umstellen auf milumil 2

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von cloudin 01.09.08 - 12:55 Uhr

hallo mein sohn knapp 4monate wird nicht mehr richtig satt.er kommt seit 3 tagen im abstand von 3std.mittags bekommt er gläschen.und flaschen normal 3 .wann habt ihr umgestellt??denke werde es heute anfangen

Beitrag von jamjam1 01.09.08 - 13:06 Uhr

alle drei stunden??? und du sagst er wird nich mehr satt???? so ein quatsch..
in dem alter sollte man nich auf 2er umsteigen.. (wobei 1er schon zu viel is)
wenn er zwei wochen lang alle 1e stunde kommt, kannste sagen das er nich mehr satt wird.. aber drei stunden??? was verlangst du bitte von deinem baby???? manchmal brauchen sie mehr, andere tage weniger! weisst du wieviel schrott in der 2er is??
da kannst deinem baby gleich nen schönen fettiges holzfällersteak geben ;) grins

ne mal im ernst-war nich böse gemeint..

Beitrag von cloudin 01.09.08 - 13:14 Uhr

das problem bei der sache ist das er alle 6std ne flasche wollte abends eine nacht schläft er durch,dann morgends eine und mittags gläschen.das ist jawohl ein riesen unterschied!!!steht ja drauf nach dem 4 monat .ist er zwar noch nicht aber wegen 1ner woche!!

Beitrag von jamjam1 01.09.08 - 13:20 Uhr

man soll die pre erst ab dem 6ten monat durch 1er ersetzen! geh doch nich nach diesen rotzigen angaben die auf der packung stehen- na klar schreiben die das da drauf-damit dein baby mehr hunger bekommt und sich mehr fettzellen entwickeln und du auch mehr nahrung füttern musst und die mehr geld verdienen..
lass dich doch nich so leicht blenden ;-)
und dann gib ihm doch öfter die flasche.. auch wenn es so ein riesen unterschied ist-die entwickeln sich doch und dann is auf einmal alles anders..

Beitrag von cloudin 01.09.08 - 13:26 Uhr

er hatte die pre nahrung mit 5wochen kam er dann alle stunde und wollte essen durfte ihm aber am tag nur 850ml geben in dem alter!!also musste ich auf die 1ser umstellen hat alles super funktioniert.die 1ser kannste ab dem 4mon.umstellen wenn alles gut läuft und die kinder davon satt werden da es bei mir aber nicht so war musste ich umstellen ,jetzt merke ich das es wieder so anfängt,ich kenne mein kind: ),da in dem essen kohlenhydrate und eiweiß drin sind ist es schwer zu verdauen ich er trinkt in einer mahlzeit 200ml.wenn ich ihm jede 3 std.200ml geben würde,könnte es sein magen nicht verarbeiten und er bekäme buchweh.der sinn beim umstellen besteht darin länger satt zu sein und weniger zu essen!!!!und nichtmehr kann ihn doch nicht voll pumpen!!:-p

Beitrag von berry26 01.09.08 - 13:26 Uhr

Hallo,

dein Kind wird erst dann nicht mehr richtig satt wenn er mehr als 1000 ml täglich über mehrere Wochen trinkt. Alles andere ist normal. Dein Kleiner ist ja schließlich im Wachstum.

Übrigens ist 2er Milch KEIN Muttermilchersatz und sollte frühestens in Verbindung mit 2 ersetzten Beikostmahlzeiten gegeben werden. (Steht übrigens auch auf der Packung). 2er und 3er Milch ist nach Meinung aller Ernährungsexperten total überflüssig. Sollte ein Kind von Milch nicht mehr satt werden, sollte es einfach Brei oder feste Kost bekommen.


Übrigens darf ab nächstes Jahr die 2er Milch erst noch ab dem 6. Monat angeboten werden!!

LG

Judith

Beitrag von cloudin 01.09.08 - 13:32 Uhr

er bekommt mittags ein gläschen!!!der arzt meinte solange es säuglingnahrung ist ,ist es völlig ok!!ich kann ihm nicht alle 3std-200ml geben das wären :1200ml am tag und wenn es schon tagelang so ist kann es nicht besser werden er wird ja größer und älter von tag zu tag.und nicht jünger so das er in paar tagen aufeinmal wieder satt wäre

Beitrag von berry26 01.09.08 - 13:55 Uhr

Sind es denn wirklich 1200 ml täglich?? In einem Wachstumsschub kann es schon mal über mehrere Tage soviel sein. Das ist absolut nicht ungewöhnlich. Normalerweise regelt sich das nach spätestens 2-3 Wochen.
Sollte es mit dem Hunger so schlimm bleiben dann würde ich einfach die nächste Mahlzeit mit Brei ersetzen. 2er Milch ist definitiv noch nicht das richtige bei erst einer ersetzten Mahlzeit. Es gibt ja auch Zeiten bei den Stillmamis bei denen sie quasi dauerstillen müssen in den Wachstumsschüben.

