Wer kennt sich aus mit Eileiterspülung??

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von isi-77 01.09.08 - 12:58 Uhr

Hallo,

heute habe ich mal wieder meine Mens. bekommen, obwohl mein ZB soooo gut aussah#schmoll. Ich mach mir ja immer Gedanken, woran es liegen kann, daß es nicht klappt. Wir sind jetzt im 7 ÜZ.

Wisst Ihr, wann so eine EL-Spülung gemacht wird und ob der FA per Ultraschall sehen kann, ob die EL verstopft oder frei sind???

Habe immer einen regelmäßigen Zyklus von 28/29 Tagen und mein #ei hüpft auch immer. Nur mit dem #schwanger werden klappts irgendwie nicht. Hormone und Schilddrüsenwerte sind alle bestens.

Wäre ganz lieb, wenn mir jemand antworten könnte.

Beitrag von zwerg07 01.09.08 - 13:04 Uhr

Hallo,

sicher willst du es jetzt nicht hören, aber 7 ÜZ ist noch keine so lange Zeit.

Ich habe die Untersuchung hinter mir, sie heißt Echovist. Ist ne Ultraschalluntersuchung mit Kontrastmittel. Es wird ein Ballon in der Gebärmutter plaziert, dann wirt ein Kontrastmittel erst links dann rechts eingespült und da kann man ganz toll sehen ob die EL frei sind oder nicht. Die Untersuchung ist ziemlich kurz, aber nicht so ganz schmerzfrei. Bei mir war alles top in Ordnung. Wart noch ein paar Monate und dann gehs an.

Ich drück dir die Daumen

GLG
Ramona

Beitrag von isi-77 01.09.08 - 13:15 Uhr

Danke für Deine liebe Antwort. Das hat mir jetzt schon mal weitergeholfen.

Ich drück Dir auch die Daumen, daß es bald bei Dir klappt.

LGe

Beitrag von kinderwunsch_hh 01.09.08 - 13:06 Uhr

Hallo,

sei mir nicht böse, aber du übertreibst maßlos! Ihr seid gerade mal im 7. ÜZ! Das mag sich für dich fortgeschritten anhören, ist es aber nicht. Eine Übungszeit von 1 - 1,5 Jahren ist völlig normal. Gerade nach dem Pille absetzen braucht der Körper Zeit, alles alleine zu regulieren, dass wurde ihm ja von der Pille abgenommen. Wartet mal 6 Monate ab und dann kannst du dich immer noch checken lassen.

Deine Fragen werden dir im Kiwu gerne und gut beantwortet. Hier treffen sich Frauen, die seit Jahren (!!) vergeblich üben und bei denen Hindernisse festgestellt wurden (s. Forenbeschreibung).

lg

Beitrag von isi-77 01.09.08 - 13:11 Uhr

Deine Antwort finde ich äußerst anmaßend!!! Ich finde nicht, daß ich maßlos übertreibe. Inwiefern bitteschön?? Ich habe lediglich meine Situation geschildert und eine Frage gestellt. Mir ist es durchaus bewusst, daß hier Menschen sind, die noch länger üben. Das steht ja überhaupt nicht zur Diskussion.

Dann antworte gefälligst demnächst nicht auf solche "unqualifizierten und maßlos übertriebenen" Fragen wie meine!

Beitrag von kinderwunsch_hh 01.09.08 - 13:26 Uhr

Hallo,

das maßlos hätte ich sicher weglassen können #hicks Wir üben jetzt seit 5,5 Jahren, werden - wenn überhaupt - nur durch eine ICSI ss, die uns pro Versuch vermutlich 7.000 Euro kosten wird. Kannst du dir da vorstellen, dass man genervt ist, wenn hier jemand "jammert" der gerade mal ein halbes Jahr übt? Genau aus diesem Grunde sind die Foren getrennt worden. Wenn ich dir auf die Füße getreten bin, dann tut es mir leid. Aber sieh auch mal unsere Situation hier!

lg

Beitrag von zwerg07 01.09.08 - 14:34 Uhr

Hallo,

sag mal musst du alle "Neuen" hier so anzicken?
Wir haben alle hier unser Päckchen zu tragen, aber Keiner gibt hier so unhöfliche Antworten wie du. Wir haben doch alle mal angefangen, waren unsicher, oder?
Ich bin nur froh das mich der Kinderwunsch noch nicht so verbittert gemacht hat und ich noch ein offenes Ohr für die Ängste Anderer habe.

Tut mir leid wenn ich dir zu nahe getreten bin, aber das musste jetzt mal raus. Verfolge deine Beiträge schon länger und in letzter Zeit war selten etwas Höfliches zu lesen.

LG
Ramona

Beitrag von kinderwunsch_hh 01.09.08 - 15:46 Uhr

Hallo,

mich nerven die Jammerpostings, wenn grad mal ein halbes Jahr geübt wurde. Aus gutem Grunde wurden daher die Foren getrennt. Wenn es dich nicht stört, dann kannst du gerne im Kiwu lesen und antworten. Aber wer sich nicht mal die Mühe macht, die Forenbeschreibung zu lesen oder sie bewusst ignoriert, der muss auch mit einer harschen Antwort leben können.

Wenn du meine Beiträge verfolgen würdest, dann wüsstest du, dass ich den Frauen aus diesem Forum immer nett und guten Tipps wie ich hoffe antworte.

lg

Beitrag von 260604 01.09.08 - 13:07 Uhr

Hallo isi,

bei mir wurde eine Eileiterspüllung gemacht nach dem wir ein Jahr so geübt haben und da ich mit 16j. eine eileiterentzündung hatte.

Per Ultraschall kann leider der FA nicht ersehen ob Sie durchgängig sind.

Auch ich hatte einen regelmäßigen Zyklus von 33 Tagen.
Wenn mehr wissen magst steht in meiner VK.

Aber auch wenn noch fragen haben solltest, einfach los fragen wenn ich es beantworten kann tue ich das gerne;-):-D

Beitrag von isi-77 01.09.08 - 13:13 Uhr

Danke, ist ganz, ganz lieb von Dir! Es ist schön zu wissen, daß es auch noch Leute gibt, die einem gerne Fragen beantworten (nicht so wie Deine Vorschreiberin).

Liebe Grüße

Beitrag von kasiopia 01.09.08 - 16:31 Uhr

Hallihallo, so genau weiß ich das noch nicht, da ich den Termin erst am 3.09 also Mittwoch habe.

Ich lasse es für mich machen,um Bescheid zu wissen ob mein Körper soweit in Ordnung ist oder nicht.
Mein Doc meinte nur ..... wozu ???...... Mein Mann hat zu wenig Spermien, also nur eine Chagse von 5%. Wir über schon 1 1/2 Jahre.

Nun, warum soll man diese Changse nicht wahrnehmen?
Ich habe es durchgeboxt.

Wenn Du Dir unsicher bist, frag doch einfach Deinen FA, er braucht Dir nur eine Überweisung zur KIWU zu geben oder in ein Krhs.

Liebe Grüße

Kasiopia :-D