Herumtragen mit 15 Monaten - wie abgewöhnen? bitte Hilfe...

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von momo3103 01.09.08 - 12:41 Uhr

hallo,

Ich geh solangsam nur noch aufm Zahnfleisch. :-(

meine Svenja wird 15 Monate alt und ich muss sie zum Schlafen legen (und weiterschlafen) immer Tragen.

Bis vor ein paar Wochen noch hab ich sie nachts noch gestillt (über ein Jahr lang ca. 10 mal die Nacht...), inzwischen stillen wir seit ner Weile nur noch 1 mal abends zum Einschlafen. Dann wird sie aber oft wach. Immerhin schläft sie manchmal so 2-3, wenn ich Glück hab sogar 4 Stunden am Stück. Wenn sie aufwacht (was entsprechend oft ist), muss ich sie aber rausnehmen und rumtragen. Wenigstens muss es inzwischen nimmer der Fliegergriff sein, sondern es geht auch "richtig rum", und ich muss nicht mehr wie ne Wilde wippen, sondern Laufen reicht meist. Das war nämlich schonmal schlimmer.

Aber wehe ich bleib stehen oder ich nehm sie nur aus ihrem Bettchen in meine Arme. Geht gar nicht, da schreit sie wie am Spiess. Sobald ich aufstehe und laufe, gehts... Und das ist einfach tierisch anstrengend, mein Rücken tut weh und ich bin dann so fertig und tagsüber launisch. Ich kann das einfach nicht mehr. Ausserdem bin ich hoffentlich bald wieder schwanger und sollte mich ja dann etwas schonen...
In den letzten Tagen gabs nachts so ziemlich jedes mal eine Stunde oder anderthalb wo ich sie getragen hab und nicht wieder hinlegen konnte, ohne dass sie aufwacht, ich also permanent laufen musste! Und meist dreht sie sich noch in meinen Armen und das ist noch mehr anstrengend... Ich kann einfach nicht mehr...

Aber wie gewöhne ich ihr das ab? Es wäre mir ja schon geholfen, wenn es ihr reichen würde, wenn ich sie nur aus ihrem Bettchen (steht direkt an meinem, Familienbett) rausnehmen würde in meine Arme und wiegen. Hab kein Problem mit Nähe geben, ganz im Gegenteil, aber diese körperliche Anstrengung und mein Rücken... :-(

Wir waren schonmal weiter, nach dem Abstillen nach Dr. Gordon, reichte es ihr meist, wenn ich sie nicht rausnahm, sondern einfach mich neben sie legte, vielleicht schaukelte, sang, beruhigte, streichelte etc. Aber seit die zwei Backenzähne unterwegs sind (jetzt bald durch Gott sei dank...) ist das alles wieder futsch. Wenn sie Zahnschmerzen hat, geb ich ihr ja gern alles was sie will, auch mit stundenlangem Laufen. Aber jetzt hat sie sich das generell wieder angewöhnt fürchte ich, und ich hab Angst, dass das jetzt so bleibt. Bzw. ist jetzt so in Nächten. in denen sie keine Zahnschmerzen hat... :-(

Hat jemand nen Tipp für mich? Oder Erfahrungsberichte? Wäre um jede Antwort dankbar...! Hiiiiiilfe!

lg Momo mit Svenja an der Hand (*05.06.07) und zwei #stern#stern im Herzen

Beitrag von bine3002 01.09.08 - 14:31 Uhr

Du solltest das Herumtragen durch ein anderes Ritual (denn das ist es) ersetzen. Ich habe mich mit Java immer ins Bett gelegt, Bauch an Bauch, ihre Beinen zwíschen meinen Oberschenkeln und ihre Hände in meinen. Dazu dann eine Spieluhr, die ich immer wieder angemacht habe.

Es hat eine Weile gedauert, aber sie hat irgendwann dieses Stillliegen ertragen (bei ihr war das Problem, dass sie sich immer wach gezappelt hat) und dann ging es. Es genügte dann bald, dass ich nur noch ihre Hände gehalten habe und zuletzt reichte die Spieluhr.

Natürlich gab es Protest, aber da muss man durch. So lange man ein Kind in dem Alter nicht alleine lässt, finde ich es Ok.

Beitrag von momo3103 02.09.08 - 00:48 Uhr

hallo und danke für deine Antwort

das ist ein interessanter Gedanke. Ich hab nur so meine Bedenken, ob das bei Svenja geht. Sie hasst es, festgehalten zu werden. Sie ist auch tagsüber immer in Bewegung, ein richtiger Sack Flöhe... Sie erträgt es ja nicht einmal, bei mir im Arm zu liegen wenn ich im Bett knie oder so...

aber ich schau mal, ob ich das irgendwie verwerten kann, mit dem Ritual ersetzen... hast schon recht, ich sollte ihr das nicht ersatzlos streichen, sondern was andres anbieten

mal schaun^^

danke für den Tipp ;-)

lg momo.

P.S.: alleine lassen würd ich sie nie, auch nicht in nächster zukunft...