Strampelsack geschenkt bekommen

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von brittah79 01.09.08 - 11:19 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe einen Strampelsack geschenkt bekommen. Innen mit Frotteefutter und Gurtschlitz.
Unser Baby kommt Ende November. Im Schlafzimmer haben wir im Winter nicht geheizt, da wird es so 16-18°C haben. Kann ich den Strampelsack statt einem Schlafsack anziehen? Was ziehe ich dann obenrum an??? Oder ist der eher was für tagsüber, in den Wohnräumen ist es immer gut warm, weil wir im Wohnzimmer und in der Küche einen Holzherd haben, der in der kalten Jahreszeit täglich angeschürt wird.
Und noch ne Frage wegen Schlafen. Soll man die Kleinen nun zudecken oder nicht? Ich dachte, dass soll man nicht. Als wir bei meinen Eltern zu Besuch waren, meinte meine Stiefmutter aber, dass ich das arme Kleine doch unmöglich ohne Decke in der Nacht hinlegen kann und hat 2 Garnituren Flanellbettwäsche gekauft. Bettzeug haben wir sonst schon von meiner Schwägerin gebraucht bekommen, aber ich dachte, dass brauchen wir erst später. Ist unser erstes Baby, daher bin ich mir unsicher und jeder sagt was anderes und alle wissen es besser!

Grüße, Britta

Beitrag von dk_0408 01.09.08 - 11:36 Uhr

Hi Britta!

Wenn du den Strampelsack für nachts nehmen möchtest, würde ich dem Baby trotzdem noch Body und Schlafanzug drunter ziehen. Würde ich auch unter einem Schlafsack anziehen. Vor allem, wenn es so kalt ist bei euch im Schlafzimmer. Natürlich kannst du den Strampelsack auch für tagsüber nehmen, sehe ich aber nicht viel Sinn drin. Babys sollen ruhig schön strampeln können! Einfach Strampler und Söckchen anziehen, dann ist es für tagsüber im Winter auch warm genug!

LG und alles Gute für die Geburt
Dani mit Julien *7.4.08

Beitrag von jamjam1 01.09.08 - 12:50 Uhr

ne decke und kissen würde ich gar nich nehmen in der ersten zeit....
du ziehst deinem baby nen body an und darüber ein schlafanzug-der kälte entsprechend entweder einen dünnen oder einen dicken strampler.. und dann den strampelsack drüber

Beitrag von rotezora81 01.09.08 - 13:07 Uhr

Huhu,
also diese Strampelsäcke sind an und für sich für tags. Damit die Babys auch da ihre nackigen Beine spüren können. Enya liebt es...
Und nachts zieh ich im winter (meine großen sind im Jan bzw Feb geboren) einen kurzen oder langen Bodey, je nach temperatur, nen dünnen pulli und nen gefütterten Schlafsack ohne Ärmel an. Also auch hier immer nackige Beinchen. Nen
Schlafanzug hatten meine erst, als sie ne Decke bekommen haben, so mit 1 1/2 Jahren. Und vor dem 1. Geb würde ich keine Decku und auch kein Kissen nutzen, danch kannst du immernoch die Bezüge von den schwiegies benutzen...

Liebe Grüße
Jenni mir den 3 Wilden

Beitrag von connykati 01.09.08 - 13:59 Uhr

Hallo.

Wir bekommen auch unser erstes Baby, der Kleine kommt Mitte November.
Bitte vor dem ersten Geburtstag kein Bettzeug (Kissen und Decke) benutzen, wegen dem erhöhten Risiko für plötzlichen Kindstot! Ein guter Schlafsack reicht völlig aus, zumal man ja dort einen warmen Pulli oder auch einen Schlafanzug drunter zieht. Und die Kleinen sollen sowieso nicht bei mehr als 18 °C Zimmertemperatur schlafen, das ist bei euch also eigentlich optimal.
Da mir aber die Neugeborenen-Schlafsäcke in Größe 50/56 einfach zu teuer sind (da würden ja nur die von Alvi inFrage kommen), werde ich den Kleinen entweder gleich im Strampler schlafen lassen, oder ihm den Pulli anlassen, Socken anziehen und einen Pucksack drüber ziehen. Am Anfang sxtrampeln sie ja noch nicht so wild herum, dass sie sich den Pucksack weg strampeln würden.
Außerdem bekommt man mittlerweile in vielen Krankenhäusern einen Neugeborenen-Schlafsack geschenkt. Daher verzichte ich erstmal darauf, einen zu kaufen. Falls nötig, kann ich das immer noch schnell tun ;-)

Viele liebe Grüße und nicht verunsichern lassen :-p
Connykati & #baby Boy 29. SSW

Beitrag von tinar81 01.09.08 - 14:11 Uhr

Diese Mäxchen-Schlafsäcke von Alvi sind eh nicht sooo toll.