In Ernährungsfragen würde ich mich übrigens an Experten (Ernährungsberater oder gute Hebammen) wenden und nicht an einen Arzt. Du fragst ja den Metzger auch nicht welches Brot er dir empfehlen würde. Versteh mich nicht falsch aber die meisten Kinderärzte haben einfach nicht die entsprechenden Weiterbildungen in Sachen Ernährung. Die hören da nur kurz was in ihrem Studium darüber und danach nie wieder.

LG

Judith

Beitrag von mischutka 01.09.08 - 13:29 Uhr

Hallo,

ich würde es nicht raten. die 2 Milch macht nur dick und hat zu viel Zucker.

Das ist doch toll, dass dein Baby alle 3 !St. Hunger hat und dann mit nur 4 Monaten!

meine Tochter wird am 10. September 6 Monate und hat auch alle 2 Stunden Hunger, und? ist doch nicht schlimm.

Wir haben auch schon mal 2 Milch gegeben, aber nur weil ich falsche Milch gekauft habe ( am Samstag habe ich es erst gesehen...da kann man nicht mehr so los fahren und neue kaufen, weils alles schon zu ist#klatsch)

Und ich kann dir sagen, dass die 2 nicht mehr sättigt, meine Tochter kamm trotzdem alle 3 Stunden.

Gib deinem Sohn lieber 1-2 Flaschen mehr oder mach mehr Milch rein.

Ausserdem kannst du von der 1 Milch mehr geben, als von 2 Milch- die muss man wirklich "nach Plan" geben, sprich alle 4 Stunden oder alle 5St.

Wenn die Milch zu teuer ist, gib halt andere Sorte ( ist zwar blöder Rat, aber viel. wäre es auch Möglichkeit), vielleicht sättigt andere mehr.

Wobei ich nicht wüsste welche Milch besser sättigen könnte wie Milumil!;-) die Milch ist ja für die Babys mit groooooosem Hunger gemacht:-p;-)

Wünsche euch alles gute
Vicky, Sebastian und Anastacia

Beitrag von cloudin 01.09.08 - 13:39 Uhr

ja aber kam sonst alle 6std.und nachts schläft er durch das heisst morgens ne flasche abends eine und mittags gläschen und da er 200pro flasche bekommt und das nur 2mal kann ich ihm doch nicht aufeinmal alle 3 std 200geben habe schon 230ml probiert da wird er aber auch nicht satter als mit 200 deswegen denke ich es ist mit milumil 2 doch nicht so verkehrt.ich meine wenn es so schädlich für babys ab 4monate wäre-würde sie ja auch nicht hergestellt werden!!danke trotzdem für den tipp

Beitrag von mischutka 01.09.08 - 13:44 Uhr

Hallo,

ähm, ja wenn dein Sohn über 1 Liter kommt ist es auch nicht gut.

Tja, versuch dann viel. doch mit der 2 Milch, aber nicht die mit Vanille Geschmackt, zu viele Zusätze drinn.

Was anderes kann man nicht machen.
Probier aus, und wenn es nicht klappt kann du wieder auf die 1 kommen.

#liebdrueck alles gute
Vicky

Beitrag von cloudin 01.09.08 - 13:47 Uhr

denke ich auch.wusste garnicht das es mit vanille gibt danke für den tipp werde die ohne vanille kaufen glg

Beitrag von berry26 01.09.08 - 14:03 Uhr

"ich meine wenn es so schädlich für babys ab 4monate wäre-würde sie ja auch nicht hergestellt werden!!"

Das ist Blödsinn! Überleg mal was alles verkauft wird und trotzdem schädlich ist.
z.B. Fixprodukte mit etlichen Zusatzstoffen
Pommes, ungesundes Öl, Chips usw.

