Blähungen durch die Flasche!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von millamaus 01.09.08 - 12:17 Uhr

Huhu!

Meine Kleine bekommt seit ein paar Tagen abends ein Fläschchen Milasan pre. Ich will abstillen und sie langsam dran gewöhnen. Habe nämlich auch durch einen Soor im Mund meiner Kleinen den Soor in der Brust sitzen. Tut höllisch weh...ausserdem ist von Anfang an alles wund.
Meine Tochter hat seit sie die Flasche bekommt vermehrt Blähungen. Was kann ich da tun?achte schon darauf die Flasche richtig zu halten bzw. oft Bäuerchen machen..habe die Flasche gestern mit Fencheltee gemacht! ist doch ok oder?
Ihr Stuhlgang war einmal richtig grün!was kann ich denn davon halten?
ausserdem creme ich seit Donnerstag abend den Po mit Infectosoor, und den Mund mit Mundgel.Der Po blühte nach einer kurzen Besserung wieder richtig auf! verstehe ich nicht..
die Zunge ist auch immer noch weiß belegt..mensch was zieht sich das denn so?

sorry für diese vielen vielen Fragen..

lg
millamaus

Beitrag von cloudin 01.09.08 - 12:53 Uhr

hallo also mein sohn ist knapp 4monate und hatte die probleme mit den blähungen auch!!du darfst die flasche micht schütteln sondern rühren also wasser rein löffel dazu und die flasche schnell kreisen.dann kommen keine bläschen und deine kleine trinkt weniger luft somit weniger blähungen.du kannst aber dazu auch noch lefax probieren hatte ich auch.vor der mahlzeit 1-2pumpstöße in den mund oder flasche das verhindert blähungen du kannst es natürlich auch nehmen wenn sie schon blähungen hat geht schnell vorbei und ist total gut ich bin zufrieden mit dem zeug!!!der stuhlgang:das macht eigentlich nichts!war bei meinem kleinen auch so.solange der stuhlgang nicht schleimig ist ,ist es ok.hoffe ich konnte wenigstens etwas helfen!!

Beitrag von ariane75 01.09.08 - 14:01 Uhr

Ich habe mal gelesen, dass man bei grünem Stuhlang zum Arzt gehen soll, da das nicht normal ist.

Will Dich nicht verrückt machen, aber ruf doch lieber mal beim Kinderarzt an.

LG und gute Besserung an die Kleine
Ariane

Beitrag von maike1973 01.09.08 - 15:14 Uhr

Hallo Millamaus!

Nach dem Abstillen haben wir auch Milsan Pre gegeben. Jonas hat davon auch einen grünen Stuhl bekommen. Laut meinem Kinderarzt ist das normal, da es von der Umstellung von Muttermilch auf Flasche kommt. Auch war der Stuhl richtig hart am Anfang, dies ist aber auch besser geworden.
Jetzt hat Jonas einen brauen Stuhlgang.

Für die Blähungen haben wir Lefax bekommen. Allerdings sollen wir ihm 2 Pumpstöße nach der Hälfte der Flasche geben, das würde besser wirken.

Wenn Jonas Bauchschmerzen hat, gebe ich ihm entweder Fencheltee pur oder mit in das Fläschen.

Lieben Gruß
Maike

P.S. Ich habe sofort aufgehört mit dem Stillen, er hat also nur noch die Flasche bekommen! Ich habe von meiner Hebamme Phytolacca D1 bekommen, nach 3 Tagen musste ich dann nicht mehr abpumpen.