Hab auch nur einen billigen Neugeborenen SS von KIK gekauft und einen in Größe 70. Das reicht für die erste Zeit völlig aus.

Aber in den normalen Sachen und nem zusätzlichen Schlafsack sollte man Kinder in der Nacht nicht schlafen lassen. Nicht weil es ihnen schadet, sondern weil sie sich dann schlechter an den Tag und Nacht-Rythmus gewöhnen. Menschen sind Gewohnheitstiere - von Anfang an. Deshalb abends immer Schlafanzug und Schlafsack anziehen, und auch nur nachts im normalen Kinderbett schlafen lassen. Unter tags lag unser Großer (und unsere Kleine wird es auch tun) im Laufstall im Wohnzimmer oder in der Küche - je nachdem.

LG Martina, Sebastian 2 3/4 J und Viktoria ET-29

Beitrag von tinar81 01.09.08 - 14:06 Uhr

Also erst mal der Strampelsack ist definitiv zu kalt zum schlafen. Da es bei euch im SZ nur 16-18 Grad hat, würde ich zu einem kuscheligen Daunenschlafsack raten. Den Strampelsack kannst du tagsüber einfach als Ersatz für Hosen nehmen, oder zum Autofahren, da er ja Schlitze für die Gurte vom MaxiCosi hat.

Naja, die Bettwäsche brauchst du definitiv noch nicht. Wenn du nen schönen warmen Schlafsack hast, ist normal keine weitere Decke nötig. Da besteht ja eh nur die Gefahr des drunterrutschens oder dass sie sich irgendwie einwickeln usw.....

Lass dir da nichts von deiner Stiefmutter reinreden. Vor etlichen Jahren waren Schlafsäcke auch total out, und die Kinder schliefen in Bettwäsche, aber in den Zeiten des plötzlichen Kindstodes hat man da eben auch Gefahren darin gefunden.

LG Martina, Sebastian 2 3/4 J und Viktoria ET-29

Beitrag von bine3002 01.09.08 - 14:36 Uhr

Deine Siefmutter kommt aus einer Zeit in der vieles anders gemacht wurde als heute. Es war nicht falsch (aus der damaligen Sicht), das ist ganz wichtig, aber es war anders.

Heute lässt man Babys nur mit Schlafsack schlafen, man stillt sie nach Bedarf und nicht nach einem 4-Stunden-Rhythmus wie damals üblich und man lässt sie auch nicht mehr schreien.

Beitrag von gussymaus 01.09.08 - 19:39 Uhr

nachts reicht der gefütterte schlafsack, decke besser nicht
http://www.schlafumgebung.de
auch wenn die omas alle meinen die kinder würden erfrieren!

wenn man so rumliegt tagsüber kann ein strampelsack ganz nett sein, haut vor allem nicht so ab wie eine decke ;-) und im maxicosi kann das auch ganz nett sein, dann brauchst du nur noch eine jacke dazu...

das richtige bettzeug lass getrost bis zum 2. geburtstag im schrank. es sei denn dein kind will mi eineinhalb nicht mehr in den schlafsack, aber eher wirst du die nicht brauchen. anfangs soll man den schlafsack nehmen, wegen krippentod, und kein kissen, kein nestchen und keinen himmel, wenn das kind daran gewöhnt ist kommt der wunsch nach bettzeug auch meist recht spät... mein fast 4 jähriger schläft immernoch gerne mal in seinem letzten schlafsack... und gefragt hat er nach der decke erst zum 3.geburtstag..

flanellbettwäsche benutze ich übrigensd nie, das ist uns allen zu warm... wir schlafen im winter unter sommerdecken (auch die kinder und der große ist trotzdem ständig nassgeschwitzt) und im sommer nur unter dem bezg oder es kommt statt der sommerdecke eine fleecedecke rein...