FA hat Dosis Utrogest erhöht - 6SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ydnam69 01.09.08 - 13:34 Uhr

:-( Habe gerade einen Anruf bekommen, da mein Blut wegen GK-Schwäche getestet wurde. Werte sind miserabel #schmoll Muss nun sogar 4 statt 2 Tabletten am Abend vaginal einnehmen #aerger
Das gleiche Spiel wie in der SS meiner zweiten Tochter!

Hat jemand ähnliches erlebt?

Bin ja im Prinzip froh, dass es erkannt wurde. Andererseits habe ich so Angst um den Krümmel. Nächter FA-Termin ist erst am 17.09. :-(



D.J. mit girl´s 5J. & 21M. & #ei 6SSW

Beitrag von brina84 01.09.08 - 13:42 Uhr

HI!

Jetzt mach dir mal keine Sorgen. Musste von Anfang an 6 utrogest vaginal nehmen.

Dann wurde in der 9 ssw die dosis auf 9 erhöht. Hab damals auch wer weiß was gedacht.

Nun bin ich schon in der 12 ssw angekommen und fange nun an täglich runter zu dosieren.

Ist nur sicherheits halber besser mehr zu nehmen als zu wenig!

Ab der 13 woche brauchst du das dann auch nicht mehr weil nicht mehr die eierstöcke für die hormone zuständig sind sondern die Plazenta!

LG Sabirna

Beitrag von monab1978 01.09.08 - 13:43 Uhr

HI D.J.
War bei mir genauso. Musste jede Woche kontrollieren und es wurde auch immer mal erhöht und wieder gesenkt. Mach Dir keine Sorgen! Ich bin jetzt 30. Woche und alles super.

Das das entdeckt wurde habe ich nur meiner Schildrüsenunterfunktion zu verdanken und ich bin super froh...

Wird alles gut!
Lieber Gruss
Mona

Beitrag von carolinchen80 01.09.08 - 13:52 Uhr

ich brauche 3x2, am mittwoch habe ich meinen ersten termin, da wird dann kontrolliert ob das überhaupt ausreichend ist...

alles gute für dich!

Beitrag von ydnam69 01.09.08 - 14:17 Uhr

#danke für eure lieben Worte :-)

6St. und 9St. sind ja Wahnsinn #augen
Da bin ich ja mit vieren noch gut dran :-p

Wie gesagt, hatte das alles bis zur 13SSW bei der Schwangerschaft mit meiner letzten Tochter durch.
Weiß auch, was auf mich zukommt.
Das Gute ist ja auch, dass es nicht die ganze SS über genommen werden muss.

D.J.

Beitrag von knutchen 01.09.08 - 14:23 Uhr

Hallo,
sei froh, dass Du einen Arzt hast der das kontrolliert. Das machen leider nicht alle. Musste ich selbst feststellen, und hatte wohl wegen einem unbehandelten Progesteronmangel und unbehandelter Gerinnungsstörung 2FG. Habe dann den FA gewechselt und der hat das erkannt. Ich habe ab ES auch zunächst 2 Tabletten Utrogest genommen. In der 6.SSW bekam ich Blutungen und die Dosis wurde auf 2x2 Tabl. erhöht, außerdem noch 2x/Woche Progesteron Depot Spritzen. Abgesetzt wurden die Spritzen in der 19.SSW und Utrogest in der 20.SSW. Trotz dieser hohen Dosierung war mein Wert immer an der unteren Grenze.

Übrigens nehmen viele 4 Tabl. Utrogest am Tag. Das ist wirklich nicht so viel.

LG und alles Gute
knutchen mit #baby girl 21.SSW