Warum denkst du das es bei Babynahrung anders ist?? Es gibt jede Menge überflüssiges Zeugs und das nur weil es sich eben gut verkauft. 2er Milch z.B. um Müttern weiß zu machen das die Kleinen damit schön friedlich durchschlafen#klatsch
Babyjoghurt und -kekse weil es viel viel gesünder ist als Erwachsenenprodukte#klatsch

Anscheinend funktioniert die Werbung bei dir super!

Beitrag von sabse83 01.09.08 - 14:50 Uhr

Seit doch nicht immer so gemein Mensch....

Beitrag von berry26 01.09.08 - 14:57 Uhr

Ich bin doch nicht gemein#kratz

Siehst du es denn anders? Habe ja nur gesagt das nicht alles was propagiert und angeboten wird auch gut ist. Ich möchte lediglich der Schreiberin die Augen öffnen und mit Sicherheit nicht beleidigen. Es ist halt nunmal nicht so das alles was auf einer Packung steht auch so ist.

Beitrag von cloudin 01.09.08 - 15:02 Uhr

ich gebe meim kleinen doch trotzdem nicht jede 3std 200ml oder mehr der kommt ja vom bauchweh garnicht mehr weg#klatsch!!!!durchschlafen tut er schon #huepf!!!!!das hat nix mit werbung die bei mir funktionieren soll zu tun sondern mit dem hunger meines kindes und das dafür die 2er milch gedacht ist um solche probleme zu beheben die manche kinder halt in dem alter schon haben !!

Beitrag von berry26 01.09.08 - 15:26 Uhr

WACHSTUMSCHUB! Da trinken Kinder halt mal mehr. Das habe ich ja schon gesagt. Übrigens wenn dein Kind alle 3 Stunden Hunger hat und 12 Stunden oder 15 Stunden wach ist, dann trinkt es ja nur 800-1000 ml bei 200 ml pro Mahlzeit. Das passt doch!

Beitrag von emmy06 01.09.08 - 15:29 Uhr

Das Kind trinkt

Morgens 200ml
Mittags 1 Gläschen
Abends 200ml

Dann schläft es 12 Stunden


Die Umstellerei bzw. die Gedanken daran verstehe ich auch nicht.

Beitrag von berry26 01.09.08 - 15:58 Uhr

Na dann haut das mit den angeblichen 1200 ml täglich ja eh nicht hin#kratz

Naja unbelehrbare soll man einfach mal machen lassen. Ist ja nicht mein Kind. Mir fällt sowieso auf das es etwas seltsam ist einem 3 Monate altem Kind Brei zu geben.

Beitrag von cloudin 02.09.08 - 12:38 Uhr

wo hast du gelesen das ich brei gebe??würd ich gerne wissen ist nämlich nicht so!!ich gebe mittags gläschen und er ist knapp 4 monate!!!!!!!

Beitrag von berry26 02.09.08 - 13:35 Uhr

Na und was ist in den Gläschen? Brei oder? Und knapp 4 Monate heisst, noch nicht 4 Monate alt. Brei sollte aber frühestens ab dem 5. Monat gegeben werden. Steht ja auch auf den Gläsern. NACH dem 4. Monat.

Beitrag von juliocesar 02.09.08 - 20:06 Uhr

"hallo mein sohn knapp 4monate wird nicht mehr richtig satt.er kommt seit 3 tagen im abstand von 3std.mittags bekommt er gläschen.und flaschen normal 3 .wann habt ihr umgestellt??denke werde es heute anfangen "

und ich dachte stillen macht vergesslich. was hast du denn in den gläschen? wasser? #klatsch

Beitrag von juliocesar 01.09.08 - 19:46 Uhr

also in dem fall würd das baby verdursten nicht verhungern. mensch, ich trinke fast stündlich was und babys sollen stur nach plan gefüttert werden. das ist doch horror.

Beitrag von cloudin 02.09.08 - 12:39 Uhr

mein kind trink viel tee,wegen dem gläschen muss er viel trinken wegen der flüssigkeit iss ja klar!!!also kann er wohl net verdursten und flaschen bekommt er auch nach plan ,lies mal richtig

Beitrag von emmy06 02.09.08 - 22:07 Uhr

Wenn Du nur minimals Ahnung vom Thema Babyernährung hättest, Dich wenigstens ansatzweise damit auseinandergesetzt hättest, dann würdest Du nicht so einen Unsinn hier schreiben....
Ernährungstechnisch ist das nicht gut, was Du da machst....