Wie lange brauchen Blutergebnisse denn?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von pittjes 01.09.08 - 11:53 Uhr

Hallo,

ich war am Donnerstag mit meinem Sohn beim Kinderarzt zur Blutabnahme. Neben den üblichen Werten brauchten wir die Bestimmung eines Medikamentenspiegels im Blut. Mein Sohn kämpft grad arg mit den Nebenwirkungen eines Epilepsiemedikaments und wir müssen halt ausschließen können, dass er viel zu viel von dem Wirkstoff im Blut hat. Gerade sagt mir die Arzthelferin aber, alle Werte seien da, nur der Medikamentenwert fehle noch. Hm. Ich meine, da war zwar das WE dazwischen, aber wie lange braucht ein Labor denn zur Bestimmung dieses Wertes?

Viele Grüße
pitti-lise

Beitrag von wurmchendiezweite 01.09.08 - 12:46 Uhr

hallo

ich weis net wielange es bein kinderarzt aber ich glaube 2 tage .habt ihr kein spz wo die euch blut abnehmen kann wen ihr wissen müst ob der spiegel zu hoch ist ich hatte das bei meinem sohn das er ne überdosirung erwischt hat das hat man aber zum glück an einem ausschlag gesehen

Beitrag von pittjes 01.09.08 - 14:00 Uhr

Hallo,

tja, das ist sowieso so ne komplizierte Sache bei uns finde ich. Die Epilepsie ist im Laufe der "Testreihe" im SPZ festgestellt worden. Somit übernimmt die Behandlung und Betreuung meines Sohnes der Arzt, der der Leiter des SPZ ist und gleichzeitig der Epi-Spezialist im Krankenhaus. Dorthin und zu ihm müssen wir auch zum Kontroll-EEG und zum Gespräch. Aber zum Blutabnehmen müssen wir zum Kinderarzt. Ich find das auch komisch. Der schickt dann die Ergebnisse per Fax an den SPZ-Arzt. Ich frag beim nächsten Gespräch mal, warum ich nicht im Krhs. zum Blutabnehmen hinkommen kann....

Hat dein Sohn auch Epilepsie?

Grüße
pitti

Beitrag von wurmchendiezweite 01.09.08 - 14:11 Uhr

oh mein gott ist das komplizirt bei uns ist es es so das wir immer ins spz gehen zum blut abnehmen wens wichtig bzw dringend .

ja mein sohn hat auch epilepsie seit der 3 monate alt ist bis jetzt konnte keine ursache gefunden werden woher die kommt die epielepsie hat schwere folgen da er noch muskelhypotonie hat und auch ne entwiklungsverzögerungn er kann jezt mit fast 1 jahr und 5 monate nur sich drehen und sonst nix er hebt auch nix in den händen...

was nimmt dein sohn für medikamente??

Beitrag von pittjes 01.09.08 - 15:13 Uhr

Ich schreib über VK

Beitrag von sonnenstrahl1 01.09.08 - 14:00 Uhr

Hallo
So spezielle Werte können bis zu einer Woche dauern.

LG
Jelena