schläft nur beim rumtragen ein - wie ändern

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von calimero123 01.09.08 - 13:38 Uhr

Hallo,

meine kleine schläft nur beim rumtragen oder beim stillen ein. Das ist soweit ja auch nicht schlimm, ich erwarte ja auch nicht von ihr, dass sie mit vier monaten alleine wach im bett liegt sich rumdreht und in 1 min schläft.
Das problem ist nur, dass sie jetzt schon über 7 kg wiegt und ich mir langsam gedanken mache - da sie ja kaum leichter wird;-)- wie dass denn nun weiter geht.

Wie kann ich sie daran gewöhnen ohne tragen, natürlich gerne mit meinem beisein z.b. im Bett einschläft. Habs schon probiert mich mit ihr hinzulegen und die gleiche Haltung wie beim tragen einzunehmen. Aber sie fängt dann an zu quengeln (beim tragen weint sie manchmal auch ganz doll) wird dann immer augeregter und schreit dann schließlich bis ich sie dann doch wieder durchs zimmer schleppe.

Wie kann man ein Kind umgewöhnen nicht durch Bewegung einzuschlafen. Wiegen in der wiege geht auch nicht!
Hat jemand einen tipp für mich. Sie nimmt leider auch keinen schnuller, sodass sie immer an meinem Arm rumschleckt.

Danke für´s zuhören

Calimero mit klein Amelie die friedlich auf de Sofa schläft

Beitrag von leonie133 01.09.08 - 14:14 Uhr

hallo Calimero,
bei mir hilft neben dem Schnuller, den Amelie ja nicht nimmt, auch immer Händchen halten und mit dem Finger leicht über Stirn und Nasenrücken streichen. Dazu erzähle ich was oder singe etwas vor. Da schläft meine Tochter, wenn sie wirklich müde ist, ganz schnell ein, auch wenn sie vorher gequengelt hat. Ich habe es am Anfang auch nicht verstanden, aber es gibt wirklich das Meckern und Weinen vor Müdigkeit, und da konnte Marlen Körpernähe garnicht gut ertragen... Bei Deiner Maus scheint es zwar anders zu sein, aber probiere es mal im abgedunkelten, ruhigen Zimmer, gut belüftet, und bleib bei ihr bis sie schläft. Vielleicht klappt's ja :-) LG Leonie

Beitrag von arica 01.09.08 - 14:27 Uhr

Hallo,

kenne das von meinem Sohn, der mittlerweile 14 Monate ist und ca. 12 kg wiegt. Ganz ohne geht es auch noch nicht, aber es wird jetzt langsam besser. Kommt immer drauf an wie aufregend der Tag war.

Hast du einen Pezziball? Dann könntest du es damit versuchen. Bei uns hat es leider nicht funktioniert, weiß aber das es bei einer Freundin funktioniert hat. Bei mir hilft eher so eine Art Schaukelstuhl. Das ist glaub ich auch von Kind zu Kind verschieden.

Halt immer wieder probieren. Ich bin bzw. gehe folgender Maßen vor: Erst etwas rumgetragen bis er ruhiger geworden ist, dann hingesetzt und geschaukelt. Wenn er wieder angefangen hat zu schreien/meckern, habe ich ihn kurz getragen bis er wieder ruhiger war. Habe nach und nach das Rumtragen verkürzt. Ganz ohne meckern geht es nicht. Aber es wird besser. Wird aber auf die Art und Weise etwas länger dauern. Aber mit Sicherheit ist der Weg besser fürs Kind als ewig schreien lassen. Jetzt setze ich mich gleich hin und schaukle ihn etwas. In Ausnahmefällen (aufregender Tag) trage ich ihn auch nochmal. Sonst schreit er bis er kotzt.

Gruß Arica

Beitrag von momo3103 02.09.08 - 13:18 Uhr

hallo,

bin zwar nicht die TE bzw. Fragestellerin, habe aber ein ganz ähnliches Problem. ;-)

deine Methode klingt gut, das gefällt mir, schön schrittweise und langsam...
das könnte bei uns klappen, ich werd's mal versuchen :)

hab mir schon überlegt immer langsamer zu laufen, und irgendwann ganz stehen zu bleiben *g* irgendwie so...

lg momo.

Beitrag von momo3103 01.09.08 - 14:30 Uhr

hallo,

wie alt ist denn deine Amelie?

ich hab ein ähnliches Problem und die Frage ein paar threads unter dem hier gestellt. Bin daher auch auf Antworten hier gespannt...

bis vor einigen Monaten ging bei uns auch nix ohne Stillen oder Rumtragen. Das Stillen hab ich (mithilfe des Schlafprogramms nach Dr. Gorden) bis auf 1 mal einschlafstillen abends abgewöhnt. Danach schlief sie auch öfters ohne Tragen weiter (einschlafen ging noch nie ohne). Aber seit kurzem geht auch das nciht, ich trag die 9 kg oft stundenlang rum und bin auch hilflos...

lg momo.