Bin hin und her gerissen!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von *traurige* 01.09.08 - 12:30 Uhr

ich muss mir mal was von der Seele schreiben :-(

Ich bin verheiratet. Bin auch glücklich mit meinem Mann aber wir üben jetzt schon seit über einem Jahr für ein Kind. Aber er hat leider schlechte Spermien und es wird wahrscheinlich nur eine künstliche Befruchtung in Frage kommen, die wir uns aber nicht leisten können.
Das macht mich zur Zeit ziemlich fertig :-(

Jetzt aber zu meinem Problem:

Ich hab mich in einen anderen Mann verliebt und das nicht erst seit gestern. Diesen Mann kenne ich schon länger als meinen Mann. Und von Anfang an hat er mich fasziniert!
Als ich ihn kennen gelernt habe, war ich noch in einer anderen Beziehung. Er war Single. Als diese Beziehung zu Ende ging, war er in einer festen Beziehung (und da wollte ich ihm nicht meine Liebe gestehen weil ich ja seine Beziehung nicht zerstören wollte) und als diese zu Ende ging, war ich schon mit meinem jetzigen Mann zusammen :-(

Das ist jetzt über 5 Jahre her. Ich sehe den Anderen nicht so oft, aber er geht mir oft nicht aus dem Kopf.
Am Samstag waren wir mit mehreren Freunden unterwegs. Er war auch dabei und irgendwie haben wir uns für Sonntag verabredet. Mein Mann wusste davon.

Wir haben uns einen Wettkampf angesehen. Es war so schön :-)

Im Auto sind wir auch aufs Thema Ehe und Scheidung und Fremdgehen gekommen. Er ist nicht begeistert vom Fremdgehen.

Ich konnte die ganze Nacht kaum schlafen, musste immer an ihn denken!
In zwei Wochen geht der Wettkampf weiter und er hat mich gefragt ob ich wieder mit will. Hab ihm noch nicht zugesagt. Ich denke das das meinem Mann nicht recht ist wenn ich schon wieder mit ihm alleine weg fahre. Aber er ist an dem WE auch nicht da...

Jetzt bin ich aber am überlegen doch mit ihm zu fahren und ihm da zu gestehen das ich ihn liebe! Aber noch trau ich mich nicht. Ich weiß ja nicht wie er reagiert. Und ich weiß auch nicht wie ich reagiere wenn er auch in mich verliebt wäre. Ich will auch nicht das gute freundschaftliche Verhältnis mit ihm in Gefahr bringen!

Er ist schwer einzuschätzen, ist eher so ein Macho und hat gestern auch gesagt das er sehr wählerisch ist.

Er ist eher so ein Typ für ne Affäre. Früher wär ich da nicht abgeneigt gewesen, aber seit ich verheiratet bin...
Wünschen würd ich mir auch net unbedingt ne Beziehung zu ihm, aber ich sehe mich nach mehr Nähe (wenigstens mal ein Kuss) zu ihm!

Oh man, mir ist richtig schlecht :-(

Beitrag von VerstehIchNicht 01.09.08 - 12:43 Uhr

ich verstehe gerade nicht, wo das hauptproblem liegt:

1. in der ungewollten kinderlosigkeit

oder

2. du bist verheiratet und in einen anderen mann verliebt bzw. fühlst dich körperlich zu ihm hingezogen

???

Beitrag von .o-ellen-o. 01.09.08 - 12:44 Uhr

Was erwartest du denn nun für Antworten? #kratz

Ganz ehrlich, ich halte rein gar nichts von Affairen und Fremdgehen.
Wenn du deinen Mann nicht mehr liebst und ausbrechen willst, beende die Beziehung bevor du dich in etwas Neues stürzt - egal ob es "nur" eine Affaire oder eine Beziehung werden soll!

Könnte es sein, dass dein unerfüllter Kinderwunsch auch damit zu tun hat, dass du dich nach anderen umsiehst? Mit dem Gedanken im Hinterkopf, dass andere, mal doof gesagt, zeugungsfähig sind im Gegensatz zu deinem Mann?

Mach dir darüber mal Gedanken und sprich vielleicht auch mit deinem Mann darüber.

Aber eigentlich bleiben dir nur zwei Möglichkeiten:
Halte dich von dem anderen fern und erhalte deine Ehe
oder
Beende deine Ehe und stürz dich auf den anderen Mann.

Wie gesagt, von Affairen usw halte ich rein gar nichts und jeder der untreu ist/wird sollte meiner Meinung nach auf den Mond getreten werden.
Denk mal darüber nach, was du damit deinem Mann antun würdest und wie du dich fühlen würdest, wenn man dich betrügt!

Beitrag von Treue ist alles im Leben! 01.09.08 - 12:48 Uhr

Ich finde Treue sehr wichtig & wenn Du dich für ihn entscheiden solltest, finde ich solltest Du zuerst mit Deinem Mann reden und Dich notfalls trennen .. denn wie hinterlistig ist es, wenn Du es erst diesem Mann gestehst und es wohlmöglich nicht klappt und Du dich dann wieder Deinem Mann zu wendest.

Auch solltest Du bedenken, wie gut Du diesen befreundeten Mann kennst und dass Du vielleicht nicht nur die Vorstellung / Erinnerung (wenn Du sagst, dass Du ihn schon seit 5 Jahren & mehr kennst & magst) liebst .. ich bin einer Zeit lang auch nicht mehr von meinem Ex los gekommen und nach jahrelangem Wiedersehen ist mir klar geworden, dass ich nur noch die Vorstellung an ihm liebte .. er aber nicht mehr der Mann meiner Träume war.

Wenn Du schon sagst, dass er eher der Macho ist, solltest Du dir wirklich LANGE überlegen, ob Du deine Ehe (die geschworene Treue) für einen Kuss oder gar mehr opferst, wenn Dir selber jetzt schon klar ist, dass er nie mehr als eine Affäre sein wird.

#schwitz

Beitrag von agostea 01.09.08 - 12:51 Uhr

Du hast einen Kinderwunsch mit deinem Mann und gleichzeitig liebst du einen anderen Typen?

Aha. Vereinbart sich für mich nicht. Aber ich bin ja eh nicht von dieser Welt.

Tipp: Lass die Verhütung weg, gehe zu einem günstigen Zeitpunkt mit dem Lover in die Kiste, werd durch ihn schwanger und zieh dann mit deinem Mann das Kind gross. Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Perfekt.

Gruss
agostea

Beitrag von schlumpfine2304 01.09.08 - 13:54 Uhr

bist du heute ein wenig miesepeterig? #schwitz

Beitrag von agostea 01.09.08 - 13:55 Uhr

Warum?

Beitrag von schlumpfine2304 01.09.08 - 14:25 Uhr

na solch einen bösartigen rat zu geben?! #gruebel
ich wunder mich!

Beitrag von agostea 01.09.08 - 14:26 Uhr

Was soll man sonst bei so einem bescheuerten Post raten?

Beitrag von schlumpfine2304 01.09.08 - 14:32 Uhr

hast auch recht.

mir is langweilig!

Beitrag von agostea 01.09.08 - 14:37 Uhr

Merk ich, so wie du mich anpupst. Pff.

Beitrag von unicorn1984 03.09.08 - 09:03 Uhr

Da ich selbst über 1 Jahr Kinderlos gewesen bin kann ich dich gut verstehen, aber lass den Macho, Macho sein.

Beitrag von gauguin1978 17.06.09 - 16:52 Uhr

Hi!

Was ist aus der Geschichte mit deinem Mann und dem Anderen geworden?

Ich frage nur, weil es mir ähnlich geht.

Gruß
gauguin1978