Immunschutz

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von asolrunflep 01.09.08 - 14:00 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ist hier jemand von euch Erzieherin? Ich arbeite im Kindergarten und muss jetzt wegen dem Immunschutz gucken.
Habt ihr das beim FA machen lassen? Eigentlich habe ich nur Hepatitis A und B nicht. Aber ich glaube das wäre nicht so schlimm.
Zytomelagie ist negativ.

Dann kann ich doch eigentlich wieder arbeiten gehen oder wie seht ihr das? Vielleicht kennt sich ja jemand aus!

LG Steffi

Beitrag von dee143 01.09.08 - 14:08 Uhr

Soweit ich weiß (bin Erzieherin, aber nicht angestellt, daher hatte ich das Problem nicht), musst du dich beim Amtsarzt testen lassen. Die Leitung deiner Einrichtung müsste da besser Bescheid wissen. Der entscheidet dann auch, ob du arbeiten darfst oder nicht. Ich glaub du musst vor allem noch einen Test auf Ringelröteln machen, da man sich dagegen nicht impfen kann.

LG
Dee (ET-6)

http://www.unser-kleiner-scheisser.de

Beitrag von asolrunflep 01.09.08 - 14:14 Uhr

Danke dir! Meine Leiterin ist gerade frisch Leiterin und kennt sich damit noch nicht so gut aus.
Ringelröteln habe ich zweimal gehabt.

Danke für deine schnelle Antwort

LG Steffi

Beitrag von tina681 01.09.08 - 14:35 Uhr

Hallo!
Ich bin auch Erzieherin und in der 7. Ssw. Ich mußte direkt zum Amtsarzt, wo per Bluttest die Immunität getestet wurde. Bis die Ergebnisse da waren durfte ich schon mal nicht arbeiten. Raus kam, dass ich gegen alles, außer Ringelröteln immun bin und ich durfte gar nicht erst wieder zur Arbeit gehen, sondern habe Beschäftigungsverbot bis zur 20. Ssw bekommen.
Eigentlich ein ganz schlechter Zeitpunkt und es ist auch total doof, wenn man von jetzt auf gleich nicht mehr arbeiten geht, aber bevor meinem Drops in mir was passiert bleib ich lieber zuhause.
wenn du keine Immunität gegen Zytomelagie hast, darfst du in der ganzen Ss nicht arbeiten!

lg, tina

Beitrag von asolrunflep 01.09.08 - 14:52 Uhr

Doch gegen Zytomelagie hab ich. Amtsarzt, wer ist das denn? Ich dachte das macht die FA.

LG Steffi

Beitrag von perlita 01.09.08 - 17:37 Uhr

Ich bin keine Erzieherin, aber mein Mann ist Erzieher, darum haben wir das ganze Erzieherinnen-Programm auch bei mir gemacht - ist ja egal, ob ichs selbst oder second-hand bekomme...
Unterschied: Erzieherinnen bekommen es bezahlt, für Erzieher-Ehefrauen ist es IGEL.
Nötig gewesen wär wohl nur Ringelröteln, weil einiges wie Cytomegalie auch bei Nichterzieherinnen gemacht wird, aber meine "Kiga-Untersuchungen" waren:

Parvovirus B19 (Ringelröteln)
Cytomegalie
Chlamydia trachomatis
Mumps
Masern

Dabei bin ich gegen Mumps/ Masern eh geimpft, nuja, jetzt doppelt getestet...

Wie es arbeitsrechtlich ist, weiß ich nicht!

Lieben Gruß
Per

Beitrag von perlita 01.09.08 - 17:38 Uhr

PS: Die Untersuchungen liefen über den normalen FA, aber es hat bei mir ja auch keine arbeitsrechtlichen Konsequenzen...