - 14:00 Uhr

Hallo Jana,

habe eben schon an Smily geschrieben: es stimmt, wir müssen uns erst mal nach ihm richten, der Rest kommt von alleine!


#danke