Implantat

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von turmalin 01.09.08 - 12:40 Uhr

Hallo,
ich bekomme bald ein Implantat, ich bin "erst" 38!
Wem geht es ähnlich und wer kann mir von seiner Behandlung erzählen?
Vielen Dank im voraus.

turmalin

Beitrag von tigermausi06 01.09.08 - 13:53 Uhr

Hallo,

was soll ich da sagen, ich habe mein Implantat schon und bin "erst" 32.....

Aber meine Zähne sind sowieso furchtbar schlecht, da kann ich putzen wie ich will...

Was möchtest du denn genau wissen? Ablauf? Kosten? Schmerzen?

Ich habe mein Implantat Ende Juni bekommen. Die OP selbst habe ich nicht als schlimm empfunden.

Erst wird eingespritzt und wenn die Betäubung dann wirkt geht´s los. Es ist schon so, dass der Kieferchirurg mit viel Kraft arbeitet! Man wird ziemlich stark durchgerüttelt, aber wenn man es weiß ist es halb so schlimm. Bei mir hat er keinen Knochenaufbau gemacht, sondern nur die Schleimhaut aufgeschnitten, gebohrt, Implantat reindreht, zugenäht und fertig.

Dann gab es noch ein Röntgenbild, ob das Implantat richtig sitzt, ein Kühlakku für den Weg nach Hause und das war´s.
Ich lag dann einen Tag im Bett und am nächsten Tag war ich schon mit meiner kleinen Tochter alleine, was ganz gut geklappt hat. Schwellung hatte ich minimal und Schmerzen gar keine, habe allerdings vorsichtshalber Schmerztabletten genommen.

Nach 3 Monaten soll ich dann zur Freilegung kommen, das soll aber nicht wirklich schlimm sein, behauptet zumindest mein ZA.

Das war meine Geschichte, die von meinem Mann, der mit 36 Jahren ein Implantat bekommen hat, sieht etwas anders aus. Er hat einen Knochenaufbau bekommen und hatte eine unheimlich geschwollene Backe, war grün und blau verfärbt und hatte auch etwas Schmerzen. Gearbeitet hat er 4 Tage nicht, inkl. Wochenende.

Ich denke mal, dass es am Knochenaufbau lag. Mein ZA meinte aber auch, dass es bei mir optimal gelaufen sei und total unkompliziert war.

Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass es genauso gut läuft, wie bei mir!

Wenn du noch etwas wissen möchtest, einfach fragen!

LG
Claudia

Beitrag von turmalin 02.09.08 - 12:07 Uhr

Hallo,
vielen Dank für die vielen Antworten!
bei mir wird es heute in zwei Wochen soweit sein, ich habe schon Angst, da nahe des Nervs gebohrt wird.
Ich versuche, bis dahin nicht so intensiv darüber nachzudenken, denn was bringt das schon.
Vielen Dank nochmal.

turmalin

Beitrag von bienchen1975 01.09.08 - 14:45 Uhr

Ich war 27 und bekam das 1. Implantat. Mit 29 waren es dann gleich 2 Implantate.............

Dazu erzählen kann ich nur wenig.
Das 1. ist schon so lange her..... ;-)
Beim 2+3. (eine Sitzung) brauchte ich nix bezahlen. War Probantin bei meinem Doc.
Bin recht schmerzfrei und somit noch abends auf die Rolle gegangen.......nach 8 Tagen die Fäden selber gezogen.........

Alle 2 Jahre löst sich bei mir das Zement und die Krone geht ab. Wird dann erneuert. aber besser so als im Notfall die Krone kaputt zu machen.

War nur etwas gewöhnungsbedürftig 3 Monate ohne Zähne zu beißen. ;-)

Alles halb so wild

Bienchen,
die wieder kraftvoll zubeißen kann.............#mampf

Beitrag von bea20 01.09.08 - 16:36 Uhr

Hallo,

ich war bei meinem Implantat erst 24, aber bei mir kam kein Milchzahn durch#schock.
Bei mir das war der reinste Horror... Das bohren tat zum Schluß hin sehr weh. Außerdem hat mein Körper das Implantat abgestoßen! Er mußte 6mm tiefer bohren, als normal. Wurde dann gleich mit Antibiose behandelt und beim 2. gings dann gut. Danach war ich wieder arbeiten und ne blaue Backe hatte ich auch nicht. Außer halt die furchtbaren Schmerzen...
Alles in einem hoffe das ich das nienienie mehr machen muß, das Ergebnis ist trotzdem sehr schön.
Gekostet hat das 2400€, wo meine priv. KK 50% übernommen hat...

Viel Glück dir und das es bei dir besser wird...

lg bea